Kanzleiboutique
POSSER SPIETH WOLFERS & PARTNERS - Kanzlei für Öffentliches Wirtschaftsrecht

Über

POSSER SPIETH WOLFERS & PARTNERS - Kanzlei für Öffentliches Wirtschaftsrecht

Mitarbeiter national
21
Anwälte

6
davon Partner

15
davon Associates

27
Weitere


Sprachen

Englisch und Deutsch


Unsere Kompetenzen

Unser Markenkern und unsere Kompetenz im Öffentlichen Wirtschaftsrecht:

  • Energie und Klimaregulierung
  • Automobile und neue Mobilität
  • Industrie und Umwelt
  • Finanzen und Versicherung
  • Infrastruktur und Transport
  • Bergbau, Wasser und Rohstoffe
  • Staat und Europa

Mehr über unsere Kernkompetenz erfahren Sie hier.


Internationale Mandate

Sehr geringSehr hoch

Schon gewusst

Wir decken die gesamte Bandbreite der wirtschaftsrelevanten Regulierung und des Umweltrechts ab.

Wir verfügen über große Erfahrung bei der Betreuung von Fällen mit hoher Komplexität, mit ökonomischer und politischer Bedeutung. 

Wir haben über 20 Jahre Erfahrung aus Verfahren vor Verwaltungs- und Verfassungsgerichten, europäischen Gerichten, Zivil- und internationalen Schiedsgerichten sowie mit Regulierungs- und Umweltbehörden.






Renommierte Mandate

  • Unser Team berät einen internationalen Automobilkonzern und verschiedene seiner Marken in der regulierungsrechtlichen Bewältigung diverser europäischer Rechtsfragen; ebenso zu den neuen regulatorischen Anforderungen der Fahrzeugzulassung (z.B. WLTP und RDE), dem autonomen Fahren, und auch zur Zusammenarbeit mit Behörden wie dem KBA und den zuständigen Bundesministerien.
  • Einen europäischen Fährhafen- und Fährenbetreiber unterstützt unser Team im Planfeststellungsverfahren für die Feste Fehmarnbeltquerung und bei weiteren großen verwaltungsrechtlichen Planfeststellungsverfahren und anstehenden Infrastruktur-Großprojekten.
  • Wir treiben gemeinsam mit dem Weltmarktführer im Bereich Offshore-Windenergie die deutsche Offshore-Entwicklung voran.
  • Für große Vorhabenträger der Offshore-Windkraft haben wir zudem eine Verfassungsbeschwerde gegen einen Teil des WindSeeG erhoben, da ihnen nach dem Systemwechsel im Bereich der Erneuerbaren Energien die Teilnahme an den neu eingeführten Ausschreibungen für Offshore-Windkraftwerke verwehrt ist.
  • Deutschen Energieversorgern stehen wir zur Seite, wenn es um bergrechtliche und regulatorische Fragen im Bereich ihrer Kohlekraftwerke und Tagebaue geht.
  • Dem größten europäischen Forstbetrieb helfen wir in vielen Fragen des Umweltrechts; etwa zu Nationalparks, Betriebsgeheimnissen, und verwaltungsgerichtlichen Verfahren.
  • Einem der größten europäischen Stahlproduzenten stehen wir mit immissionsschutzrechtlicher Beratung zur Seite. Zudem beantworten wir die umweltrechtlichen und verwaltungsrechtlichen Fragen, die in einem Industriepark entstehen.
  • Ein großes Bundesunternehmen beraten wir in seiner Mission, die ehemaligen Bergbaugebiete der DDR zu sanieren und wiedernutzbar zu machen. Das Projekt gilt mit bereits jetzt über 12 Mrd. EUR an Investitionen als größtes Umweltprojekt in Europa.
  • Das Bundesfinanzministerium haben unsere Anwälte rechtlich unterstützt, als in der Finanzmarktkrise die Architektur von Hilfsmechanismen notwendig wurde; wie etwa die Struktur des ESM oder nationale Abwicklungsanstalten für Banken.  
  • Für einen deutschen Energiekonzern hat unser Team eine erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen die 13. AtG-Novelle erhoben. Das daraufhin angestoßene Gesetzgebungsverfahren zur 16. AtG-Novelle begleiten wir ebenfalls.
  • Die intensiven Verhandlungen zum Atomausstieg zwischen Industrie und Bundeskanzleramt/ BMWI, die in den Vertrag über die Finanzierung des Kernenergieausstiegs zwischen Deutschland und Energieversorgungsunternehmen mündeten, hat unser Team erheblich mitgeprägt. Wir stehen nun der Industrie zur Seite, wenn in diesem Zusammenhang und der künftigen Entsorgung Fragen entstehen.
  • Ein landesweiter Wasserversorger
  • wendet sich mit seinen umweltrechtlichen und speziell wasserrechtlichen Fragen seit Jahren an unser Team.
  • Ein nationaler Übertragungsnetzbetreiber setzt auf unsere Unterstützung in verschiedenen Projekten des Netzausbaus, auch für die Offshore-Energie. Hier bearbeiten wir zielführend wichtige Fragen der deutschen Energiewende, die z.B. die Bundesfachplanung von Erdkabel- und Freileitungsvorhaben oder notwendige Nebenanlagen (wie etwa Konverter) betreffen.
  • Zu unseren Mandanten zählen auch verschiedene Landesbanken.