5

SCHULTE RECHTSANWÄLTE. Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Zur Merkliste hinzufügen
SCHULTE RECHTSANWÄLTE. Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Über SCHULTE RECHTSANWÄLTE. Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Rechtsberatung. Auf den Punkt gebracht.“

SCHULTE RECHTSANWÄLTE. ist eine mittelständische Wirtschaftskanzlei mit Sitz im Herzen Frankfurts. Wir beraten national und international tätige Mandanten in allen Belangen des Wirtschaftsrechts. Seit über 15 Jahren vereinen wir tiefgreifende Branchenkenntnisse mit exzellenter juristischer Expertise.
Schwerpunkte unserer Beratung sind: Kartellrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht/M&A, Arbeitsrecht, Datenschutz/IT/IP  sowie das öffentliche Wirtschaftsrecht.

5.0
1 Bewertungen
5
1
4
0
3
0
2
0
1
0

Hilf Talenten bei Ihrer Jobsuche

Bewerten

Fachbereiche

Hier hast du einen Überblick über die Fachgebiete von SCHULTE RECHTSANWÄLTE. Rechtsanwaltsgesellschaft mbH


Standorte

Hier hast du einen Überblick über die Standorte von SCHULTE RECHTSANWÄLTE. Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Klicke hier,
um mit der Karte zu interagieren.

Kontakte

Dr. MichaelDallmann
Herr Dr. Michael Dallmann
Partner

Über uns

Mitarbeiter national
19
Anwälte

9
davon Partner

10
davon Associates

2
Of Counsel


Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Internationale Mandate

Sehr geringSehr hoch

Schon gewusst

Bei SCHULTE RECHTSANWÄLTE. erhalten Sie schon früh viel Verantwortung und genießen gleichzeitig große Freiheiten. Wir bezeichnen uns selbst als Kanzlei mit Start-Up Mentalität - Lernen Sie uns kennen!



Auszeichnungen & Preise

Mein Arbeitstag

Erfahren Sie hier mehr über einen typischen Arbeitsalltag bei SCHULTE RECHTSANWÄLTE von unserem Counsel Leander Hornung. 

Ab 08:30 Uhr

Im Büro in der Frankfurter Innenstadt angekommen, ist es für den Start in den Tag zunächst Zeit für einen Kaffee oder Espresso.

08:45 Uhr

Je nach Wochentag stehen zu Arbeitstagsbeginn Abstimmungs-Calls innerhalb der Fachbereiche an oder ich erstelle anhand der offene Themen die „To-do-Liste“ für den Tag.

09:00 Uhr

Unsere Mandantin hat uns die noch fehlenden Informationen zur Erstellung des Dienstvertrages zugesendet, so dass ich den Entwurf des Vertrages finalisieren kann.

10:30 Uhr

Die im Vertrag zu klärenden datenschutzrechtlichen Thematiken werden mit dem zuständigen Kollegen besprochen. Hier sind die kurzen Wege innerhalb der Kanzlei von Vorteil. Diese können dabei helfen, eine erste rechtliche Einschätzung zu geben.

12:30 Uhr

Der erstellte Vertragsentwurf wird an die Mandantin versendet. In der Begleit-E-Mail weise ich auf mögliche Handlungsalternativen, sowie den daraus resultierenden Rechtsfolgen hin.

13:00 Uhr

Je nach Arbeitsaufkommen ist Zeit für eine lange oder etwas kürzere Mittagspause, die für Erledigungen in der Frankfurter Innenstadt oder für ein Essen mit den Kollegen genutzt werden kann.

14:15 Uhr

Nach dem Ende der Mittagspause bittet die Geschäftsführung eines Mandanten um Rückruf in einer gesellschaftsrechtlichen Angelegenheit. Es besteht innerhalb der Anteilseigner Uneinigkeit über die Umsetzung einer Maßnahme, sowie bezüglich der dafür erforderlichen Zustimmungsvorbehalte.

14:45 Uhr

Im Telefonat mit der Geschäftsführung können bereits einige der Fragenstellungen beantwortet werden. Im Nachgang werden die verbleibenden Themen anhand des Gesellschaftsvertrages und im Rahmen einer Recherche rechtlich bewertet und eine Stellungnahme an den Mandanten verfasst.

16:00 Uhr

Der Prozessvertreter der Gegenseite in einem anhängigen Rechtsstreit meldet sich bei mir und unterbreitet einen Vergleichsvorschlag. Die Eckpunkte der Vergleichslösung gebe ich an die Mandantin weiter und bespreche die Vor- und Nachteile der vergleichsweisen Beilegung des konkreten Falles.

17:00 Uhr

Aufgrund der spontanen Anfragen heute verschaffe ich mir einen Überblick, welche Mandanten noch zeitkritische Angelegenheiten hatten, auf die ich noch heute eine Rückmeldung geben muss.

17:30 Uhr

Beantwortung von E-Mails und kleinerer Anfragen. Planung von Mandantenterminen für die nächsten Tage und Weiterleitung von Schriftstücken an die Assistenz zur Ausfertigung.

Ab ca. 18:45 Uhr

Wie jeden Tag ist eine der letzten „Diensthandlungen“ die Eintragung der für die Mandanten geleisteten Stunden in unser Zeiterfassungs- und Abrechnungsprogramm.

Gegen 19:00 Uhr

Eine normale Zeit für den Feierabend - ich verlasse das Büro.

21:00 Uhr

Ich prüfe nochmals kurz die E-Mails in meinem Posteingang. Eine Mandantin möchte wissen, wie sich die von mir abgegebene rechtliche Einschätzung bei Änderung des Sachverhaltes darstellt. Insofern weiß ich auch schon, womit ich morgen beginnen kann…


Karriere

Einstiegsmöglichkeiten

  • Volljurist
  • Referendar
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter

Anwaltspersönlichkeit

  • Beraterpersönlichkeit
  • Fähigkeit komplexe juristische Zusammenhänge aufzubereiten und verständlich darzustellen
  • Teamfähigkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • eigenständige, strukturierte Arbeitsweise
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Flexibilität und Reisebereitschaft

Anzahl Partner zu Associates

1:1,1

Sehr geringSehr hoch

Neueinstellungen p.a.
9
Gesamt

3
davon Associates

2
davon Referendare

2
davon Praktikanten

2
davon Wissenschaftliche Mitarbeiter


Mandantenkontakt Berufseinsteiger

Sehr geringSehr hoch

Karrierewege

Wir sind flexibel, so dass der Karriereweg bei SR. sehr individuell ablaufen kann.

Berufseinstieg

Associate

Sie steigen als Associate ein und erhalten eine intensive Ausbildung am Mandanten, ohne Zuarbeiter im stillen Kämmerlein zu sein. Sie arbeiten eigenständig und übernehmen die Verantwortung für erste eigene Projekte.

Nach 3-4 Jahren

Senior Associate

Nach drei bis vier Jahren werden Sie Senior Associate und erhalten immer mehr Verantwortung.

Ab 5. Jahr

Partner

Bei uns haben Sie realistische Aufstiegschancen. Ab dem 5. Jahr ist der Aufstieg zum Partner möglich.


Unterstützung bei der Promotion

Unterstützung bei der Ausbildung zum Fachanwalt/Steuerberater

Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen


Auslandsmöglichkeiten

Wir unterstützen Secondments zu befreundeten ausländischen Kanzleien.


Weiterbildung Anwälte

  • Wir unterstützen Sie beim Ausbau eines Fachbereiches und bei Ihrer Ausbildung zum Fachanwalt.
  • Externe Fortbildungen werden ebenfalls von uns gefördert.

Reisetätigkeit im Job

Sehr geringSehr hoch

Referendariat

Dr. Michael Dallmann
Herr Dr. Michael Dallmann
Partner

Stationen

Anwaltsstation

Wahlstation

Referendariatsbegleitende Tätigkeit


3
Referendarplätze p.a.


Referendarspersönlichkeit

Fähigkeit und Wunsch, als Rechtsanwalt tätig zu werden


Examensorientierte Ausbildung


Arbeitszeit Referendare

Sehr geringSehr hoch

Praxisnahe Ausbildung

Sehr geringSehr hoch

Übernahmewahrscheinlichkeit

Sehr geringSehr hoch

Kultur

Team

  • Arbeit Hand in Hand
  • Interessenvertretung ohne Wenn und Aber
  • Stets offene Türen

Reale Arbeitszeit

Sehr geringSehr hoch

28
Urlaubstage


Arbeitszeitmodelle

Vollzeit

Teilzeit

Homeoffice


Corporate Social Responsibility

  • Vereinbarkeit Familie und Beruf 
  • Aus-, Weiter- und Fortbildungen
  • moderne Arbeitsplätze
  • Mitarbeiterevents 
  • Ressourcen schonen

Frauenanteil

Partnerinnen

36%

Sehr geringSehr hoch

Associates/Berufseinsteigerinnen

14%

Sehr geringSehr hoch