Großkanzlei
BEITEN BURKHARDT

Referendariat bei

BEITEN BURKHARDT


Kontakt
Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen zu Ihrem Referendariat bei uns.
Christine Herzog
Frau Christine Herzog
Recruitment Manager

Stationen

Anwaltsstation

Wahlstation

Referendariatsbegleitende Tätigkeit


50
Referendarplätze p.a.

Highlights

Die Wahlstation ist natürlich auch in unserem Brüsseler Büro möglich. Bei entsprechenden Sprachkenntnissen ist auch ein Einsatz in China (Beijing) oder auch Russland (Moskau oder St. Petersburg) möglich. Eine Vorbeschäftigung an einem der deutschen Standorte ist bei all diesen Stationen nicht notwendig.


Referendarspersönlichkeit

Referendare sollten neben einem guten Examen, vor allem Interesse an dem gewählten Rechtsgebiet mitbringen. Wirtschaftliches Denken, gute Englischkenntnisse und Spaß an der Zusammenarbeit im Team runden dabei das Profil des idealen Kandidaten ab. Wir suchen Charaktere, die zu uns passen und Lust darauf haben sich für den Mandanten einzubringen und gemeinsam das Beste herauszuholen.   


Arbeitszeit Referendare

Referendare sind in der Anwaltsstation in der Regel 2-3 Tage / Woche anwesend. In der Wahlstation dann gerne auch bis zu 4 Tagen / Woche. Uns ist die Vorbereitung auf das 2. Examen natürlich sehr wichtig und daher sind individuelle Absprachen bzgl. der konkreten Arbeitszeiten im Hinblick auf die Examensvorbereitung jederzeit möglich.

Sehr geringSehr hoch

Sonderleistungen

Im Hinblick auf die Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen unterstützen wir die Referendare durch eine Kooperation mit der Online-Lern-Plattform Repetico. Hierbei bieten wir jedem Referendar und wissenschaftlichen Mitarbeiter die Möglichkeit, sich 1 Jahr lang mit verschiedenen Karteikartenlernsätzen des Repetitiors Alpmann Schmidt auf das 2. Staatsexamen vorzubereiten oder auch die eigenen Englischkenntnisse zu erproben und zu verbessern.


Praxisnahe Ausbildung

Sehr geringSehr hoch

Stimmen aktueller und ehemaliger Referendare

„BEITEN BURKHARDT gewährt einen umfangreichen Einblick in die tägliche Kanzleipraxis. Von Beginn an findet eine Einbindung in das Praxisteam statt und es erwarten einen sehr abwechslungsreiche Aufgaben. Durch die Mitarbeit an größeren Projekten und die Begleitung zu Gerichtsterminen lernt man das volle Spektrum der anwaltlichen Tätigkeit kennen. Die Teilnahmemöglichkeit an Seminaren und Jour Fixes schaffen eine stetige Weiterbildung und ermöglichen, das Team noch besser kennenzulernen.“

Sonja Müller, ehem. Referendarin und juristische Mitarbeiterin.


Übernahmewahrscheinlichkeit

Sehr geringSehr hoch