Alle Filter löschen

Jobs für Juristen - Patentrecht Berlin

Berlin, Berlin, wir wollen nach Berlin! Berlin, die wohl geschichtsträchtigste Stadt Deutschlands, bezaubert heute mit einer einzigartigen Symbiose aus Geschichte und Pop-Kultur. Wo einst die Berliner Mauer eine Grenze zwischen Demokratie und Diktatur zog, versprüht nun ein Karneval der Kulturen seinen unverwechselbaren Charme. Eine Stadt, die pulsiert, polarisiert, widersprüchlich obgleich vereint ist. Da in Berlin die Start-Ups und die Erfinderkultur nur so aus dem Boden sprießen, steht deiner Karriere als Jurist im Patentrecht in Berlin nichts im Weg. Der Patentanwalt in Deutschland vertritt folglich die Rechte und Pflichten des Geistigen Eigentums seines Mandanten.

Jobs beobachten
Neue Jobs passend zu deinen Interessen beobachten und per Mail erhalten.

2 Jobs gefunden

Großkanzlei
Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Berlin

Rechtsanwalt (m/w/d) Digitale Wirtschaft, IT & IP

Großkanzlei
Morrison & Foerster LLP
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Berlin

Associate (m/w/d) IP/IT & Commercial

 


 

 

Quickfacts - Berlin

 

Quickfacts - Patentrecht

  • Berlin ist die größte Stadt der Bundesrepublik und gleichzeitig die Hauptstadt Deutschlands  
  • In Berlin leben Menschen aus mehr als 180 Nationen  
  • Über 29 Millionen Gäste besuchen jährlich die Landeshauptstadt
  • Die Laufzeit eines Patents beträgt 20 Jahre
  • Das Nutzungsmonopol eines Patentanmelders ist räumlich begrenzt
  • Durch das Terrior-Prinzip ist ein Patent nur in dem Land gültig in welchem es erteilt wurde
  • Ein Patentanwalt arbeitet mit Erfindern und Entwicklern zusammen

 


 

Patentrecht

Nach Paragraph 1 des Patentgesetzbuches sind Patente gewerbliche Schutzrechte, welche zum Schutz von technischen Erfindungen, Erzeugnissen oder Verfahren, dienen, welche gewerbsfähig sind und auf einer erfinderischen Tätigkeit beruhen. Der Erteilung eines Patentrechtes, und somit ein Schutzrecht, geht in aller Regel die vorherige Prüfung der Erfindung voraus. Die Rechte und Pflichten des Geistigen Eigentums der Mandanten zu vertreten, gehört also zu den Aufgaben eines Patentanwalts.

Grundzüge des Patentrechtes wurden erstmals um 720 v. Christus von einer griechischen Kolonie in Italien gelegt. Im Mittelalter wiederum wurden Erfindungen als ein Gemeingut angesehen, welche für die Mitglieder einer Gemeinde frei zugänglich waren. Das erste Patent jedoch, welches dem heutigen ähnelt, wurde im Jahre 1474 in Venedig erlassen.

Karriere Guide für Juristen: Was genau macht ein Patentanwalt? 

 


 

Jura in Berlin

Die juristische Fakultät der Humbolt Universität befindet sich in den malerischen Bauten des preußischen Königs Friedrich II, welcher das Gebäude 1753 für seinen Bruder Heinrich errichten ließ. Als eines der sechszehn Bundesländer bietet Berlin eine weitere Studienmöglichkeit im juristischen Bereich. Die Freie Universität zählt zu einer der besten Universitäten Deutschlands. Mit über 60000 Studenten zählt sie zur zweitgrößten Universität Deutschlands.

Doch nicht nur im Bereich Lehre und Ausbildung verfügt Berlin über ausgezeichnete Möglichkeiten. Kanzleien wie GSK StockmannGreenberg Traurig oder Beiten Burkhardt beeinflussen maßgeblich die Prozesse der Stadt. Um weiterhin wettbewerbsorientiert agieren zu können, ist die Kanzlei-Elite stets auf der Suche nach jungen, ambitionierten Fachanwälten.