Öffentlicher Sektor
Landeshauptstadt München

Gehalt bei

Landeshauptstadt München

1 Bewertungen
Zusatzleistungen

Sonderzahlungen

Was landläufig als Weihnachtsgeld bezeichnet wird, heißt im TVöD "Jahressonderzahlung", im TV-V lediglich "Sonderzahlung". Bei den Beamt*innen wird eine "Sonderzahlung" mit den Dezemberbezügen überwiesen.

Betriebliche Altersvorsorge

Die Landeshaupstadt München finanziert für Sie eine Betriebsrente bei der Bayerischen Versorgungskammer – Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden (Pflichtversicherung).

Über die PlusPunktRente bei der Bayerischen Versorgungskammer - Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden können Sie als Tarifbeschäftigte*r durch eine Entgeltumwandlung (Ersparnis von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen) oder durch eine staatlich geförderte Riesterrente Ihre Betriebsrente freiwillig aufstocken.

Außerdem bietet die Stadt München die Möglichkeit der Entgeltumwandlung in Form der Unterstützungskasse bei der Allianz an.

Zulagen

Um die hohen Lebenshaltungskosten etwas abzumildern, erhalten Beamt*innen bis zu einem bestimmten Einkommen eine "Ballungsraumzulage". Voraussetzung dafür ist, dass Sie Ihren Hauptwohnsitz im Stadt- und Umlandbereich München haben. 

Leistungsorientierte Bezahlung

Mitarbeiter*innen, die sich besonders eingesetzt haben, belohnt die Stadt München nach den Regeln der leistungsorientierten Bezahlung.

Vermögenswirksame Leistungen

Wenn Sie einen Teil Ihres Einkommens zur Vermögensbildung verwenden, legt die Stadt München noch eine kleine Summe drauf.


Gehalt Anwälte

Anwälte im 1. Jahr 

  • Verbeamtung in A13 (jährlich zwischen ca. 59.000 € und 70.000 €, zuzüglich Zusatzleistungen)
  • Beförderung nach A14 (jährlich zwischen ca. 63.000 € und 77.000 €, zuzüglich Zusatzleistungen)
  • Entwicklung bis B4 (jährlich ca. 113.000 €, zuzüglich Zusatzleistungen) möglich

Hier finden Sie eine detailierte Übersicht über die Besoldungsstufen.