JavaScript ist nicht aktiviert!
Wie Rechtsanwälte ganz einfach online verbindliche Mandate akquirieren

Karrierewege & Fachbereiche

Wie Rechtsanwälte ganz einfach online verbindliche Mandate akquirieren

Jurato bietet transparente Rechtsberatung zum fairen Preis

Ob Sorgerechtsstreitigkeiten oder Probleme mit dem Vermieter: oft ist man sich gar nicht so sicher, welche Rechte und Pflichten man hat. Rechtliche Beratung ist in vielen Fällen der einzige Weg aus der Misere, doch nicht wenige Betroffene zögern aus finanziellen Gründen oder in Ermangelung eines passenden Anwalts, einen Anwalt hinzuzuziehen. Philipp von Bülow und seine Mitgründer waren mit dieser Lücke zwischen Angebot und Nachfrage nicht zufrieden und gründeten Jurato, eine Plattform, die bei der Suche nach dem geeigneten Rechtsanwalt hilft. Im Interview erklärt uns Philipp von Bülow, was das Tool so besonders macht und wie konservative Anwälte das Internet noch besser nützen können.

 

Breit aufgestellt: Das Gründerteam von Jurato

Philipp von Bülow studierte erste Betriebswirtschaftslehre in Berlin, Kopenhagen und Mailand. Alexander Glonig studierte Wirtschaftsinformatik, und auch ein Jurist ist vertreten: Dr. Philipp Venohr hat Rechtswissenschaften studiert.

 

Ein Problem und seine Lösung: So entstand Jurato

Schon vor zwei Jahren hatte das Gründerteam Alexander Gloning, Dr. Philipp Venohr und Philipp von Bülow die Idee, eine Online-Plattform für Rechtsberatung zu schaffen. Die Gründung folgte im September 2013. Sie fanden, dass es für Ratsuchende keine wirklich zufriedenstellende Rechtsberatung im Internet gab: „Bei den oft genutzten Frageportalen kann der Mandant weder seinen Anwalt auswählen, noch hat er eine Garantie, dass seine Frage beantwortet wird.“ So kam das Team auf die Idee, eine Plattform zu erstellen, auf der jeder kostengünstig und einfach den geeigneten Rechtsanwalt ausfindig machen kann. Gleichzeitig bietet die Seite Anwälten die Möglichkeit, Mandanten zu finden und Fälle zu verwalten, also „ein Management-Tool für Anwälte, das es in dieser Form noch nicht gab“, so Philipp.

 

Transparente Rechtsberatung zu einem fairen Preis: So funktioniert Jurato für Ratsuchende

Auch das Team von Jurato kennt die Problematik, schnell Rechtsberatung zu suchen:

„Jeder von uns war schon einmal in so einer Situation. Vor Allem bei den klassischen Themen des alltäglichen Lebens, also zum Beispiel in Familien- oder Verkehrsstreitigkeiten, können Rechtsprobleme ohne Vorwarnung innerhalb von wenigen Augenblicken entstehen.“ Schnelle Beratung ist in den meisten Fällen essentiell.

 

 

Der Ratsuchende wählt zuerst die richtige Kategorie aus den verschiedenen Rechtsgebieten aus. Mithilfe einer Fragenmaske wird der Sachverhalt erstellt, in welchem die wichtigsten Informationen enthalten sind und erforderliche Dokumente mitgeschickt werden können. „Im folgenden Schritt können nun Fachanwälte aus dem Fachbereich den Sachverhalt einsehen und ein Angebot an den Mandanten abgeben. Dieser kann dann aus bis zu drei verschiedenen Angeboten den passenden Anwalt auswählen und direkt Kontakt zu ihm aufnehmen,“ erklärt Philipp.

 

Neues Klientel erreichen: Eine große Chance für Rechtsanwälte

Jurato ist nicht nur für die interessant, die Rechtsberatung suchen, sondern hält auch für Anwälte große Möglichkeiten bereit. Jeder Fachanwalt mit entsprechenden Qualifikationen kann kostenlos ein Profil bei Jurato erstellen. Für die Aktivierung ist ein Hochladen der Anwaltszulassung erforderlich. So bietet er seine Dienste in einem großen Online-Pool an, in dem sie von Ratsuchenden auch gefunden werden.

Insbesondere für junge Anwälte, die sich gerade selbstständig machen, ist Jurato ein Unternehmen, das man im Auge behalten sollte. Philipp beschreibt die Lage wie folgt: „Wir schätzen die Möglichkeiten gerade für junge Anwälte besonders groß ein. Jurato ist eine ausgezeichnete Möglichkeit ohne viel Zeitaufwand und große Vertriebsbudgets verbindliche und überregionale Mandate zu akquirieren - gerade auch für junge Anwälte, die noch im Begriff sind sich ein Netzwerk aufzubauen!

Auf der Homepage werden im Moment Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht und Familienrecht angeboten, „und wir wollen kontinuierlich neue Rechtsgebiete auf der Plattform anbieten, um auch in Zukunft für alle möglichen Streitigkeiten die passende Rechtsberatung zu gewährleisten.“ Zur Zeit sind die meistgefragten Rechtsbereiche bei Jurato Mietrecht und Arbeitsrecht, aber „wir bekommen eigentlich zu jedem Rechtsbereich Anfragen“, so Philipp.

 

Andere Rechtsberatungen im Vergleich: Das kann Jurato besonders gut

Im Gegensatz zu Anwaltsbefragungen oder Suchmaschinen für Anwälte im Internet bietet Jurato ein umfangreiche individuelle Rechtsberatung. Philipp erklärt den Unterschied so: „ Bei Jurato bekommt man nicht nur eine Antwort auf eine bestimmte Frage, sondern man bekommt den direkten Kontakt zum Anwalt und persönliche Beratung. Über die spezielle Problemfrage hinaus versuchen wir, den Kontakt zwischen Mandanten und Anwälten zu verbessern.“ Speziell bei komplexen Fragestellungen ist eine umfangreiche Beratung oft effektiver und sinnvoller.

 

Philipp sieht für Anwälte noch viel Potenzial, vom Internet zu profitieren. Mandantenkontakt findet zwar oft via E-Mail statt, jedoch fehlt eine Lösung, die die Verwaltung und den Kontakt zu Mandanten vereinfacht und modernisiert. „Es gibt noch kein Tool, das einen Terminkalender, ein Mandanten-Management-Tool oder andere Verwaltungsprogramme zusammenfasst und zudem hohe Datenschutzstandards gewährleistet. Ein Onlinetool wie Jurato ist dabei nur der logische nächste Schritt für eine vereinfachte, bessere Organisation.“Noch viel Potenzial: die konservative Berufsgruppe Anwalt und das Internet

 

Kurz und bündig: Jurato

Was: Ratsuchende finden online unkompliziert Rechtsberatung zum fairen Preis

Wer: Alexander Gloning, Dr. Philipp Venohr und Philipp von Bülow

Seit wann: September 2013

Für wen: Rechtssuchende und Rechtsanwälte, die Mandate akquirieren möchten

Wo: jurato.de

/sites/default/files/content/images_blog/20141002-jurato-logo-talentrocket.jpg

 

Für mehr Karriere-Tipps, Stellenangebote und Karriere-Events, registriere dich!

 

Weitere beliebte Artikel:

Nie mehr ins Fettnäpfchen treten - so präsentierst du dich beim Karriere-Event

Die Top 10 No-Gos im Lebenslauf

Wahlstation im Ausland: Seattle

 

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten aber für beiderlei Geschlecht.

 

03. Oktober 2014

Ähnliche Themen


Die meiste gesuchten jurstischen Fachbereiche bei TalentRocket

Top 4 Fachbereiche bei TalentRocket

Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Gewerblicher Rechtsschutz & Geistiges Eigentum (IP), Allgemeines Wirtschaftsrecht...

weiterlesen
Steuerspürnasen - Arbeiten am Finanzgericht

Richter/-in am Finanzgericht

Ein spannender Beruf für steuerliche Spürnasen - Erfahrungen von Andrea Gold*

weiterlesen
PANDA Law - Networking Event für Juristinnen - 21.10. Frankfurt
Wie bekommt man den Titel

Fachanwalt werden?

Vorteile, Voraussetzungen und Wege zum Titel sowie Potential-Fachbereiche...

weiterlesen
Vertrag kündigen - was es zu beachten gilt - TalentRocket Karrieremagazin

Gefahrenspot Kündigung Arbeitsvertrag!

Worauf muss geachtet werden und wie das Arbeitsverhältnis richtig beendet wird...

weiterlesen
Erfahrungsbericht -Jurist Heiner Pippig  - 100 Tage als Sachgebietsleiter - Finanzamt München

"Meine ersten 100 Tage als Chef"

Erfahrungsbericht von Jurist Heiner Pippig über seine ersten Tage als Sachgebietsleiter am Finanzamt München...

weiterlesen