JavaScript ist nicht aktiviert!
10 Gründe für das Jurastudium

Studium, Examen & Zusatzqualifikationen  |  Lifestyle & Fun Facts Jura

10 Gründe für das Jurastudium

Warum das Jurastudium doch nicht die schlechteste Wahl ist

#Studium

 

Lernen bis zum Umfallen, kaum noch Schlaf geschweige denn Freizeit, Rückenschmerzen vom langen Sitzen und kaputte Augen von den kleingedruckten Gesetzestexten. Fast jeder Jurastudent stellt sich mal die Frage: Warum tue ich mir das eigentlich an? Nicht umsonst brechen viele ihr Studium bereits in den ersten Semestern ab. Wir haben ein paar Gründe zusammengefasst, um dich zu motivieren!

 

1. Menschen helfen

Das wirkt vielleicht ein bisschen naiv und verblümt, zur in der düsteren Lernzeit ist es jedoch ein rettender Gedanke. Denn mit Jura kannst du für (unfair behandelte) Menschen und deren Rechte eintreten.

 

2. Sich für Recht einsetzen

Schon die 10 Gebote zeigen: Unsere Gesellschaft funktioniert mit Gesetzen. Damit sie auch weiterhin bestehen kann, brauchen wir Menschen, die sich um deren Einhaltung kümmern. Wo kommen wir denn sonst hin?

 

3. Hilfe bei Alltagsproblemen

Im Gegensatz zu Studiengängen wie "Philosophie“ oder „Design“ haben Jurastudenten ein umfangreiches Wissen über einen Bereich, der im alltäglichen Leben gefragt ist. Wenn jemand gründlich und detailliert ist, dann der Jurist. Zwei Eigenschaften, die ihn zum gefragten Spezialisten in vielen Gesprächsrunden machen.

 

4. Fachwissen

„Nur zwei Dinge auf dieser Welt sind uns sicher: Der Tod und die Steuer.“ (-Benjamin Franklin) Seit diesem Zitat sind bereits über 225 Jahre vergangen und noch immer hat es nicht an Bedeutung verloren. Dass Juristen mit ihrem Fachwissen irgendwann einmal nicht mehr gebraucht werden, ist unwahrscheinlich.

5. Geld

Auch wenn es eine untergeordnete Rolle spielen sollte: Das spätere lässt so manchen jungen Studenten träumen. Natürlich sind ein entsprechender Abschluss und harte Arbeit die Voraussetzungen. Vielleicht ein zusätzlicher Ansporn?

 

6. Politisch-gesellschaftliches Allgemeinwissen

Abgesehen von detaillierten Spezialkenntnissen gewinnen die angehenden Juristen ein Allgemeinwissen, wovon Andere nur träumen können. In Jura Karriere zu machen, setzt eine aktive Teilnahme am öffentlichen Geschehen voraus. Sowohl politisch als auch wirtschaftlich haben Juristen meist einen guten Überblick.

 

7. Kein Mathe

Klingt banal, scheint aber nach unseren Nachforschungen tatsächlich ein Grund für das Studium zu sein! Taschenrechner haben im Studium der Rechtswissenschaften nichts zu suchen. Wenn man sich also nicht auf das Steuer- oder Bilanzrecht spezialisiert, kann man alles, was über Addition und Subtraktion hinausgeht, getrost in die mentale Abstellkammer stellen.

 

8. Analytisches Denken

Ein weiterer Vorteil des Studiums ist, dass das Beschäftigen mit komplexen Sachverhalten das analytische Denken ungemein schult. Fälle werden in ihre kleinsten Bausteine zerpflückt und neu zusammengesetzt. Das Gehirn lernt auf diese Weise, Probleme auf ihren Ursprung zurück zu führen.

 

9. Viele berufliche Möglichkeiten

Wenn das Studium nach gefühlten 100 Jahren dann mal geschafft sein sollte, ist die Wahl an möglichen Berufen groß. Mit dem Fach Jura hat man sich also keineswegs auf „Rechtsanwalt“, „Staatsanwalt“ oder „Richter“ festgelegt. Welche beruflichen Möglichkeiten es gibt, findest du in unserem .

 

10. Anzüge

Last but not least: wer sich und Barney’s Leidenschaft für Anzüge teilt, hat mit Rechtswissenschaften definitiv das richtige Los gezogen ;)

 

Was waren eure Gründe ein Studium der Rechtswissenschaften zu beginnen? Gibt es einen Gedanken, der euch hilft, auch in Krisen nicht das Handtuch zu werfen? Teilt uns eure Meinungen und Ideen mit!

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

 

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten aber für beiderlei Geschlecht.

 

 

08. April 2015

Ähnliche Themen


Latein Begriffe Jura im Überblick - Karrieremagazin TalentRocket

Jura-Latein für Angeber!

Die Top 30 lateinischen Begriffe und Wendungen im Recht

weiterlesen
Mandantenaquise leicht gemacht - Jura Knigge Teil 3

Mandanten-Knigge Jura - Teil 3

Leitfaden, wie die Akquise funktioniert...

weiterlesen
Abkürzungen und Eselsbrücken für die Examensvorbereitung - Öffentliches Wirtschaftsrecht
Gefahr Burnout - auch für Juristen?

Juristischer Erfolg zu jedem Preis?

Wann droht der Burnout und liegt dieser nur am Beruf?

weiterlesen
Zu welcher Spezies ordnest du dich als Jurist ein?

Welcher Typ Jurastudent bist du?

Bist du eher der Karrierist, der angehende Politiker oder doch der Moralist...?

weiterlesen
als Anwalt Arbeit und Leben in Einklang bringen? Möglich? - TalentRocket Karriere-Magazin

Work-Life-Balance in Kanzleien?

Realität oder unrealistische Wunschvorstellung?

weiterlesen