altText


Behördlicher Datenschutzbeauftragter / Behördliche Datenschutzbeauftragte

Volljurist in Hagen
Referenznummer: 11602

(Kennziffer 734/754) Ab dem 01.01.2019 ist in der Stabsstelle Datenschutz und IT-Sicherheit der Rektorin eine Stelle als

Behördlicher Datenschutzbeauftragter / Behördliche Datenschutzbeauftragte

unbefristet in Vollzeit, Entgeltgruppe 13 TV-L

zu besetzen.

Als einzige staatliche Fernuniversität sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebens­be­glei­tenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studien­möglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning Studienmodells. An unseren vier Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösun­gen.

Ihre Aufgaben:

Als organisatorisches Tandem haben Sie gemeinsam mit dem/der IT-Sicherheitsbeauftragten die fachliche Leitung der neu eingerichteten Stabsstelle Datenschutz und IT-Sicherheit inne und wirken an deren Aufbau mit. Sie nehmen dabei eine Service- und Beratungsfunktion als fachliche Begleitung für Mitglieder und Angehörige der Hochschule im akademischen Bereich und der Verwaltung beispielsweise bei Forschungsprojekten und innovativen Aufgaben in der Lehre wahr. Neben Ihrer Beauftragtenfunktion nehmen Sie aktiv am fachwissenschaftlichen und poli­tischen Diskurs im Bereich Datenschutz teil und qualifizieren sich darin stetig weiter. Sie sind unmittelbare Ansprechperson aller Beschäftigten der FernUniversität in Hagen in Angelegenheiten des Datenschutzes.

Ihre weiteren Aufgaben:

Fachliche Leitung des Bereichs Datenschutz in der Stabsstelle Service Datenschutz und IT-Sicherheit und Aufbau eines Service für Forschung, Lehre und Verwaltung, Entwicklung von Verfahren und Prozessen für die künftige Organisation des Datenschutzes, Hinwirken auf die Umsetzung und Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben im aka­demischen Bereich der Hochschule, Beratung hinsichtlich der Einhaltung der Daten­schutz­grundverordnung und nationalen Sonderregelungen sowie deren Überwachung, Begleitung und Beratung der bei der Verarbeitung personenbezogener Daten tätigen Personen, Koordination der strategischen und politischen Ausrichtung des Datenschutzes: Konzep­tio­nelle, beratende und operative Tätigkeit in dem Bereich Datenschutz, Bewertung aktueller Rechtsentwicklungen in relevanten Bereichen, Erarbeitung einer Datenschutzsatzung, Aufbau eines Datenschutzmanagementsystems, Er­stel­lung von Muster-Verarbeitungsverzeichnissen sowie Prüfen und Führen eines Verzeich­nisses der Verarbeitungstätigkeiten entsprechend den Anforderungen der DSGVO, Erar­bei­tung eines Konzepts für Ombudspersonen, Schnittstelle und Reporting in datenschutzrechtlichen Themen für die FernUniversität, Beratung und Überwachung im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung, Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde.

Ihr Profil:

Neben Ihrer Fachexpertise zeichnen Sie sich besonders durch eine selbstständige und struk­turierte Arbeitsweise, sehr gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit und einer hohen Leistungsbereitschaft aus und bringen sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift mit. Sie teilen zudem unsere Begeisterung an dem besonderen Bildungsauftrag der FernUniversität mitzuwirken. Sie haben ein Studium der Rechtswissenschaft, vorzugsweise mit einem Schwerpunkt im IT-Recht oder dem Recht der digitalen Medien, erfolgreich abgeschlossen. Sie bringen fundierte und nachgewiesene Berufserfahrung im Bereich Datenschutz, idealerweise im Umfeld von Hochschule sowie in Gremienarbeit und im Umgang mit Aufsichtsbehörden mit.

Unser Angebot:
Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit, eine tarifgerechte Bezahlung sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Darüber hinaus bieten wir einen vielfältigen Arbeitsbereich, eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur und ein kolligales, aufgeschlossenes Arbeitsklima. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie zum Beispiel die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich der Gesundheitsförderung sind selbstverständlich.

Auskunft erteilt:

Frau Prof. Dr. Ada Pellert
Tel.: 02331 987-2401

Bewerbungsfrist:

21.10.2018

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik:

Die Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher sind die Be­wer­bungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber willkommen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular.

Jetzt bewerben

FernUniversität in Hagen - Dezernat 3.3 Personalentwicklung
Universitätsstraße 47 - 58097 Hagen


TalentRocket kooperiert bei diesem Job mit Stellenanzeigen.de

Stellenanzeigen.de Logo

Entdecke weitere interessante Jobs

Mittelständische Kanzlei
BUSSE & MIESSEN Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Volljurist in Bonn

Rechtsanwälte (m/w/d) Bau- & Architektenrecht

Mittelständische Kanzlei
activeLAW Klein.Offenhausen PartmbB
Volljurist, Legal Counsel (m/w/d) in Hannover

Fachanwalt (m/w/d) Familienrecht

Großkanzlei
Gleiss Lutz Hootz Hirsch PartmbB Rechtsanwälte, Steuerberater
Volljurist in Stuttgart

Rechtsanwälte (m/w/d) Steuerrecht