Hengeler Mueller Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Workshop: Kartellrecht & Antitrust Litigation (Brüssel)

Bewerbungsfrist bereits abgelaufen
Eine Bewerbung auf das Event ist nicht mehr möglich.


Eventtermin

20.5.2022 10:00 Uhr

Bewerbungsfrist

10.4.2022

Veranstaltungsort

Brüssel

Zunehmende Digitalisierung, Nachhaltigkeitsthemen, neue Werkzeuge für die Kartellbehörden – Fusions- und Missbrauchskontrolle sowie Kartellbußgeldrecht sind spannender denn je. Gleichzeitig sind insbesondere Kartellschadensersatzprozesse im Nachgang zu Kartellen und im Zusammenhang mit missbräuchlichen Verhaltensweisen von erheblicher praktischer Bedeutung. In beiden Bereichen geht es häufig um grenzüberschreitende, international geprägte sowie zukunftsweisende Fragestellungen. Kurzum: Kartellrecht und Antitrust Litigation sind spannende und abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder, die exzellente Karriereperspektiven bieten.

Sie möchten Anwaltsluft in diesem Bereich schnuppern?

Am 20. Mai 2022 veranstalten wir in Brüssel einen interaktiven Workshop für Juristinnen und Juristen, die mehr über die anwaltliche Tätigkeit in den Bereichen Kartellrecht und Antitrust Litigation erfahren möchten. Für den interaktiven Workshopteil können Sie zwischen den Schwerpunkten KARTELLRECHT und ANTITRUST LITIGATION wählen. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung eine Präferenz für den interaktiven Workshopteil an.

Am Vorabend laden wir Sie zu einem gemeinsamen Dinner ein. Hier haben Sie die Möglichkeit sich mit Anwälten und Anwältinnen über die Karrieremöglichkeiten und die anwaltliche Tätigkeit bei Hengeler Mueller auszutauschen.

Reise- und Übernachtungskosten

Wir erstatten allen auswärtigen Teilnehmerinnen die Reisekosten (Kilometerpauschale bei Anreise mit dem Pkw, Zug 2. Klasse oder vergleichbarer Flug (Economy), Taxi vom/zum Bahnhof oder Flughafen) und sorgen für eine Hotelunterbringung am 19. Mai 2022 in Brüssel.

Wer kann sich bewerben?
Aufgrund des Workshop-Charakters der Veranstaltung ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist ein abgeschlossenes Jurastudium mit hervorragenden Examensergebnissen (mind. vollbefriedigend). Wenn Ihr 1. Staatsexamen noch bevorsteht, können wir Ihre Bewerbung in Ausnahmefällen ebenfalls berücksichtigen.  

Was gehört zu einer vollständigen Bewerbung?

  • Kurzes Anschreiben mit Begründung Ihres Teilnahmewunsches
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie der Examenszeugnisse beziehungsweise - wenn Examenszeugnisse noch nicht vorhanden sind - Kopien der im bisherigen Ausbildungsgang erhaltenen Leistungsnachweise
  • Kopie des Abiturzeugnisses

Anmeldeschluss
Wir berücksichtigen alle Bewerbungen, die mit dem TalentRocket Profil bis zum 10. April 2022 bei unserer Referentin HR Legal Raphaela Weinhold eingehen. 


Teilnehmer

Volljurist (m/w/d), Referendar (m/w/d), Diplomjurist (m/w/d), Promotionsstudent (m/w/d), Wirtschaftsjurist (m/w/d), Student (m/w/d)

Kontakt

RaphaelaWeinhold
Frau Raphaela Weinhold
Referentin HR Legal