Jobs für Jurist:innen

Stadt
Alle Filter löschen

1551 Jobs gefunden

Jobs für Juristen: Vielfältige Stellenangebote in Deutschland

Wenn du Jura studiert hast, hast du weitaus mehr Möglichkeiten, als dich zwischen dem Beruf des Richters und dem des Anwalts zu entscheiden. Jobs für Juristen und Juristinnen sind vielfältig und der juristische Stellenmarkt bietet zahlreiche Optionen auch außerhalb des Altbekannten. Ob du eine klassische Laufbahn einschlagen oder neue Wege beschreiten möchtest – hier findest du alle Informationen zu beliebten Juristen-Jobs.

Stellenmarkt für Juristen & Juristinnen: Diese Arbeitgeber sind auf der Suche

Schaust du dich einmal auf einer Jobbörse für Juristen um, dann wirst du schnell merken, dass nicht nur Großkanzleien und die Justiz Stellenausschreibungen für Juristen und Juristinnen veröffentlichen. Stattdessen gibt es eine große Vielfalt an möglichen Arbeitgebern.

Jobs für Juristen in Kanzleien

Wenn du als Juristin oder Jurist nach Jobs suchst, dann wirst du zunächst bei Kanzleien landen – viele Jurastudierende streben eine Karriere in einer Sozietät an. Zu beachten gibt es dabei, dass unterschiedliche Arten von Kanzleien existieren:

Großkanzleien

International tätig, viele Standorte und renommierte Mandate: Großkanzleien haben begehrte Stellen für Juristen und Juristinnen zu bieten. Hier verdienst du oftmals am meisten, die Arbeit gilt aber auch als sehr herausfordernd und intensiv. Großkanzleien erwarten in der Regel ein Prädikatsexamen von Absolventen, Ausnahmen sind aber möglich.

Mittelständische Kanzleien

Jobs für Juristen und Juristinnen in mittelständischen Kanzleien sind ebenfalls beliebt, schließlich ermöglichen sie gute Aufstiegschancen und zeichnen sich durch eine kollegiale Atmosphäre sowie einen früheren direkten Kontakt zu Mandanten aus. In mittelständischen Kanzleien hast du auch ohne Prädikat eine gute Chance, da es oftmals auch viele zusätzliche Kriterien für eine Einstellung gibt.

Kanzleiboutiquen

Kanzleiboutiquen bieten einen Job für Juristen und Juristinnen, die sich besonders auf ein Rechtsgebiet spezialisieren möchten. Sie sind oft in Nischen tätig und Experten in ihrem Bereich. Wie auch bei Großkanzleien sind die Anforderungen an Bewerberinnen und Bewerber hier recht hoch.

Selbstverständlich sind dies nur Tendenzen und die individuellen Arbeitsbedingungen unterscheiden sich von Arbeitgeber zu Arbeitgeber. So gibt es auch viele mittelständische Kanzleien, deren Gehälter an die von Großkanzleien heranreichen. Und Großkanzleien, die eine gute Work-Life-Balance ermöglichen.

Stellen für Juristen in der Justiz

Neben der Kanzleiwelt bietet der Stellenmarkt für Juristen und Juristinnen auch in der Justiz zahlreiche Wege. Du kannst natürlich klassisch eine Karriere als Richter oder Staatsanwalt einschlagen, aber auch andere Optionen tun sich dort auf – zum Beispiel eine Lehrtätigkeit oder eine Leitungsfunktion im Justizvollzug.

Juristen-Jobs im öffentlichen Dienst

Im öffentlichen Dienst kannst du in unterschiedlichen Referaten als Verwaltungsjurist tätig sein oder als Referatsleiter beziehungsweise Referent Personalverantwortung übernehmen.

Zusätzlich gibt es Jobs für Juristen und Juristinnen bei der Polizei, beim Bundesnachrichtendienst oder bei der Bundeswehr.

Als Jurist ins Unternehmen

Selbstverständlich haben auch Unternehmen einen hohen Bedarf an juristischer Beratung – viele sogar so sehr, dass sie einzelne Juristinnen und Juristen einstellen oder gar über eine eigene Rechtsabteilung verfügen. Du kümmerst dich dort zum Beispiel um Themen wie Datenschutz und Compliance, aber auch alle anderen anfallenden juristischen Fragen. Im Idealfall bringst du für eine solche Juristen-Stelle ein gutes betriebswirtschaftliches Verständnis mit. .

Fachbereiche variieren nach Region

Wenn du nach Jobs für Juristen suchst, dann solltest du auch immer regionale Unterschiede im Auge behalten. Spannende Jobs im Finanzrecht und Bankenrecht findest du etwa besonders häufig in der Finanzmetropole Frankfurt. Interessierst du dich zum Beispiel für Legal Tech, solltest du dich bei Jobs in Berlin umsehen, da dort die Start-up-Szene ausgeprägt ist. Auch exotischere Rechtsbereiche haben oft einen regionalen Bezug. So findest du zum Beispiel im Seerecht spannende Jobs in Hamburg.

Facettenreicher Stellenmarkt: Diplomjuristen, Volljuristen & Co.

Jurist ist nicht gleich Jurist. Das wird auch in Stellenangeboten für Juristen und Juristinnen immer wieder deutlich. So wird in manchen Ausschreibungen explizit nach Volljuristen gesucht, in anderen wiederum nach Diplomjuristen oder Wirtschaftsjuristen. Wir erklären kurz und knapp den Unterschied:

 

Volljuristen

Als Volljuristin oder Volljurist wird ein Jurist bezeichnet, der das zweite Staatsexamen abgeschlossen hat. Damit hat er oder sie auch die Befähigung zum Richteramt erworben. Jobs für Volljuristen sind dementsprechend vielfältig – du hast praktisch die freie Wahl, da du die höchste juristische Qualifikation in der Tasche hast.

Diplomjuristen

Als Diplomjuristen und Diplomjuristinnen werden heutzutage Absolventen des Ersten Staatsexamens bezeichnet. Du kannst damit zum Beispiel juristische Stellen in der freien Wirtschaft antreten – deshalb gibt es besonders von Unternehmen viele Stellenangebote für Diplomjuristen. Richter, Staatsanwalt oder Rechtsanwalt kannst du als Diplomjurist nicht werden.

LL.M.

Bei dem LL.M. handelt es sich um den Master of Laws. Dieser kann von Voll- oder Diplomjuristen als Zusatzqualifikation abgeschlossen werden, gilt aber auch als eigenständiger Abschluss. In letzterem Fall musst du zunächst einen LL.B. (Bachelor of Laws) absolvieren.

Wirtschaftsjuristen

Wirtschaftsjuristinnen und Wirtschaftsjuristen sind – wie der Name schon sagt – ebenfalls meist in der freien Wirtschaft anzutreffen. Sie haben entweder ein Studium in Wirtschaftsrecht abgeschlossen oder verfügen über ein Jurastudium mit wirtschaftlicher Zusatzqualifikation.

Juristen-Jobs in Kanzleien – von Referendaren bis zum Senior Partner

Die juristische Karriere läuft – zumindest in Kanzleien – in der Regel nach einem bestimmten Muster ab. Typischerweise werden Stellen für Juristen in Kanzleien für Associates ausgeschrieben. Als Berufsanfänger beginnst du also in dieser Hierarchiestufe. Viele Juristinnen und Juristen fangen allerdings noch früher in ihrer Kanzlei an, und zwar während ihres Studiums. So kommt es gar nicht so selten vor, dass man sein Referendariat in einer Kanzlei absolviert und im Anschluss von dieser übernommen wird.

Das Ziel von Associates ist es meist, in die Partnerschaft aufzusteigen. Das geschieht im Schnitt nach sechs Jahren. Allerdings gibt es nicht in jeder Kanzlei ausreichen Partnerstellen. Als Partnerin oder Partner nimmst du Einfluss auf die Entscheidungen der Kanzlei und bist Anteilhaber an der Partnergesellschaft. Dein Gehalt ist dann abhängig vom Erfolg der Kanzlei.

Heutzutage gibt es neben Associates und Partnern noch zahlreiche andere Positionen in Kanzleien. So kannst du zwischen der Stelle als Associate und Partner zum Beispiel zum Senior Associate, Managing Associate oder Junior Partner ernannt werden und in dieser Position bereits mehr Verantwortung übernehmen. Später winken Jobtitel wie Senior Partner oder Managing Partner.

Auf dem Stellenmarkt für Juristen und Juristinnen ist auch der Counsel zu finden: Dabei handelt es sich um eine Alternative zur Partnerschaft, bei dem ein Fixgehalt (plus Boni) gezahlt wird. Der Counsel wird dadurch nicht direkt am Erfolg der Kanzlei beteiligt.

Beliebte Fachbereiche auf dem juristischen Stellenmarkt

Juristische Stellenangebote gibt es in den unterschiedlichsten Teilgebieten – das Recht ist schließlich in allen Bereichen der Gesellschaft und der Wirtschaft gegenwärtig. In manchen Branchen und Fachbereichen werden Juristinnen und Juristen aber mehr gebraucht als in anderen. Ein Blick auf die Jobbörse für Juristen zeigt zum Beispiel eine hohe Nachfrage in folgenden Bereichen:

  • Arbeitsrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Familienrecht
  • Steuerrecht
  • Miet- und Wohnrecht
  • Verkehrsrecht
  • Bau- und Architekturrecht
  • Erbrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Strafrecht
  • Sozialrecht
  • Versicherungsrecht
  • Medizinrecht

Ob du einen Job im Wirtschaftsrecht oder M&A suchst oder doch lieber eine Stelle im Arbeitsrecht antreten möchtest: Du hast nach deinem Studium die freie Wahl. Wichtig ist es jedoch, dich auf einen Fachbereich zu spezialisieren. Prinzipiell sind in der juristischen Arbeitswelt Experten mehr geschätzt als Allrounder.