Mittelständische Kanzlei
Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Über

Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH


Mitarbeiter national
Anwälte
davon Partner
davon Associates
Weitere

Sprachen

In allen Fachbereichen sind fließend Deutsch und Englisch erforderlich.


Renommierte Mandate

  • Alfred Kärcher GmbH & Co. KG
  • Bio Merieux
  • Langenscheidt GmbH & Co. KG
  • SES Platform Services GmbH
  • ProSiebenSat1 Media SE / maxdome GmbH
  • Freistaat Bayern
  • Goethe-Institut
  • Regierung von Oberbayern
  • KIRKBI (Lego Family Office)
  • Fidor Bank AG
  • Coffee Fellows GmbH
  • Bayerische Börse AG
  • London & Capital
  • Matrix Immobilien GmbH
  • Industria Wohnen GmbH
  • Stuttgarter Lebensversicherung A.G.
  • The Ability Group
  • RTL2 Fernsehen GmbH & Co. KG
  • NTT Com Security GmbH 

Internationale Mandate

Sehr geringSehr hoch



Auszeichnungen & Preise

Mein Arbeitstag

Erhalten Sie hier Einblicke in den typischen Arbeitsalltag von unserem Partner Philip Herbst.

9:00 Uhr

Nach kurzer Fahrt mit dem Rad komme ich in der Kanzlei an. Der erste Weg führt in die Küche, um die Kaffeemaschine in Gebrauch zu nehmen.

9:15 Uhr

Danach gehe ich mit meiner Assistentin anstehende Fristen und Termine durch. Heute auch gleich für den morgigen Tag, da ich einen Gerichtstermin in Hamburg wahrnehmen werde.

9:30 Uhr

Kurzer Stopp bei einem Kollegen, um die aktuellen Geschehnisse der Fußballwelt zu diskutieren, bevor ich den Computer einschalte und meine Mails checke.

9:45 Uhr

Es sind einige Anfragen von internationalen und nationalen Mandanten aus der Nacht und von heute Morgen im Postfach. Ich organisiere mir den Tag.

10:00 Uhr

Die ersten Anfragen sind schnell beantwortet oder werden in einem kurzen Telefonat geklärt. Die umfangreicheren Anliegen kann ich mit meinen Team besprechen und Lösungen finden.

10:30 Uhr

Nun steht der erste Telefontermin des Tages an: Morgen findet ein wichtiger Kammertermin vor dem Arbeitsgericht Hamburg statt, den ich für unsere Arbeitgebermandantin wahrnehmen werde. Wir stimmen uns final ab.

12:00 Uhr

Nachdem die ersten Mandanten zufriedengestellt sind, finde ich Zeit mit meinen Kollegen Mittagessen zu gehen. Gelegenheit zum Durchatmen und die anstehenden Urlaubspläne auszutauschen. Danach noch schnell einen Espresso und dann zurück ins Büro.

13:00 Uhr

Ich schließe zum ersten Mal die Tür. Eine Klageerwiderung in einem Kündigungsschutzverfahren muss diktiert werden.

13:45 Uhr

Dazwischen benötigt ein Kollege aus dem Immobilienrecht eine arbeitsrechtliche Auskunft. Wir skizzieren das Problem und unsere Denkansätze, um dem Mandanten ein erstes Lebenszeichen zu senden. Anschließend ist Zeit, noch einige E-Mails zu beantworten.

15:00 Uhr

Die Klageerwiderung ist diktiert. Um 16:30 habe ich eine Besprechung mit einem neuen Mandanten: Ein Manager hat einen Aufhebungsvertrag angeboten bekommen. Ich bespreche mich kurz mit meinem Partner, der mir noch ein paar Stichworte mit auf den Weg gibt.

16:30 Uhr

In der Besprechung skizziere ich die rechtlich relevanten Themen. Wie häufig in der Führungskräfteberatung geht es neben den rechtlichen Problemen auch um die persönliche Situation und das Fortkommen im Markt.

17:00 Uhr

Wir legen gemeinsam eine gesamtheitliche Strategie für die weitere Vorgehensweise fest.

17:30 Uhr

Nach der Besprechung rufe ich einige Mandanten zurück und korrigiere noch einmal den zuvor diktierten Schriftsatz.

18:30 Uhr

Bevor ich mich mit der gerade erhaltenen Mail eines Mandanten, der eine größere Umstrukturierungsplanung skizziert, befasse, briefe ich noch schnell meine Assistentin für den morgigen Tag. Danach stimmen mein Team und ich einen Besprechungstermin ab.

19:30 Uhr

Es gibt Tage, an denen sehr viel zu tun ist und die kein Ende nehmen wollen, aber für heute ist Schluss. Ich schalte den Computer aus und mache mich auf den Weg zur U-Bahn. Ziel: Allianz Arena, denn heute ist Champions League!


Anwälte international