Kanzleiboutique
altText
Köchling & Krahnefeld Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Über

Köchling & Krahnefeld Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

„Spezialisten für Öffentliches Recht. Interdisziplinär. Ideenreich. Individuell.”

Mitarbeiter national
8
Anwälte
3
davon Partner
5
davon angestellte Rechtsanwälte

Sprachen

Deutsch, Englisch 


Internationale Mandate

Sehr geringSehr hoch



Auszeichnungen & Preise

Mein typischer Arbeitstag

Erfahren Sie hier mehr über einen typischen Arbeitsalltag von Claire Pröbstle, Juniorpartnerin.

09:15 Uhr

Nach einem kurzen Spaziergang von der U-Bahn Jungfernstieg komme ich in der Kanzlei an. Während der Kaffee kocht, unterhalte ich mich mit den Kollegen über das Wochenende. Danach checke ich meine E-Mails und plane meinen Tag.

09:30 Uhr

In einem Klageverfahren steht am Mittwoch die mündliche Verhandlung an. Ein Mitarbeiter unserer Mandantin bittet um Feedback zu einem Schaubild, mit dem er im Termin einen komplexen technischen Prozess erläutern möchte.

10:00 Uhr

Nachdem wir hierzu telefoniert haben, gehe ich erneut die Schriftsätze durch und mache mir Notizen.

10:45 Uhr

Eiliges Fax vom Gericht: Die mündliche Verhandlung für Mittwoch wurde kurzfristig abgesagt. Ich versuche, die Richterin zu erreichen und informiere die Justiziarin unserer Mandantin.

11:00 Uhr

In einem Planfeststellungsverfahren für eine 380-kV-Freileitung habe ich von unserer Mandantin den Entwurf der Antworten auf die Einwendungen und Stellungnahmen der Öffentlichkeit im entsprechenden Beteiligungsverfahren erhalten.

11:30 Uhr

Nachdem ich mir einen ersten Überblick über die Unterlagen verschafft habe, stimme ich mit dem Justiziar unseren Arbeitsauftrag und den Zeitrahmen ab.

12:00 Uhr

Heute steht unsere interne Projektbesprechung an. Wir berichten uns gegenseitig über den aktuellen Stand der von uns betreuten Mandate. Danach etwas Organisatorisches: Geeignete Aufgaben für den Referendar für nächste Woche finden!

13:00 Uhr

Pause: Statt wie sonst in eine Mittagslokalität der Hamburger Neustadt zu pilgern, lassen wir uns nach der Projektbesprechung immer etwas in die Kanzlei liefern. Gegessen wird in voller Besetzung, Sekretariat und studentische Mitarbeiterin inklusive.

14:00 Uhr

Weiter geht es mit den Antragsunterlagen für eine Müllverbrennungsanlage: Ich schließe die rechtliche Prüfung der Immissionsprognose des Ingenieurbüros ab und bespreche mich mit dem Kollegen, mit dem ich das Mandat gemeinsam bearbeite.

15:00 Uhr

Danach entwerfe ich eine kurze Zusammenfassung unserer Ergebnisse für die Mandantin.

17:15 Uhr

Eine mit uns kooperierende Zivilrechtskanzlei bittet um kurzfristige Unterstützung: Gegen einen ihrer Mandanten, Geschäftsführer eines Entsorgungsunternehmens, wurde ein OWi-Verfahren wegen Verstoßes gegen umweltrechtliche Vorschriften eingeleitet.

18:00 Uhr

Ich erstelle einen Kurzvermerk zum Sachverhalt und den sich stellenden Rechtsfragen und bereite mich gemeinsam mit einem Kollegen auf den für morgen anberaumten Besprechungstermin vor.

19:00 Uhr

Feierabend.