JavaScript ist nicht aktiviert!

Meet Gowling WLG

29.09.2016
8:00 - 10:00
innovationswerk Rosenheimer Str. 145 i
81671 München

Wie kaum ein anderes Phänomen ist die Digitalisierung Innovationsmotor; sie ermöglicht neue Kooperationsformen von Unternehmen - egal welcher Größe - mit anderen Markteilnehmern. 

Auch in der "Digitalen Strategie 2025" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie stehen diese Kooperationsformen im Vordergrund. Einer der "10 Schritte in die Zukunft" lautet wie folgt: 

"Eine Neue Gründerzeit einleiten: Start-ups unterstützen und die Kooperation von jungen und etablierten Unternehmen fördern". 

 
Diese Kooperationsformen haben großes Potenzial, werfen aber auch rechtliche Fragen auf:

  • Wer ist in dem Umfeld des "gemeinschaftlichen Schaffens" Inhaber des jeweiligen "Ideenbeitrages" und wer hat das Recht an der neuen Geschäftsidee?
  • Ist der Schutz der Idee durch ein zeitlich begrenztes, aber veröffentlichtes Recht (z.B. Patent) gegenüber der Geheimhaltung der Geschäftsidee als Geschäftsgeheimnis zu bevorzugen?
  • Welche Rolle spielen vertragliche Regelungen zur Geheimhaltung und zum Schutz der (gemeinsamen) Geschäftsidee? 

Antworten auf diese Fragen geben Dr. Peter Koch und Dr. Thomas Farkas, Rechtsanwälte bei Gowling WLG. 

Seien Sie als Nachwuchsjurist (m/w) dabei, wenn Dr. Peter Koch und Dr. Thomas Farkas auf GründerInnen treffen und nutzen Sie die Chance zum Netzwerken.

Über die Referenten:

  • Dr. Thomas J. Farkas, LL.M (Queen Mary University of London) ist als Rechtsanwalt vor allem in den Bereichen Marken-, Design-, und Urheberrecht sowie im Wettbewerbsrecht tätig. Neben der Beratung zum Thema Ideenschutz berät er von Start-ups über SMEs bis hin zu DAX-Unternehmen zu allen diesbezüglichen Fragestellungen, vor allem auch in den Sektoren Luxus- und Konsumgüter. Im Bereich IT-Recht berät er z.B. Finanzdienstleister zu mobilen Zahlmethoden sowie zum Vertriebsrecht, Domainrecht und zur Vertragsgestaltung (z.B. Lizenzverträge).
     
  • Dr. Peter Koch, LL.M. (Trinity College Dublin) ist als Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz in allen Bereichen dieses Rechtsgebiets tätig. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt dabei insbesondere im Bereich der streitigen Durchsetzung oder Abwehr von Patenten und anderen IP-Rechten. Als Prozessanwalt berät er Mandanten aus unterschiedlichen Technologiebereichen auch in länderübergreifenden Rechtsstreitigkeiten und im Rahmen von Messen. Daneben zählt auch die strategische Beratung im Bereich von Arbeitnehmer-erfinderrechten zu seinen Kompetenzen.

 

Programm

7:30 UhrRegistrierung
8:00 UhrBegrüßung & moderierte Vorstellung
8:55 UhrNetzwerken & Frühstücken
9:10 UhrVortrag: Geschäftsgeheimnis oder Patent? - Kooperationsverhältnisse und der Schutz von Geschäftsideen
9:45 UhrGet together

Hier geht's zur Anmeldung.

Studierende der Rechtswissenschaften, Nachwuchsjuristen