Tinder für Anwälte?

Online-Vermittlung von Mandant und Anwalt


veröffentlicht am 24.05.2016

Selbst den konservativsten Kanzleien ist mittlerweile aufgefallen, dass es sich bei der Internet-Revolution nicht lediglich um eine temporäre Modeerscheinung handelt. Vielmehr ebnet es den Weg für neue Geschäftsmodelle in der Rechtsberatung. Um einen tieferen Einblick in die Thematik zu erhalten, werfen wir diesmal einen Blick auf eine konkrete Sparte der Online-Dienstleister.
Mittlerweile gibt es Internet-Plattformen, die Anwälte an Mandanten (und umgekehrt) vermitteln. Doch ist die Vermittlung des „richtigen“ Anwalts über das Internet tatsächlich möglich?

Funktionsweise am Beispiel “Legalbase”

Das Prinzip eines der führenden Start-Up-Plattformen „Legalbase“ etwa lässt sich folgendermaßen erklären: Bei juristischen Angelegenheiten hat der Mandant die Möglichkeit, alle Kerninformationen und die  Leistungsanforderungen des individuellen Falls auf der Online-Plattform einzutragen. Ein erstes persönliches Treffen zum grundlegenden Datenaustausch der beiden Parteien ist somit nicht mehr von Nöten. Dem Kunden werden dann unterschiedliche Anwaltsprofile mit den jeweiligen Preisen und Nutzerbewertungen vorgeschlagen. So kann der Mandant abwägen und frei entscheiden, welchen Anwalt er mit seinem Fall betrauen möchte. Ziel ist es, die verschiedenen Spezialisierungen der Anwälte bereits online einsehbar zu machen und dem potentiellen Mandanten ein erstes Bild zu verschaffen. Den Anwälten selbst bleibt es dabei überlassen, die eigene Preisgestaltung zu übernehmen.

 

Weitere Extras

Solche Plattformen dienen zumeist auch als Service zum Upload sämtlicher relevanter Dokumente und Daten. Der Austausch sowie die Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant wird auf diese Weise vereinfacht. Diese Online-Dienste stellen nicht etwa eine unseriöse Auktionsplattform für Anwälte dar, die sich gegenseitig unterbieten. Im Gegenteil, nach einer erfolgreichen Beratung kann der Mandant den ausgewählten Juristen bewerten und damit eine Empfehlung aussprechen oder anderen Ratsuchenden von einem schlechten Anbieter abraten.

 

Vorteile

Vorteil dieser Art des Online-Service ist, dass bisherige Suchmaschinen die Auswahl an Juristen lediglich nach Basiskriterien, wie jenen des Wohnorts und des übergreifenden Rechtsgebiets, aufzeigen. Mit den neuen Ideen auf dem Legal-Tech-Gebiet jedoch wird es Privatpersonen und Unternehmen ermöglicht, effizienter zu suchen und schneller an die richtigen Anwälte weitergeleitet zu werden. Außerdem bleiben bei den üblichen Suchvorgängen die Kosten der Rechtsberatung unbekannt bis ein tatsächlicher Kontakt entstanden ist.

Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass sich neue Kanzleien über solche Plattformen einen Namen machen und Mandate akquirieren können. Zudem kann bei Anwälten mit straffem Zeitplan die Hinterlegung der Daten hilfreich sein, sodass sich die Arbeit selbst auf reine Fallarbeit konzentriert.

 

Nachteile

Allerdings ist die spezielle Suche nur für solche Kanzleien von Nutzen, die sich bereits in einem besonderen Fachgebiet spezialisiert haben. Denn nur dann wird die Anwaltsauflistung zur jeweiligen Fallfrage durch den Online-Dienst auch tatsächlich dem potentiellen Mandanten aufgezeigt.

Ein offensichtlicher Nachteil dieser Art der Vermittlung ist allerdings der unpersönliche Kontakt bei höchst individuellen und vertraulichen Rechtsfragen. Ein Mandant legt oft sehr viel Wert auf ein persönliches Gespräch, um seinen Anwalt kennenzulernen und sich gemeinsam mit der Fallstrategie vertraut zu machen.

 

Letztlich ist es eine Frage des Einzelfalls, ob sich das Kontaktieren eines Anwalts über eine Online-Vermittlung empfiehlt. Handelt es sich um kleinere Fälle, erscheinen die Internetvarianten eine effiziente Möglichkeit, sich die Suche zu erleichtern. Möchte man jedoch wissen, mit wem man es auf der anderen Seite des Schreibtischs tatsächlich zu tun hat, sollte man doch eher die persönlichere Offline-Variante der Rechtsberatung wählen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Legal Tech erobert die Uni!
Was ist eigentlich...Legal Tech?

 

Juristische Arbeitgeber, Jobs oder Events. Exklusiv für Mitglieder!

Mit der 1-Klick Bewerbung kannst du dich in sekundenschnelle bei den Arbeitgebern bewerben.

Jetzt registrieren


Talente haben sich auch diese Artikel durchgelesen:

Geschehen & Urteile

Der Diesel-Motor vor dem Aus... oder nicht?

Was die aktuelle Rechtsprechung zu Fahrverboten bei Dieselautos sagt...

Geschehen & Urteile

2 Justizdramen, welche die Welt bewegten!

Zwei internationale Fälle & deren Urteile...

Geschehen & Urteile

4 Deutsche Justizirrtümer & Fehlurteile

Sie sind der Super-GAU für Gerichte, Anklagebehörden und Ermittler...

Finde einzigartige juristische Arbeitgeber, Jobs, Law Schools oder Events. Mehr Informationen

Registrieren