Mittelständische Kanzlei
altText
Thümmel Schütze & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Karriere bei

Thümmel Schütze & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB


Einstiegsmöglichkeiten

Erste Möglichkeiten, die Kanzlei kennenzulernen, bieten Praktika und studentische Nebentätigkeiten.  Die Kanzlei sieht insbesondere das Referendariat als perfekte Gelegenheit, interessante Bewerber und künftige Kollegen frühzeitig kennenzulernen. Neben Bewerbungen von Berufseinsteigern sind auch Initiativbewerbungen von Kolleginnen und Kollegen mit Berufserfahrung erwünscht.


Anwaltspersönlichkeit

Die Bewerber sollten über ausgezeichnete juristische Qualifikationen verfügen und für die meisten Fachbereiche sehr gute Englischkenntnisse mitbringen. Eine Promotion bzw. ein Promotionsvorhaben und/oder ein abgeschlossenes LL.M.-Studium werden gerne gesehen, ebenso betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Daneben wird sehr darauf geachtet, dass die Bewerber ins jeweilige Team passen. Begeisterung für den Anwaltsberuf, Neugier, Teamgeist, Flexibilität und die Fähigkeit zum präzisen Formulieren sind essentiell.


Neueinstellungen p.a.
4
Associates
10
Referendare
10
Praktikanten
3
Wissenschaftliche Mitarbeiter

Mandantenkontakt Berufseinsteiger

Sehr geringSehr hoch

Karrierewege

Berufseinsteigern stehen alle Karrierestufen bis hin zur Equity Partnerschaft offen, aber die Kanzlei ist auch offen für alternative Lebenspläne. Es gibt kein „Up-or-Out“.

Berufseinstieg

Berufseinsteiger beginnen in der Kanzlei als Associates. In den ersten Jahren liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung einer umfassenden Anwaltspersönlichkeit.

Nach 3 bis 4 Jahren

Nach 3 bis 4 Jahren besteht die Möglichkeit, Salary-Partner zu werden.

Nach weiteren 2 bis 3 Jahren

Nach weiteren 2 bis 3 Jahren kommt die Aufnahme als Equity-Partner in Betracht. 


Unterstützung bei der Promotion

Unterstützung bei der Ausbildung zum Fachanwalt/Steuerberater

Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen


Ausbildungsprogramme

Mentorensystem

Die Kanzlei verfügt über ein Mentorensystem mit starker Anbindung an einen erfahrenen Anwalt, der die Tätigkeit des Referendars bzw. Berufseinsteigers betreut und umfassende Einbindung in die Mandate gewährleistet. Dies gilt auch für die Wahrnehmung von Gerichtsverhandlungen, Besprechungen und Telefonkonferenzen. 

Aktive Einbindung in die Mandate

Wir achten darauf, dass auch Referendare nicht nur im "Backoffice" sitzen und Memoranden oder Aktennotizen zu abgegrenzten Fragen schreiben, sondern aktiv in die Mandate eingebunden werden und die Mandate insgesamt (und nicht nur auszugsweise) begleiten.

Learning-on-the-job

Die Associates werden durch learning-on-the-job und die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen / Seminaren bzw. Fachanwaltslehrgängen unterstützt. Außerdem werden Inhouse-Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt.


Auslandsmöglichkeiten

  • Für Anwälte ist ein zeitweiser Einsatz im Büro in Singapur denkbar.

  • Referendare haben die Möglichkeit, ihre Wahlstation im Büro in Singapur zu verbringen.


Weiterbildung Anwälte

  • Mentorensystem 
    Jedem Associate wird ein erfahrener Partner als Mentor zur Seite gestellt, der ihn/sie an die Anwaltstätigkeit heranführt

  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen / Seminaren

  • Förderung von Fachanwaltslehrgängen

  • Inhouse-Fortbildungsveranstaltungen 


Reisetätigkeit im Job

Sehr geringSehr hoch