JavaScript ist nicht aktiviert!
6 Tipps, um mit Enttäuschungen leichter fertig zu werden

Lifestyle & Fun Facts Jura

6 Tipps, um mit Enttäuschungen leichter fertig zu werden

Wenn einfach alles schief geht

Das Studium läuft bescheiden, die Arbeit war schon mal schöner und „läuft bei dir“ ist auch schon eine Weile her. Wenn etwas nicht so klappt, wie wir es erhofft hatten und  unsere Erwartungen nicht erfüllt werden, fühlen wir uns oft traurig und hilflos. Enttäuschungen gehören leider zum Leben dazu, ebenso wie der Frust, der oft mit ihnen einhergeht. Hier findest du einige Tipps, um mit Fehlschlägen leichter fertig zu werden. 

 

1. Akzeptanz

Deine Erwartungen sind nicht erfüllt worden. Dass du jetzt niedergeschlagen bist, ist eine normale und angemessene Reaktion. Egal ob du von jemand anderem oder von dir selber enttäuscht worden bist: Akzeptiere das Gefühl, es gehört zum Leben dazu.

 

2. Kommunikation

Wenn du von einer anderen Person enttäuscht worden bist, versuche deine Gefühle mitzuteilen. Oft ist sich die betroffene Person ihrer Rolle gar nicht bewusst. Außerdem geht es dir besser, wenn du über dein Problem redest und es somit verarbeiten kannst.
Zudem kann es dir auch helfen mit einer Freundin/einem Freund zu sprechen und seine objektive Meinung zu hören. Wichtig ist, dass dein Ansprechpartner wirklich neutral ist und dir nicht nur sagt, was du hören möchtest. Andernfalls fühlst du dich in deiner Enttäuschung nur bestätigt, wodurch keine Besserung eintreten kann.

 

3. Bedeutung

Manchmal sitzt man im Sumpf der Gefühle fest und überlegt, wie es so weit kommen konnte. Mach dir keine Vorwürfe, du bist verletzt genug und sich selbst zu schimpfen bringt hier niemanden weiter. Überlege lieber, ob du vielleicht aus einer Mücke einen Elefanten machst! Im Drama des Moments gefangen, neigen wir stark zu Übertreibungen. Vielleicht hast du nur etwas missverstanden? Frage lieber nach, bevor du dich in Selbstmitleid stürzt!

 

Jetzt registrieren >

 

4. Lösungsfindung

Wie kannst du nun mit dem Problem umgehen? Enttäuschung ist ein unangenehmes Gefühl, dass wir schnell wieder loswerden wollen. Sieh es als Motivation, um dein Ziel auf anderem Wege zu erreichen.
Falls das keine Alternative ist: Lerne loszulassen und lenke dich ab! Wenn das Problem sowieso nicht zu ändern ist, hilft auch weiteres Grübeln nichts.

 

5. Das Positive

Versuche, die Enttäuschung nicht als „Versagen“ zu nehmen. Nimm lieber die Dinge mit, die du daraus lernen kannst. Rückblickend sind solche Erfahrungen oft der Grundstein für neue Ideen oder positive Veränderungen.

 

6. Überdenke deine Erwartungen

„Man ist nicht enttäuscht von dem, was ein Anderer tut oder nicht tut, sondern nur über die eigene Erwartung an den Anderen.“ - Ralf Kunke

Dieses Zitat beschreibt ganz deutlich, wo das Problem von Enttäuschungen liegt. Wir können nur enttäuscht werden, wenn unsere Erwartungen nicht erfüllt werden. Aber: Nur weil wir uns etwas erhoffen, muss es noch lange nicht in Erfüllung gehen.
Allerdings ist die Moral von der Geschicht’ NICHT: Dann erwarte ich eben nichts mehr! Keine Hoffnung mehr zu haben, lässt Menschen antriebslos durchs Leben gehen und funktioniert meist sowieso nicht.

Zum Schluss noch ein Zitat von Konrad Adenauer, der ganz treffend sagte:

„Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht.“

 

Du möchtest wissen, welche Berufsmöglichkeiten du mit Jura hast? Dann lade jetzt kostenlos unseren  herunter.

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Blackout beim Staatsexamen: Prüfungsangst bei Juristen

Juristen im Stress: Die besten Lebensmittel in der Klausurenphase

Aufschieberitis ist heilbar - 10 Tipps gegen Prokrastination

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten aber für beiderlei Geschlecht.

 

15. Mai 2015

Ähnliche Themen


Raptexte als Beweis vor Gericht in den USA - Karrieremagazin TalentRocket

Gangster-Rap im Gerichtssaal

Können sich Songtexte auf ein Urteil auswirken?

weiterlesen
Latein Begriffe Jura im Überblick - Karrieremagazin TalentRocket

Jura-Latein für Angeber!

Die Top 30 lateinischen Begriffe und Wendungen im Recht

weiterlesen
Mandantenaquise leicht gemacht - Jura Knigge Teil 3

Mandanten-Knigge Jura - Teil 3

Leitfaden, wie die Akquise funktioniert...

weiterlesen
Abkürzungen und Eselsbrücken für die Examensvorbereitung - Öffentliches Wirtschaftsrecht
Gefahr Burnout - auch für Juristen?

Juristischer Erfolg zu jedem Preis?

Wann droht der Burnout und liegt dieser nur am Beruf?

weiterlesen
Zu welcher Spezies ordnest du dich als Jurist ein?

Welcher Typ Jurastudent bist du?

Bist du eher der Karrierist, der angehende Politiker oder doch der Moralist...?

weiterlesen