Mittelständische Kanzlei
Heckschen & van de Loo

Referendariat bei

Heckschen & van de Loo

Recht gestalten - Praxis und Wissenschaft zusammenführen!“

Julian Schmidt
Herr Julian Schmidt
Frank  Hellmund
Herr Frank Hellmund

Beschäftigungsmöglichkeit

Anwaltsstation

In einigen Bundesländern ist die Zuweisung für drei Monate in ein Notariat nach den Justizausbildungsgesetzen auf Antrag möglich. Gerne möchten wir interessierten und herausragenden ReferendarInnen die Möglichkeit bieten, den besonderen Beruf im Notarwesen im Rahmen der Anwaltsstation kennenzulernen.

Wahlstation

In der Wahlstation bieten wir Ihnen die Möglichkeit parallel zu Ihrer Vorbereitung auf die mündliche Prüfung im 2. Staatsexamen zu einer angemessenen Vergütung bei flexibler Arbeitszeit den Beruf des Notars kennen- und schätzen zu lernen. Profitieren Sie hier von den Angeboten der Notare, insbesondere von Herrn Prof. Dr. Heckschen als erfahrenem ordentlichem Prüfer im zweiten Staatsexamen, die Situation der mündlichen Prüfung zu simulieren und gezielte Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt zu bekommen.

Nebentätigkeit

Sie erhalten die Möglichkeit in Nebentätigkeit zu einer angemessenen Vergütung bei flexibler Gestaltung der Arbeitszeiten aktiv die Vertragsgestaltungen des Notariats mitzuerleben. Profitieren Sie von dem überragenden Netzwerk der bundesweit im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht bekannten Professoren Heckschen und van de Loo und werden Sie teil eines unserer Teams!


10
Referendarplätze pro Jahr


Highlights

Komplexe Gestaltungstätigkeit in hochspezialisierten Teams

Übernahme nach erfolgtem Referendariat erwünscht

Stärkung des eigenen Vortragsstils im Rahmen von Mitarbeiter- und Vortragsveranstaltungen

Teilnahme an Vorträgen der Professoren und anderen Sport- und Kulturevents

Volle Integration bei sozialen Veranstaltungen

Heranführen an wissenschaftliche Veröffentlichungen mit dem Ziel eigenständiger Autorenschaft

Mitarbeit an regelmäßiger Rechtsprechungsübersicht und eigene Vortragsmöglichkeit

Möglichkeit der Mitarbeit an wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Examensvorbereitung durch Aktenvortragsübungen mit erfahrenem Prüfer

Frühe Einbindung in den Mandatenkontakt.

Zugriff auf beck-online und juris

Intensive Unterstützung durch erfahrene Kollegen und Kolleginnen

Kostenlose Obstkörbe und Getränke

Get-Together

Hauseigene Bibliothek


Referendarpersönlichkeit

Interessierte Referendare sollten sich durch gute Englischkenntnisse und Freude an wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen auszeichnen. Sie verfügen über fundiertes Wissen auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts, insbesondere des Kapitalgesellschaftsrechts, und waren bereits als wissenschaftliche Hilfskraft an einem Lehrstuhl tätig oder haben auf andere Weise Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt. Sie denken analytisch, sind kommunikativ, flexibel und hoch belastbar und zeichnen sich durch eine selbständige qualitäts- und zielorientierte Arbeitsweise aus. Sie haben die Fähigkeit, sich schnell und sorgfältig in neue und komplexe Sachverhalte einzuarbeiten. 

Optimalerweise haben Sie ihr erstes juristisches Staatsexamen mit einem vollbefriedigend oder jedenfalls mit einem hohen befriedigend absolviert.

Erwarten werden Sie nicht nur kautelarjuristische Tätigkeiten, sondern auch die Bearbeitung aktueller Rechtsprechung und das Erstellen von Stellungnahmen und Gutachten, insbesondere in den zivilrechtlichen Fachgebieten des Erb- und Familienrechts, Gesellschaftsrechts und Grundstückrechts.

Wir bieten eine vielseitige Beschäftigung und flexible Arbeitszeiten. Ihnen stehen zudem nicht nur eine große Bibliothek und aktuelle Fachzeitschriften, sondern auch viele Online-Zugänge (wie z.B. juris, beck usw.) zur Verfügung.


Optimierte Examensausbildung

Examensorientierte Ausbildung

Herr Prof. Dr. Heckschen ist Prüfer im 2. Staatsexamen und bietet den Referendaren jederzeit die Möglichkeit juristische Fertigkeiten durch gezielte Übungen in Vorbereitung auf das Staatsexamen zu verbessern.
Den Referendaren steht die Möglichkeit der hauseigenen Bibliotheksnutzung offen.

Aktenvortragstraining mit langjährigem Prüfer

Möglichkeit der Mitgestaltung aktueller Rechtsprechungsübersichten

Zugriff auf Beck-Online und Juris

Flexible Arbeitszeitgestaltung

Zugriff auf ein umfangreiches Repertoire an rechtswissenschaftlichen Zeitschriften


Arbeitszeit als Referendar

Individuelle Arbeitszeiten sind im Hinblick auf die Examensvorbereitungen möglich.

Sehr geringSehr hoch

Stimmen aktueller und ehemaliger Referendare

Von Beginn an wird man hervorragend ins Team eingebunden.
Die Lösung spannender und hochkomplexer Sachverhalte lässt einen über den Tellerrand hinausblicken.
Durch die Möglichkeit an den Mitarbeiterevents teilzunehmen, hat man einen sehr familiären Eindruck der guten Atmosphäre bekommen.
Dass ich in den Rechtsprechungsrunden der Mitarbeiter Kurzvorträge zu aktuellen examensrelevanten Rechtsprechungsänderungen halten durfte, hat mir sehr dabei geholfen, meinen Vortragsstil zu verbessern.
Die individuellen Arbeitszeitvereinbarungen haben mir ausreichend zeitlichen Spielraum für meine persönliche Examensvorbereitung verschafft.
Die Atmosphäre unter der Kollegen war phänomenal.
Die Notare und auch alle Mitarbeiter, mit denen ich in Teams gearbeitet habe, hatten immer ein offenes Ohr und einen guten Ratschlag für mich und meine Zukunftsplanung.
Sehr schade, dass die Wahlstation so schnell vorbeigegangen ist.