Öffentlicher Sektor
Bundesnetzagentur

Karriere bei

Bundesnetzagentur

Ohne Netz geht nix. Bundesnetzagentur.“

Faire Bedingungen, ein gutes Umfeld und nette Kollegen – ich arbeite wirklich gern in der Netzagentur.
Carolin Heitzer, Diplom-Juristin

Referentenpersönlichkeit

  • Sie verfügen über eine gute Auffassungsgabe sowie eine große Leistungsbereitschaft
  • Sie besitzen ein sicheres und verbindliches Auftreten
  • Sie sind eine engagierte, zuverlässige und flexible Persönlichkeit, die auch unter Zeitdruck in schwierigen Situationen selbstständig, konzeptionell und ergebnisorientiert arbeitet
  • Sie besitzen gutes Planungs-, Durchsetzungs- und Organisationsvermögen ebenso wie gute analytische Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick
  • Sie sind im Team aufgeschlossen und kooperativ, haben Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen interdisziplinären Akteur*innen und haben ein ausgeprägtes und erprobtes Geschick im Umgang mit Menschen
  • Sie haben eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sie sind bereit, verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen

Möglichkeiten in der Weiterentwicklung

Wir suchen Menschen, die sich langfristig im öffentlichen Dienst weiterentwickeln wollen. Sie haben bei uns zahlreiche Möglichkeiten, die Stelle innerhalb der Bundesnetzagentur zu wechseln und neue Aufgaben zu übernehmen.

Auch Fortbildungen sind wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Unsere Beschäftigten können aus zahlreichen internen und externen Angeboten wählen.

Unterstützung bei der Promotion

Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen


Personalarbeit in einer so großen Behörde ist in jeglicher Hinsicht divers und bereichernd.
Diane Schweitzer, Personaljuristin

Laufbahn
Hier können Sie die typische Laufbahn eines Juristen bei uns einsehen.

Einstellung

Verbeamtung

Wir bieten Ihnen eine sofortige Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen.
Alternativ bieten wir eine unbefristete Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13; bei mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 14 TVöD möglich

Beurteilung

Alle 2 Jahre

Alle zwei Jahre findet eine Regelbeurteilung für Tarifbeschäftigte und Beamte statt, nach der eine Beförderung in die nächsthöhere Entgelt-/Besoldungsgruppe möglich ist.

Aufstiegsmöglichkeiten sind als Referent*in bis zur Besoldungsgruppe A 15 Bundesbesoldungsordnung bzw. einer vergleichbaren Eingruppierung möglich.

Bei Übernahme einer Führungsposition sind weitere Aufstiegsmöglichkeiten gegeben.


Vielschichtige Fragen des Ausbaus von Glasfasernetzen lassen meinen beruflichen Alltag nie langweilig werden.
Lisa Range, Volkswirtin

Reisetätigkeit

Je nach Dienstposten sind gelegentliche nationale und/oder internationale Dienstreisen notwendig.

Sehr geringSehr hoch