JavaScript ist nicht aktiviert!
Karriere-Tipps für introvertierte Juristen

Lifestyle & Fun Facts Jura  |  Karrierewege & Fachbereiche

Karriere-Tipps für introvertierte Juristen

Introversion ist kein Manko! Diese Vorteile haben Introvertierte im Beruf

#Karriere

Laute und forsche Menschen scheinen es heutzutage oft leichter zu haben als die Leisen, Zurückhaltenden. Jedoch darf man nicht vergessen, dass speziell introvertierte Menschen oft Stärken haben, die den Extrovertierten fehlen. Introvertierte Juristen glänzen oft beim Studium, doch später im Arbeitsleben können sie manchmal das Gefühl haben, übersehen zu werden. Lies jetzt unsere Tipps für introvertierte Top-Juristen! 

 

Die Stärken der Introvertierten: Sie können das, was den Extrovertierten (oft) fehlt

Nicht selten wird Introversion wie ein Manko gehandelt, als wären zurückhaltende Menschen in Alltag und Beruf benachteiligt. Das ist aber ein Trugschluss, denn gerade diese Leute haben oft wichtige Stärken, die extrovertierten Menschen fehlen.

Introvertierte stellen sich selten selbst in den Vordergrund und sind meist keine lauten Menschen. Hingegen sind sie gerade dadurch aber gute Zuhörer und Beobachter, die hinter die Fassade blicken. Außerdem sind sie oft sehr kreativ und einfühlsam. Speziell in der Arbeit macht sich auch die Tatsache bezahlt, dass introvertierte Mitarbeiter mit langem Atem und großer Konzentration an einem Projekt arbeiten können. Wenn man ihnen die Möglichkeit lässt, sind sie oft in der Lage, sich Fachwissen selbst beizubringen.

Während extrovertierte Menschen zum Regenerieren oft sozialen Kontakt suchen und im Büro zum Beispiel eine Tratschrunde einlegen, brauchen Introvertierte meist mehr Ruhe und Rückzug.  

 

“Schüchtern und unnahbar”: Vorurteile, die den “Intros” das Leben schwer machen

Auch wenn introvertierte Menschen im beruflichen sowie im privaten Umfeld zweifellos einige Trümpfe im Ärmel halten, oft wird heutzutage extrovertiertes Verhalten belohnt. Oft werden stillere, etwas nach innen gekehrte Menschen daher als schüchtern, langweilig und ungesellig abgestempelt. Auch verschlossen und unnahbar können sie auf andere wirken.

Beruflich werden Introvertierte leider oft unterschätzt, weil sie ihr Wissen manchmal nicht überzeugend kommunizieren können. Das Sprechen vor einer größeren Gruppe stellt oft ein Problem da, Lampenfieber und Nervosität sind vorprogrammiert. Sie sind unvorbereiteten Situationen in der Öffentlichkeit meist eher abgeneigt, Small Talk auf Networking Events ist ihnen oft ein Graus.

 

Ob als Führungskraft oder Experte: Introvertierte sind ein Gewinn für Arbeitgeber

Introvertierte Menschen sind jedoch für Unternehmen und Kanzleien ein großer Gewinn! Ihre ruhige, konzentrierte Arbeitsweise führt schnell zu verlässlichen Resultaten. Man muss ihnen nicht beim Arbeiten über die Schulter schauen, man kann sich auf sie verlassen. Sie besitzen außerdem die Fähigkeiten, sich großes Expertenwissen anzueignen!

Auch in Führungspositionen können diese Mitarbeiter glänzen. Gerade weil sie sich nicht ständig in den Mittelpunkt stellen möchten und gute Zuhörer sind, erweisen sie sich oft als begabte Führungskräfte. Ihr Managementstil ist meist durch “Management by walking around” geprägt, durch das persönliche Gespräch am Tisch der Mitarbeiter zeigt sich das Interesse am Individuum.

Das Übernehmen von Verantwortung, ausgezeichnetes Hintergrundwissen und die Tatsache, dass Introvertierte keine leeren Worthülsen verwenden  - all das zeichnet sie in Führungspositionen aus. Sie vermitteln Vertrauen und Sicherheit.

 

So gerätst du nicht ins Hintertreffen: Karriere-Tipps für introvertierte Menschen

  • Achte auf deine nonverbale Kommunikation, um nicht desinteressiert oder gar arrogant zu wirken! Ein freundliches Lächeln, aufmerksames Nicken beim Zuhören und eine offene Körpersprache schaffen Abhilfe.
  • Setze dich in Meetings aufrecht hin und setze dir zuvor ein Ziel, zum Beispiel, dass du im Meeting mindestens einen Redebeitrag beisteuerst. Diesen kannst du mit Notizen vorbereiten.
  • Lasse deine Konfliktscheu nicht überhand nehmen, speziell wenn du dich für Führungspositionen interessierst. Konflikte sind notwendig und können konstruktiv sein.
  • Großraumbüros sind für dich eher hinderlich, da du dich leicht überstimuliert fühlen kannst.
    • Vielleicht ist es möglich, eine ruhigere Ecke im Büro zu bekommen?
    • Kannst du einen Tag in der Woche von Zuhause aus arbeiten?
    • Vielleicht kannst du ab und zu einen unbenutzten Konferenzraum verwenden?
    • Darfst du Kopfhörer bei der Arbeit tragen?

 

Gehörst du zu den eher introvertierten Menschen? Lass dich nicht unterkriegen und sei dir deiner Stärken bewusst! Um in deinem Auftreten trotzdem selbstbewusster zu wirken, kannst du an deiner Körpersprache arbeiten. 

 

06. November 2015

Ähnliche Themen


Chance für Juristen Profiler bei der Polizei zu werden? - Karriere-Magazin TalentRocket

Als Jurist Profiler werden?

Dem Täter auf der Spur - Karrierealternative als Jurist bei der Polizei?

weiterlesen
Die meiste gesuchten jurstischen Fachbereiche bei TalentRocket

Top 4 Fachbereiche bei TalentRocket

Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Gewerblicher Rechtsschutz & Geistiges Eigentum (IP), Allgemeines Wirtschaftsrecht...

weiterlesen
Steuerspürnasen - Arbeiten am Finanzgericht

Richter/-in am Finanzgericht

Ein spannender Beruf für steuerliche Spürnasen - Erfahrungen von Andrea Gold*

weiterlesen
PANDA Law - Networking Event für Juristinnen - 21.10. Frankfurt
Wie bekommt man den Titel

Fachanwalt werden?

Vorteile, Voraussetzungen und Wege zum Titel sowie Potential-Fachbereiche...

weiterlesen
Vertrag kündigen - was es zu beachten gilt - TalentRocket Karrieremagazin

Gefahrenspot Kündigung Arbeitsvertrag!

Worauf muss geachtet werden und wie das Arbeitsverhältnis richtig beendet wird...

weiterlesen