Zur Merkliste hinzufügen
SRP

Über SRP

Engagiert. Innovativ. Erfahren.
Wir arbeiten auf hohem fachlichen, technischen und kommunikativen Niveau. Die Kanzlei ist spezialisiert auf die Beilegung komplexer Streitigkeiten im Rahmen außergerichtlicher Streitbeilegung, insbesondere der Mediation, in Gerichts- und Schiedsverfahren. Unsere Schwerpunkte liegen im Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht und Steuerrecht.

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrungen im Zusammenhang mit Post-M&A-Streitigkeiten, der Haftung von Managern und Beratern sowie der Durchsetzung von Deckungsansprüchen gegenüber der D&O-Versicherung. Ein weiterer Schwerpunkt der Kanzlei liegt in der Corporate Compliance, hier insbesondere der Korruptionsbekämpfung und wirtschaftsstrafrechtlichen Ermittlungsverfahren.

Hilf Talenten bei Ihrer Jobsuche

Bewerte deinen Arbeitgeber

Bewerten

Fachbereiche

Hier hast du einen Überblick über die Fachgebiete von SRP


Standorte

Hier hast du einen Überblick über die Standorte von SRP

Klicke hier,
um mit der Karte zu interagieren.

Kontakte

Ines Becker
Frau Ines Becker
Rechtsanwältin
JennyZomack
Frau Jenny Zomack
Rechtsanwaltsfachangestellte
MaximilianReichert
Herr Maximilian Reichert
Partner

Über uns

Mitarbeiter national
4
Anwält*innen

2
davon Partner

2
davon Associates

1
Rechtsanwaltsfachangestellte

5
Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen & Werkstudierende


Sprachen

Deutsch und Englisch sind bei uns in jeder Position notwendig.


Internationale Mandate

Sehen Sie hier den Anteil unserer Internationalen Mandate im Vergleich zu unseren Mitbewerbern.

Sehr geringSehr hoch



Mein Arbeitstag

Ines Becker, Associate im zweiten Jahr bei SRP 

09:10 Uhr

Ich parke mein Fahrrad an meinem Stammplatz und begrüße die Kolleg*innen.

09:15 Uhr

Während ich mir die Milch für meinen Cappuccino schäume, tausche ich mich mit einer Kolleg*in aus. Ich gebe einen Auftrag an unsere Studierenden. Ein Partner stößt dazu und gibt uns einen Brainteaser, an dem wir lachend rätseln und scheitern.

09:30 Uhr

Bevor es richtig losgeht, sortiere ich meine Aufgaben für den Tag, kontrolliere die Fristen und überlege mir, was ich heute erreichen möchte.

09:45 Uhr

Ich nehme mir den wichtigsten Punkt auf meiner Liste vor, der in der Regel in dem Entwurf eines Schriftsatzes oder der Prüfung eines Sachverhaltes liegt.

10:40 Uhr

Eine Kolleg*in kommt vorbei, um gemeinsam eine Rechtsfrage zu diskutieren, die in einem anderen Fall aufgekommen ist.

11:00 Uhr

Ich rufe bei Gericht an, z.B. um herauszufinden, warum noch nicht über unser Akteneinsichtsgesuch entschieden worden ist.

11:10 Uhr

Ich setze die Arbeit an meinem Schriftsatz fort. Dabei arbeite ich ausschließlich mit unserer digitalen Akte und OneNote. Wir arbeiten (auch bei Verhandlungsterminen) weitgehend papierlos.

12:30 Uhr

Der oder die Hungrigste sucht nach Gleichgesinnten und wer Lust hat, schließt sich zum Essen in eines der vielen netten kleinen Cafés und Restaurants rund um den Max Weber Platz an.

13:30 Uhr

Ich bereite einen anstehenden Call mit einer Mandant*in vor und stelle dem Partner, der das jeweilige Verfahren mit mir betreut, meine rechtliche Lösung beziehungsweise meinen Handlungsvorschlag vor. Wir diskutieren noch einmal zur Rechtslage.

14:00 Uhr

Der Call beginnt und wir sitzen gemeinsam vor der neuen Video-Kamera und sprechen mit unserer Mandant*in (idR. Manager*innen, Anwält*innen aus Großkanzleien oder die Rechtsabteilung eines Unternehmens).

15:00 Uhr

Wir besprechen den Call intern nach und legen die nächsten Schritte fest. Bei der Gelegenheit besprechen wir auch gleich den Sachstand einiger weiterer Verfahren, die wir gemeinsam bearbeiten und eine Designfrage für unsere neuen Büroflächen.

15:40 Uhr

Ich schreibe meinen Schriftsatz zu Ende und schicke ihn mit einigen Anmerkungen an einen der Partner oder direkt an die Mandant*in zur Durchsicht und Freigabe.

17:15 Uhr

Mein Kopf raucht und ich gehe eine Runde laufen. Die Isar ist direkt vor der Tür und eine Dusche steht bereit.

17:45 Uhr

Ich erledige einige kleineren organisatorischen Aufgaben und schreibe E-Mails an Mandant*innen und Kolleg*innen.

18:20 Uhr

Um der Mandant*in eine auch wirtschaftlich fundierte Handlungsempfehlung geben zu können, baue ich mit dem Partner, Laurenz Schmitt, eine Excel-Tabelle. Es wird gerechnet.

19:30 Uhr

Ich verabschiede mich und mache mich auf den Heimweg zum Abendessen mit der Familie oder Freunden.


Karriere

Einstiegsmöglichkeiten

Der Einstieg in unsere Sozietät ist als Werkstudent*in, wissenschaftliche Mitarbeiter*in, Referendar*in, promotionsbegleitend oder als Anwält*in möglich.


Anwaltspersönlichkeit

Wir suchen exzellente Jurist*innen mit hervorragenden Examnia, die als

  • Teamplayer,
  • Stolze Generalisten und
  • Entdecker*innen

Lust haben, den Kanzleialltag aktiv mit uns zu gestalten. Ecken und Kanten erwünscht!


Verhältnis Partner zu Associates

1:1

Sehr geringSehr hoch

Mandantenkontakt Berufseinsteiger*innen

Berufseinsteiger werden bei uns von Anfang an in die Kommunikation mit unseren Mandanten eingeführt.

Sehr geringSehr hoch

Einarbeitung

Während (und auch nach) Ihrer Einarbeitung steht Ihnen ein Mentor, in der Regel ein Partner, für sämtliche Fragen zur Verfügung. Zudem führen wir zur Qualitätssicherung und Ermöglichung flexibler Arbeitszeitmodelle sämtliche Mandate nach dem Vier-Augen-Prinzip. Mit diesem doppelten Boden können Berufseinsteiger*innnen bei uns von Anfang an Verantwortung übernehmen und wachsen.

Die interne Ausbildung wird durch externe Weiterbildungs- und Coachingangebote ergänzt.


Referendariat

Ines  Becker
Frau Ines Becker
Rechtsanwältin

Stationen

Anwaltsstation

Wahlstation


Examensorientierte Ausbildung

Als Litigation-Boutique ermöglichen wir unseren Referendar*innen die Vorbereitung von Schriftsätzen und Teilnahme an Verhandlungsterminen und Mandantengesprächen. Dabei beschäftigen wir uns täglich mit Fragestellungen, die ihren Kern im BGB und der ZPO haben.


Sonderleistungen

Intensive Betreuung durch erfahrene Kolleg*innen in einem kleinen Team ermöglicht eine frühe Einbindung in den Mandatenkontakt.


Kultur

Team

Jede Mitarbeiter*in ist von Beginn an vollwertiges Teammitglied. 


Unsere Werte

Respektvoll.

Wertschätzend. 

Korrekt.

Authentisch.

 

 

 


30
Urlaubstage


Arbeitszeitmodelle

Vollzeit

Teilzeit

ab 25 h pro Woche