JavaScript ist nicht aktiviert!
3 Zitate, die das Studentenleben beschreiben

Lifestyle & Fun Facts Jura  |  Studium, Examen & Zusatzqualifikationen

3 Zitate, die das Studentenleben beschreiben

#Studium #Fun

 

Das Bild des Studenten befindet sich dauerhaft im Wandel und fällt je nach Studiengang anders aus. Hier findet Ihr drei Zitate, die einem Jurastudenten aus der Seele sprechen und Tipps, wie Ihr den Schicksalen entgegentreten könnt:

 

"Studieren ist wie arbeitslos sein. 

Nur, dass die Eltern stolz auf einen sind."

Wenn Jurastudenten neuen Bekanntschaften erstmals ihre Studienrichtung mitteilen, folgt meistens ein bewundernder und zugleich abgeschreckter Aufschrei des Gesprächspartners. Das Jurastudium ist hart – das wissen alle, auch die Eltern. Aufgrund des Prüfungssystems wird dies allerdings oftmals erst ein bis zwei Jahre vor dem Examen von Studenten erkannt, während sie sich in den ersten Semestern meist eher fühlen, als würden sie den Stolz der Eltern zu Unrecht erfahren. Während den Freunden in ihren Bachelorstudiengängen bereits zum Ende des ersten Semesters eine ordentliche Anzahl an Prüfungen bevorsteht, wundern sich Jurastudenten meist über den Aufruhr um ihr bisher doch recht gemütliches Studium. Im Hinterkopf sitzt allerdings bereits tief die Angst vor dem Staatsexamen. Das schlägt auf den Magen - allein fürs gute Gewissen solltet ihr von Anfang an kontinuierlich den Stoff verfolgen. Dann ist nicht nur der Stolz der Eltern gerechtfertigt – es zahlt sich garantiert spätestens in der Examensvorbereitung aus!

 

"Student: Warum müssen wir immer Ihrer Meinung sein?

Professor: Müssen Sie nicht, aber meine ist die richtige..."

Wer kennt es nicht – der Sachverhalt zur Semesterhausarbeit ist online und die ersten Wochen der Bearbeitungszeit sind bereits damit verplant, sich in der Bibliothek einzuquartieren, Kommentare und Lehrbücher zu streitrelevanten Themen zu wälzen und Hintergrundinformationen zu sammeln. Da passiert es – du stößt auf den ersten zentralen Meinungsstreit und plötzlich taucht in der Quelle zu den Mindermeinungen der Name deines Professors auf. Welche Meinung solltest du nun vertreten? Was die Zeit bis zum zweiten Staatsexamen angeht, so bist du grundsätzlich frei in der Meinungsentscheidung. Erst im Referendariat solltest du dich zwingend an die Rechtsprechungen des BGH halten. Allerdings stellt sich neben der Verfolgung von Klausurentaktik letztlich die Frage – möchtest du dich in deiner Hausarbeit tatsächlich mit deinem Professor und dessen Anhängern anlegen? Wir raten dir: nur mit einer sehr guten Begründung und einem Professor, der dafür bekannt ist, sich auch mit Gegenmeinungen auseinander zu setzen! Professoren mit großem Ego sehen dagegen gerne ihre Meinung in der Lösung!

 

"Früher studierte man, um später einen guten Job zu finden. Heute muss man einen guten Job finden, um überhaupt studieren zu können."

Studieren ist teuer. Viele Studenten tauschen Hotel Mama gegen ein kleines, überteuertes WG-Zimmer am Rande des Stadtzentrums und selbstgekochte Hausmannskost gegen Spaghetti mit täglich variierenden Fertigsoßen. Zwar wird heutzutage vielen Studenten das Glück zuteil, dass die Eltern für den Unterhalt aufkommen, dies ist jedoch keineswegs selbstverständlich. Selbst wenn euch eure Eltern unterstützen, so habt ihr trotzdem die Möglichkeit, euch neben dem Studium etwas dazu zu verdienen. Von Beginn an bei einem Lehrstuhl tätig zu sein, kann zum Beispiel eure Fähigkeit des wissenschaftlichen Arbeitens erheblich fördern und euch somit in Haus- und Seminararbeiten zu Gute kommen. Wer mehr Freude daran hat, außerhalb der Uni zu arbeiten, kann sich bereits ab den frühen Semesterstufen in Kanzleien als studentische Hilfskraft bewerben – das könnte sich in den Folgejahren durch wertvolle Kontakte bezahlt machen. Wer dem juristischen "Arbeitsleben" bis Ende des Studiums lieber noch aus dem Weg gehen möchte, kann außerdem in gastronomischen Betrieben etwas Geld dazuverdienen. An Stellen für Studenten mangelt es meist nicht; wenn euch also der alljährliche Urlaub, gutes Essen oder eine neue Jeans fehlen, ergreift die Initiative!

 

10. März 2016

Ähnliche Themen


Juristische Methodenlehre erklärt von TalentRocket

Mit Juristischer Methodenlehre punkten!

Ein juristisches Grundlagenfach mit enormer Bedeutung...

weiterlesen
Jura Hausarbeit - Wie zitiert man richtig?

Herausforderung Jura-Hausarbeit!

Erfolgreiches Schreiben und Zitieren im Zivilrecht...

weiterlesen
Kombinationsstudiengang mit Jura - Recht, Wirtschaft, Personal - Ostsee - Karriere-Magazin TalentRocket

Alternative: "Recht-Wirtschaft-Personal" an der Ostsee

Erfahrungsbericht zu einem etwas anderen juristischen Studiengang am Meer

weiterlesen
Satire über die Höhen und Tiefen des 1. Staatsexamens

Abrechnung mit dem 1. Staatsexamen in drei Akten

Existenzsorgen und unnötiger Stress gefällig?

weiterlesen
5 Tipps für neue Motivation im zweiten Versuche Jura Staatsexamen

Knapp durchgefallen im Staatsexamen?

5 Tipps für einen erfolgreichen zweiten Versuch...

weiterlesen
Die Entwicklung des Jurastudiums im Zeitverlauf

Das Jurastudium im Wandel der Zeit

Wie hat sich dieses von der Antike bis zu den heutigen Studienmöglichkeiten entwickelt?

weiterlesen