JavaScript ist nicht aktiviert!
Promis vor Gericht #3

Lifestyle & Fun Facts Jura

Promis vor Gericht #3

EU-Politiker Alexander Alvaro

Zur Person:
Name: Alexander Alvaro
Geburtstag: 26.05.1975
Geburtstort: Bonn
Beruf: EU-Politiker (FDP)
Zitat zum Fall: „Wir warten das Ergebnis der Ermittlungen ab und bis dahin gibt es nichts weiter zu kommentieren“
l

Leben:
Alvaro wurde 1975 in Bonn geboren und wuchs sowohl in Deutschland, als auch in Australien auf. Er schloss seine Lehre zum Bankkaufmann ab, um anschließend an den Universitäten Bremen, Mannheim, Lausanne und Düsseldorf Jura zu studieren. Er war von 2000 bis 2005 Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Liberalen. Im Europäischen Parlament erreichte er 2004 ein Mandat. In der Europawahl 2009 wurde Alvaro wiedergewählt und seit 2012 ist er Vizepräsident im Europäischen Parlament. Im Mai 2014 kandidiert er nicht noch einmal für das Europäische Parlament.

Daten & Fakten zum Fall:

  • In der Nacht zum 23.02.2013 raste Alvaro auf der A1 bei Burscheid in einen verunglückten Opel Vectra. Der Opel kam kurz davor ins schleudern und stand quer zur Fahrbahn.
  • Der 21 jährige Fahrer des Opels Vectra starb und seine beiden Beifahrer (15 und 16 Jahre) wurden verletzt. Alvaro selbst wurde mit schweren Hirnverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.
  • Im Juni 2013 wurde Alvaros parlamentarische Immunität vom Europäischen Parlament aufgehoben und somit die Ermittlungen zum Fall frei gegeben.
  • Laut BILD-Informationen waren Kokainrückstände in Alvaros Blut zu finden. Ermittlungen haben jedoch ergeben, dass Drogen nicht die Unfallursache waren. Die Menge der Rückstände war strafrechtlich nicht relevant.

Die Anklage:
Am 03.04.2014 wurde bekannt gegeben, dass die Staatsanwaltschaft Alvaro wegen fahrlässiger Tötung angeklagt hat. Ihm wird überhöhte Geschwindigkeit zur Last gelegt. Auf einer bergigen Strecke sei er bei Nacht mit einer Geschwindigkeit von 180 km/h gefahren. Laut Staatsanwaltschaft wäre der Unfall zu verhindern gewesen, wenn Alvaro mit nur 110 km/h unterwegs gewesen wäre.

Wird die Verurteilung rechtskräftig, drohen ihm 5 Jahre Haft.

In den nächsten Wochen wird über die Zulassung der Anklage von der zuständigen Kammer des Landesgerichts entschieden.

 

 

11. Juni 2014

Ähnliche Themen


Latein Begriffe Jura im Überblick - Karrieremagazin TalentRocket

Jura-Latein für Angeber!

Die Top 30 lateinischen Begriffe und Wendungen im Recht

weiterlesen
Mandantenaquise leicht gemacht - Jura Knigge Teil 3

Mandanten-Knigge Jura - Teil 3

Leitfaden, wie die Akquise funktioniert...

weiterlesen
Abkürzungen und Eselsbrücken für die Examensvorbereitung - Öffentliches Wirtschaftsrecht
Gefahr Burnout - auch für Juristen?

Juristischer Erfolg zu jedem Preis?

Wann droht der Burnout und liegt dieser nur am Beruf?

weiterlesen
Zu welcher Spezies ordnest du dich als Jurist ein?

Welcher Typ Jurastudent bist du?

Bist du eher der Karrierist, der angehende Politiker oder doch der Moralist...?

weiterlesen
als Anwalt Arbeit und Leben in Einklang bringen? Möglich? - TalentRocket Karriere-Magazin

Work-Life-Balance in Kanzleien?

Realität oder unrealistische Wunschvorstellung?

weiterlesen