JavaScript ist nicht aktiviert!

Interkulturelle Kompetenz als Schlüssel zur globalen Arbeitswelt

09.10.2015
Hengeler Mueller
Frankfurt am Main

Ob in internationalen Teams, bei grenzüberschreitenden Mandaten oder auf Reisen: im Zuge globaler Vernetzung ist interkulturelle Kompetenz längst zu einer Schlüsselqualifikation geworden und auch in der anwaltlichen Praxis unverzichtbar.

Wie arbeite ich erfolgreich in globalen Teams? Wie vermeide ich Missverständnisse? Unser Workshop richtet sich an Juristinnen und Juristen, die mehr über die theoretischen und praktischen Facetten von Interkulturalität erfahren möchten. Mit einer Expertin für Global Leadership werden wir den Blick für kulturelle Prägungen schärfen und erfahren, wie diese die Kommunikation und Zusammenarbeit beeinflussen können. Gemeinsam mit Anwältinnen und Anwälten von Hengeler Mueller werden wir uns zu praktischen Erfahrungen austauschen. Unter anderem werden Kollegen unseres 2014 eröffneten Büros in Shanghai vertreten sein und von ihren Erfahrungen aus China berichten.  

Der Workshop wird am späten Vormittag starten und mit einem gemeinsamen Abendessen in einem Frankfurter Restaurant schließen. Über den genauen Ablauf werden wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vorfeld informieren. 

Reise- und Übernachtungskosten

Wir erstatten allen auswärtigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Reisekosten (Kilometerpauschale bei Anreise mit dem Pkw, Zug 2. Klasse bzw. vergleichbarer Flug, Taxi vom/zum Bahnhof oder Flughafen) und sorgen für eine Hotelunterbringung am 9. Oktober 2015 in Frankfurt am Main.    

Wer kann sich bewerben?

Wegen des Workshop-Charakters der Veranstaltung ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Voraussetzung für Ihre Bewerbung sind ein abgeschlossenes Jurastudium mit hervorragenden Examensergebnissen (mind. vollbefriedigend) und gute Englischkenntnisse. Wenn Ihr Erstes Staatsexamen noch bevorsteht, können wir Ihre Bewerbung in Ausnahmefällen ebenfalls berücksichtigen. 

Was gehört zu einer vollständigen Bewerbung?

  • Kurzes Anschreiben mit Begründung Ihres Teilnahmewunsches
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie der Examenszeugnisse beziehungsweise - wenn Examenszeugnisse noch nicht vorhanden sind - Kopien der im bisherigen Ausbildungsgang erhaltenen Leistungsnachweise
  • Kopie des Abiturzeugnisses

Weitere Infos findet ihr hier.

Wir berücksichtigen alle Bewerbungen, die bis zum 20. September 2015 bei unserer Personalreferentin Julia Frey eingehen. Wir werden alle Bewerberinnen und Bewerber in der darauffolgenden Woche per E-Mail benachrichtigen. 

bis 20.09.2015
Referendare, Doktoranden und Berufseinsteiger