Universität
Polizei NRW

Programme bei

Polizei NRW

Komm ins Team 110!“

Studiengänge

Die Polizei NRW bietet zwei Duale Studiengänge an:

Duales Studium zum Regierungsinspektor (m/w/d)

Duales Studium zum Polizeikommissar (m/w/d)


Titel nach Abschluss

Regierungsinspektor (m/w/d)

Mögliche Beförderungsämter sind:

  • Regierungsoberinspektor (m/w/d)
  • Regierungsamtmann (m/w/d)
  • Regierungsamtsrat (m/w/d)
  • Regierungsrat (m/w/d)

Polizeikommissar (m/w/d)

Mögliche Beförderungsämter sind u.a.:

  • Polizeioberkommissar (m/w/d)
  • Polizeihauptkommissar (m/w/d)
  • 1. Polizeioberkommissar (m/w/d)

Studienverlauf

Regierungsinspektoranwärter (m/w/d)

Die Fachkompetenz um die Aufgaben als Regierungsinspektorin bzw. Regierungsinspektor kompetent zu erfüllen, erlernst Du im Dualen Studium, das Du mit einem Bachelor of Laws abschließt. Das Studium ist in 5 Praxisabschnitte und 4 fachwissenschaftliche Studienphasen gegliedert. Die fachpraktischen Studienabschnitte absolvierst Du in verschiedenen Dienststellen deiner Einstellungs- und Ausbildungsbehörde oder einer der Kooperationsbehörden, in denen du die unterschiedlichen und vielfältigen Bereiche der Polizeiverwaltung kennen lernst. Bei der Polizei sind Regierungsinspektorinnen und Regierungsinspektoren vor allem in den Bereichen Personalwesen, Finanzmanagement und Ordnungs- und Leistungsverwaltung tätig. Unter anderem begleiten sie im Bereich des Personalwesens Einstellungs- und Dienstuntauglichkeitsverfahren und personelle Umstrukturierungen. Darüber hinaus werden Regierungsinspektorinnen und Regierungsinspektoren eingesetzt, um die finanziellen Vorgänge in den Behörden zu betreuen, z.B. im Beschaffungs- und Vertragswesen. Im Arbeitsfeld der Ordnungs- und Leistungsverwaltung beschäftigen sie sich intensiv mit Fragen des Zivil- und Versicherungsrecht und betreuen unter anderem Verwaltungsgerichtsverfahren zu Betretungsverboten.

Die fachwissenschaftlichen Studienphasen verbringst du an einem der Studienstandorte der HSPV. Neben Kernelementen des öffentlichen und privaten Rechts werden Dir in dem anspruchsvollen Studium auch tiefgreifende Kenntnisse im Finanzmanagement, Staats- und Europarecht und sozialwissenschaftliche Grundlagen vermittelt. Das Studium ist in 6 verschiedene Modulgruppen (d.h. Themenblöcke) eingeteilt, durch zwei weitere Wahlpflichtblöcke können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden. Die konkrete Modulübersicht findest du hier.

Kommissaranwärter (m/w/d)

Die Fähigkeiten, um als Polizeikommissar bzw. Polizeikommissarin kompetent zu agieren, erlernst du im Dualen Studium, da du mit einem bachelor of Arts abschließt. Das Studium ist in fachwissenschaftliche Studienabschnitte an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung (HSPV), praktische Trainingseinheiten beim Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten (LAFP) der Polizei NRW und Praxisabschnitte im Streifendienst deiner Ausbildungsbehörde aufgegliedert. Eine konkrete Übersicht über den Studienverlauf findest du hier.

Die fachwissenschaftlichen Studienphasen verbringst du an einem der Studienstandorte der HSPV. Neben Strafrecht, Einsatzlehre und Kriminalistik, erhälst du auch Einblicke in Verkehrsrecht sowie Staats- und Eingriffsrecht. Hier findest du die konkrete Modulübersicht. 

Nach dem Studium startest Du in einer Kreispolizeibehörde. Dies kann auch Deine Ausbildungsbehörde sein. Du kannst Wunschstandorte angeben, jedoch erfolgt die Zuordnung nach dienstlichen Notwendigkeiten. Dein Familienstand und andere soziale Kriterien werden dabei berücksichtigt. Grundsätzlich wirst Du zunächst mehrere Jahre in einer Polizeiinspektion im Wachdienst eingesetzt. Du arbeitest zu wechselnden Zeiten im Früh-, Spät- und Nachtdienst. Wenn Du in den Kreispolizeibehörden Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Mönchengladbach, Münster, Recklinghausen und Wuppertal zum Einsatz kommst, kannst Du nach einem Jahr im Wach- und Wechseldienst für zwei Jahre in eine Bereitschaftspolizeihundertschaft wechseln.

Solltest Du Deinen Wunschstandort nicht gleich nach Beendigung Deiner Ausbildung zugeteilt bekommen haben, hast Du die Möglichkeit, Dich am landesweiten Versetzungsverfahren zu beteiligen.


Vergütung


Regierungsinspektoranwärter (m/w/d) und Kommissaranwärter (m/w/d)

1.305,68 € brutto Anwärterbezüge monatlich