Öffentlicher Sektor
Bundesministerium der Finanzen

Volljurist (m/w/d) in Berlin

Volljuristinnen / Volljuristen (m/w/d) Bundesministerium der Finanzen

Referenznummer: 39443

Sie interessieren sich für Politik und Finanzen? Dann gestalten Sie bei uns die Zukunft und Modernisierung unseres Landes aktiv mit. 

Für unsere vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben rund um Steuern, Finanzmärkte, Europa, Haushalt und Digitalisierung suchen wir engagierte Volljuristinnen und Volljuristen mit und ohne Berufserfahrung. Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit sehr guter Verkehrsanbindung in Berlin-Mitte, der Ihnen neben Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten sichere und flexible Arbeitsbedingungen bietet. 
 

Die Aufgaben hängen vom jeweiligen Einsatzbereich ab 

  • Nationale, europäische und internationale Steuer- oder Finanzmarktpolitik gestalten und umsetzen Deutsche Positionen zu Themen der Wirtschafts- und Währungsunion sowie zu Finanz- und 
  • Finanzmarktregulierungsfragen der Europäischen Union entwickeln und auf EU-Ebene vertreten Digitalisierung im Finanzsektor sowie die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung national, europäisch und international mitgestalten 
  • Den Bundeshaushalt aufstellen und die Auswirkungen der Politik auf den Haushalt begleiten 
  • Nationale und europäische Zoll- und Verbrauchsteuergesetzgebung mitgestalten und die Zollverwaltung strategisch steuern 
  • Bei der politischen Planung und Koordinierung mitwirken 

Anforderungen 

  • Volljuristin bzw. Volljurist mit Abschluss eines juristischen Staatsexamens mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ und des anderen mindestens mit der Note „befriedigend“  

oder 

  • Abschluss beider juristischer Staatsexamen mit der Note „befriedigend“ (insgesamt mindestens 16 Punkte) sowie einschlägiger Berufserfahrung 
  • Kenntnisse in dem jeweiligen Einsatzbereich, erworben z.B. durch die juristische Ausbildung und/oder anschließende Berufserfahrung 
  • Gute Englischkenntnisse sowie möglichst auch Französischkenntnisse oder Fremdsprachenkenntnisse in einer anderen Sprache der Europäischen Union 

Darüber hinaus sollten Sie die Fähigkeit besitzen, sich schnell in neue und wechselnde Aufgabenstellungen einzuarbeiten und komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten. Insbesondere Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick (auch auf europäischer bzw. internationaler Ebene) und Teamfähigkeit zeichnen Ihre Persönlichkeit aus. 

Unser Angebot 

  • Ein verantwortungsvoller, interessanter und vielseitiger Arbeitsplatz mit hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz 
  • Wechselnde Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen des Ministeriums sowie internationale Verwendungen in deutschen Botschaften oder supra- bzw. internationalen Organisationen (z.B. EU Kommission, IWF, Weltbank, OECD, EZB, Single Resolution Board) 
  • Einstellung im Beamtenverhältnis auf Probe (Besoldungsgruppe A 13), soweit die beamtenrechtlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. Beamtinnen und Beamte aus anderen Verwaltungen werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorhergehenden ca. sechsmonatigen Abordnung versetzt. Zudem erhalten Sie die sog. „Ministerialzulage“. Bei der Stufenzuordnung in der Besoldung oder nach dem TVöD wird Ihr bisheriger Werdegang berücksichtigt 
  • Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigung, mobiler Arbeit/Telearbeit (Homeoffice) sowie einer eigenen Kita auf dem Gelände des BMF 
  • Aktivitäten zur Gesundheitsförderung 

Für das BMF ist die Gleichstellung von Frauen und Männern ein wichtiges Ziel. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. 

Das BMF unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber und begrüßt daher deren Bewerbungen. Bei schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern ohne einschlägige Berufserfahrung oder bei einer Gesamtpunktzahl von weniger als 16 Punkten in den beiden Staatsexamina gilt Folgendes: Ist ein zeitlicher Kausalzusammenhang zwischen dem Eintritt der Schwerbehinderung und dem Ablegen eines der beiden Examina nachweisbar, wird der Abschluss beider Examina mindestens mit der Note „befriedigend“ vorausgesetzt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unsere Karriereseite bis zum 8. März 2021.
Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung auch an, ob Sie an einer kurzfristigen oder späteren Einstellung im Laufe des Jahres 2021 interessiert sind.

Zur Bewerberauswahl finden voraussichtlich in der 15. Kalenderwoche mehrere eintägige Auswahlverfahren statt.


Kontakt

Bundesministerium der Finanzen
Bundesministerium der Finanzen

Ort und Anfahrt

Wo befindet sich dein zukünftiger Arbeitsort und wie lange dauert die Anfahrt? Gib deine Heimatadresse oder dein Wunschviertel an und wir berechnen dir den tatsächlichen Anfahrtsweg.

+ Aktuellen Standort hinzufügen
Die berechneten Anreisezeiten basieren auf den Verkehrsdaten eines typischen Dienstag morgens um 8:30.
Klicke hier,
um mit der Karte zu interagieren.

Sonstiges

Hier kannst du weitere Informationen bekommen.

Zur Website

Fachbereiche

Aktien- und Kapitalmarktrecht, Europa- und Völkerrecht, Internationales Recht, Internationales Wirtschaftsrecht, Steuerrecht


Entdecke weitere interessante Jobs

München
Rechtsanwälte (m/w/d)

Volljurist (m/w/d)

Frankfurt am Main
Associate (m/w/d) Real Estate Taxation

Volljurist (m/w/d)

Augsburg
Rechtsanwalt (m/w/d) Steuerrecht

Volljurist (m/w/d)