JavaScript ist nicht aktiviert!
Promis vor Gericht #1

Lifestyle & Fun Facts Jura

Promis vor Gericht #1

Uli Hoeneß auf der Anklagebank

Uli Hoeneß, der FC-Bayern Präsident stand vom 10.03.2014 bis zum 13.03.2014 vor Gericht. Er wurde in sieben Fällen der Steuerhinterziehung angeklagt.

Zur Person:

Name: Uli Hoeneß
Geburtstag: 05.01.1952
Geburtsort: Ulm
Verheiratet: seit 1973 mit Susanne Hoeneß
Zitat: „Dieses Geld war für mich virtuelles Geld, wie wenn ich Monopoly spiele. Rücken Sie vor auf die Schlossallee und wenn Sie über los kommen, kassieren Sie 4.000 Euro. So war das für mich.“
http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-03/hoeness-prozess-widersprueche

Leben:
Seit 1970 widmet Hoeneß sein Leben dem FC Bayern, mit einer kurzen Auszeit von fünf Monaten, die er 1978 beim 1. FC Nürnberg verbrachte. Aufgrund seiner Knieverletzung spielte er nur bis 1979 aktiv auf dem Feld. Die Bayern zu verlassen kam ihm jedoch nicht in den Sinn. Mit 27 wurde Hoeneß der jüngste Manager der Bundesliga. Für ganze 30 Jahre übernahm er diesen Posten und formte FC Bayern zu einer Weltmarke. 1982 entrann Hoeneß nur knapp dem Tod. Als einziger überlebte er den Absturz einer kleinen Propellermaschine auf dem Weg zu einem Spiel der Nationalmannschaft gegen Portugal. 2009 bekam Hoeneß das Präsidentenamt zugesprochen. Der Metzgersohn ist zudem Mitgründer der Wurstfabrik HoWe WURSTWAREN KG mit einem Jahresumsatz von 55 Mio Euro.

Daten & Fakten zum Fall:

  • Hoeneß tätigte seit 2001 mit einem Kredit vom Ex-Adidas Chef Ropert Louis-Dreyfus Börsengeschäfte über ein geheimes Konto bei der Schweizer Privatbank Vontobel. Im Mittelpunkt des Verfahrens stehen die Steuererklärungen von 2003 bis 2009, in der die Kapitalertragssteuer aus dem Gewinn der Spekulationen nicht angegeben wurde.
  • Am 17. Januar 2013 geht Selbstanzeige über 3,0 Mio Euro von Hoeneß bei der Finanzbehörde ein. Dabei halfen ihm sein Steuerberater Günter Ache, ein ehemaliger Steuerfahnder und sein Sohn.
  • Die Selbstanzeige leitete die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, auf Verdacht der Steuerhinterziehung ein.
  • Zugelassene Anklage: Die Staatsanwaltschaft legt Hoeneß 7 Fälle der Steuerhinterziehung in einer Höhe von insgesamt 3,5 Mio Euro zur Last.


Der Prozess:

Montag 10.03.2014:
Hoeneß gesteht zu Beginn statt 3,5 Mio satte 18,5 Mio hinterzogen zu haben, um „ohne Wenn und Aber“ reinen Tisch zu machen.

Dienstag 11.03.2014:
Aussage der Steuerfahnderin offenbart, dass Hoeneß sogar 27,2 Mio Euro hinterzogen hat.

Mittwoch 12.03.2014:
Steuerschuld von 27,2 Mio Euro wird von der Verteidigung und Hoeneß akzeptiert

Donnerstag 13.03.2014:

  • Beweisaufnahme wird geschlossen
  • Staatsanwaltschaft fordert Freiheitsstrafe von 5 Jahren und 6 Monaten ohne Bewährung
  • Verteidigung verlangt Einstellung des Verfahrens, sowie eine Bewährungsstrafe falls die Selbstanzeige unwirksam sein sollte

 

Das Urteil:

Donnerstag 13.03.2014, 14:00 Uhr:
Hoeneß wird in sieben Fällen der Steuerhinterziehung zu 3 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt. Die Selbstanzeige wird vom Landgericht München II als rechtsunwirksam eingestuft.

Freitag 14.03.2014:
Hoeneß verzichtet darauf, Revision einzulegen und akzeptiert somit seine Haftstrafe. Zeitgleich hat er alle Ämter im FC-Bayern niedergelegt.

 

Andere über den Fall:

Franz Beckenbauer:
„Ich kann nur hoffen und alle Daumen drücken, die ich zur Verfügung habe, dass es gut ausgeht. Ich weiß, dass das keine Absicht war, Uli ist in diesen Dingen ein Schlamper.“
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.fc-bayern-beckenbauer-zum-hoeness-prozess-uli-ist-ein-schlamper.2d7d0c56-8314-4222-93bd-55ee0a354f70.html

Renate Künast:
„Haftstrafe ohne Bewährung war unausweichlich. Vor dem Gesetz sind alle gleich. Das Gericht hat seine Aufgabe im Rechtsstaat erfüllt.“
https://de-de.facebook.com/renate.kuenast

Oliver Pocher:
„Mit seinem wirren Zahlenverständnis wird Hoeneß nie mehr einen Job bekommen – außer natürlich beim ADAC.“
https://twitter.com/oliverpocher

Freiburg-Trainer Christian Streich:
„Meine Oma hat stets gesagt, wer ohne Schuld sei, werfe den ersten Stein. Ich werfe keinen. Ich habe großen Respekt vor dem, was er alles für den deutschen Fußball geleistet und erbracht hat.“
http://www.bild.de/sport/fussball/uli-hoeness-steueraffaere/der-hoeness-tag-im-live-ticker-35064546.bild.html

Horst Seehofer:
„Seine Erklärung zeigt, dass er ein Mensch mit Format ist. Er hat sehr verantwortlich gehandelt, indem er auf die Revision verzichtet und seine Ämter niedergelegt hat.“
http://www.bild.de/sport/fussball/uli-hoeness-steueraffaere/der-hoeness-tag-im-live-ticker-35064546.bild.html

 

27. März 2014

Ähnliche Themen


Latein Begriffe Jura im Überblick - Karrieremagazin TalentRocket

Jura-Latein für Angeber!

Die Top 30 lateinischen Begriffe und Wendungen im Recht

weiterlesen
Mandantenaquise leicht gemacht - Jura Knigge Teil 3

Mandanten-Knigge Jura - Teil 3

Leitfaden, wie die Akquise funktioniert...

weiterlesen
Abkürzungen und Eselsbrücken für die Examensvorbereitung - Öffentliches Wirtschaftsrecht
Gefahr Burnout - auch für Juristen?

Juristischer Erfolg zu jedem Preis?

Wann droht der Burnout und liegt dieser nur am Beruf?

weiterlesen
Zu welcher Spezies ordnest du dich als Jurist ein?

Welcher Typ Jurastudent bist du?

Bist du eher der Karrierist, der angehende Politiker oder doch der Moralist...?

weiterlesen
als Anwalt Arbeit und Leben in Einklang bringen? Möglich? - TalentRocket Karriere-Magazin

Work-Life-Balance in Kanzleien?

Realität oder unrealistische Wunschvorstellung?

weiterlesen