Wieso ausgerechnet Jura?

Eine kleine Fragerunde beim Kaffee im Juridicum...


verfasst von Finn Holzky und veröffentlicht am 27.01.2017


Typische Fragen an uns Juristen und ein Sammelsurium an kurzen, knackige Antworten!


Warum eigentlich Jura?

„Ich kann kein Mathe und will nicht Lehrer werden.“

„Meine Eltern sind Juristen und später soll ich die Kanzlei weiterführen.“

„Ich wollte endlich meine Rechte kennen und mich und andere davor schützen, über den Tisch gezogen zu werden!“

„Mir ist ein guter seriöser Job, eine gute Bezahlung und entsprechendes Ansehen wichtig.“


 

Ist das Studium so, wie du es erwartet hast?

„Ich muss zum Glück viel weniger auswendig lernen als ich dachte!“

„Ich habe es nicht unbedingt erwartet, aber ich hätte mir schon mehr Praxisbezug gewünscht.“

„Obwohl ich gewarnt wurde, habe ich die Menge des Lernstoffes unterschätzt.“

„Bis ich zum Examen kam, habe ich mich über den Ruf als schwerstes Studium schon ein wenig gewundert...“


 

Was nervt dich an deinem Studium?

„Die benötigte Studienzeit plus Referendariat ist einfach viel zu lang!“

„Dass man vor dem Examen noch gar keinen Abschluss nach so langer Zeit hat, ist eine Katastrophe!“

„Alle sprechen von Semesterferien und wir haben Pflichtpraktika und Hausarbeiten...“

„Ich verstehe nicht, wie unser Studiensystem nicht mitreformiert werden konnte. Wir studieren noch genau so wie vor 100 Jahren!“


Großkanzlei
PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft (PwC)

PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft...


Erfahre mehr über diesen Arbeitgeber und finde heraus, was ihn ausmacht.


 

 

Was sagst du zu deinen Kommilitonen? Gibt es diese Klischees wirklich?

„Klischees haben immer irgendwo einen wahren Punkt, die meisten sind aber absolut in Ordnung und hier kann man richtige Freunde finden.“

„Manche Top, manche Flop – Wie immer wenn viele Menschen auf einem Haufen sind!“

„Am Besten gar nichts...“

„Ich finde die Klischees sind Schwachsinn und selbst wenn die Eltern von jemandem doch mal eine Kanzlei haben, dann ist derjenige noch lange kein verwöhntes Juristenkind!“


 

 

Was würdest du am Studium verändern?

„Bachelor- und Masterstudiengänge haben zwar auch ihre Tücken, aber alles ist besser als dieses Staatsexamen!“

„Weniger Vorlesungen und dafür mehr Tutorien und AGs, nur hier lerne ich wirklich, was ich für die Klausuren brauche.“

„Ich würde Abschichten im großen Stil einführen! Wer es möchte, kann nach 5 Semestern sein Examen im Strafrecht ablegen, zwei Semester später im Öffrecht und nochmal später im Zivilrecht. Alles auf einmal ist doch verrückt...“

„Am Liebsten würde ich Exkursionen auch für Juristen einführen. Biologen fahren zum Tauchen und wir nach Karlsruhe oder an den EuGH!“

 


Würdest du Jura nochmal studieren und wenn ja, was würdest du anders machen?

„Definitiv ja, aber ich würde früher anfangen auch Nebengebiete zu belegen!“

„Ich würde auch ja sagen und dafür die ersten Semester mehr genießen, diese ganze Panik-Mache damals war eher übertrieben und jetzt sehne ich mich dahin zurück...“

„Ich glaube ich würde es nicht tun, ich finde es zwar immer noch interessant aber wenn ich sehe wie viel schneller Freunde von mir schon in die Arbeitswelt kommen und was für spannende Dinge sie erleben, da bin ich schon neidisch.“

„Ich würde es auch nochmal tun. Ich würde zwar gerne sagen, ich würde dann viel früher und mehr lernen, aber ich glaube so wie es lief, ist es schon ganz gut gewesen.“

 

Auch interessant:

Laufsteg Jura-Bib! 

"Typisch Jurist!" - Eine Welt voller Klischees. 

Das Jurastudium - Erwartungen vs. Realität

Wie schafft man zweimal VB im Staatsexamen, Friederike?

 

Über den Autor

Finn Holzky

Finn Holzky

Schreibt neben seinem Jurastudium seit 2 Jahren für TalentRocket und hat gerade sein 1. Staatsexamen in Göttingen hinter sich gebracht.

Juristische Arbeitgeber, Jobs oder Events. Exklusiv für Mitglieder!

Mit der 1-Klick Bewerbung kannst du dich in sekundenschnelle bei den Arbeitgebern bewerben.

Jetzt registrieren


Talente haben sich auch diese Artikel durchgelesen:

Lifestyle

Psssst! 20 Sätze, die ein Jurastudierender nicht mal denkt!

...geschweige denn laut äußern sollte ;)!

Lifestyle

Tax and the City!

"Ja, Steuerrecht kann eine Passion sein!" - Alles zum VFS an der Leibniz Uni Hannover

Lifestyle

Wer sind die Ys unter den Juristen?

Sie verhandeln deutlich bestimmter über Gehalt, Einsatzbereich und Entwicklungsperspektiven als...

Finde einzigartige juristische Arbeitgeber, Jobs, Law Schools oder Events. Mehr Informationen

Registrieren