Großkanzlei
Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB

Über

Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB

Life with Baker “

Mitarbeiter national
200
Anwälte

80
davon Partner

100
davon Associates

20
Weitere


Sprachen

Grundvoraussetzung sind verhandlungssichere Englischkenntnisse, da ein großer Teil der Mandate auf Englisch bearbeitet wird. Weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil.


Renommierte Mandate

  • Baker & McKenzie advises Aggreko on Younicos acquisition.
  • Baker & McKenzie advises Trimble on its acquisition of Müller-Elektronik.
  • Baker & McKenzie advises CORESTATE on the acquisition of HFS Helvetic Financial Services.
  • Baker & McKenzie advised DBAG on all legal aspects of the structuring of the transaction, the acquisition of shares and the future participation of the management
  • Baker & McKenzie advises Tokheim Service Group on strategic partnership with Kärcher.
  • Baker & McKenzie advised the Grünenthal Gruppe on ots acquisition of Adhesys Medical GmbH and its US subsidiary Adhesys Medical Inc.

→ Zu weiteren Mandaten von Baker McKenzie


Internationale Mandate

Sehr geringSehr hoch

Schon gewusst

Social Media
Unsere Kanzlei engagiert sich umfassend und stark in Social Media - bei Facebook, wo wir gemessen an der Anzahl der "Likes" an erster Stelle unter den Großkanzleien in Deutschland liegen und mehrmals pro Woche zeigen, was uns in Sachen Nachwuchsförderung umtreibt, und anderen Kanälen wie Instagram, Xing, Twitter oder LinkedIn.

Karrierepodcasts
Einen noch intensiveren Einblick in die Karriere bei Baker & McKenzie erhalten Sie in unseren neuen Karrierepodcasts auf unserer KarriereseiteSpotify & Apple Podcast

Diversity
Wir fördern weibliche Kollegen bereits während der Ausbildung, u.a. im Rahmen des „Women’s Law Forum“ speziell für Nachwuchsjuristinnen und unserer genderspezifischen Förderangebote der Inhouse University. Flexible Karrieremodelle, Teilzeitmodelle und unser „Alternative Associate Track“ ermöglichen allen Kollegen, den für sie passenden Weg zur richtigen Zeit zu wählen.



Auszeichnungen & Preise

Mein Arbeitstag

Erhalten Sie hier Einblicke in den typischen Arbeitsalltag von unsererm Associate Dr. Felix Diehl.

08:00 Uhr

Erster Kaffee auf dem Balkon. Da es nichts gibt, das unbedingt im Frankfurter Büro zu erledigen ist, werde ich heute im Homeoffice arbeiten. 

09:00 Uhr

Den Arbeitstag beginne ich mit der Durchsicht von E-Mails von nordamerikanischen Mandanten und Kolleginnen und Kollegen unseres Büros in Chicago. Wegen der Zeitverschiebung beginnt mein Tag oft mit Anfragen aus den USA.

09:30 Uhr

Nachdem ich die ersten eingegangenen E-Mails beantwortet habe, lese ich aktuelle arbeitsgerichtliche Entscheidungen und Veröffentlichungen. Zudem schickt mir meine Assistentin einen im beA eingegangenen Schriftsatz in einem arbeitsgerichtlichen Verfahren.

10:00 Uhr

Um einen Gütetermin in einem Kündigungsrechtsstreit vorzubereiten, telefoniere ich mit der Mandantin. Wir besprechen die Erfolgsaussichten und unser Angebot für eine gütliche Einigung. Trotz Corona finden Termine vor Arbeitsgerichten regelmäßig noch "in Person" statt.

10:30 Uhr

In einer Zoom-Konferenz stimme ich mich mit anderen Associates aus unserer Praxisgruppe zu aktuell laufenden Projekten und Mandaten ab. Wir besprechen gemeinsam rechtliche Fragen und unsere Pläne, wie wir unsere Mustersammlung aktualisieren können.

11:00 Uhr

Mit einer unserer Law Clerks telefoniere ich zu aktuellen Aufgaben und ihren Rechercheergebnissen über Mitbestimmungsrechte von Betriebsräten bei Arbeitnehmererfindungen. 

11:30 Uhr

Für Kolleginnen und Kollegen unseres Londoner Büros stelle ich unseren Input für ein globales Survey zu Rechten und Pflichten von Unternehmen im Zusammenhang mit Tätigkeiten im Homeoffice vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie fertig.

12:30 Uhr

Nach einem kurzen Telefonat mit einer Kollegin aus dem Team in London zu einer speziellen Nachfrage zum Homeoffice-Survey mache ich Mittagspause und verbinde diese mit einem kurzen Spaziergang.  

13:30 Uhr

Bei einer Due Diligence (DD) Prüfung wurden im Datenraum neue arbeits- und betriebsrentenrechtliche Dokumente hochgeladen, die dringend geprüft werden müssen. Ich aktualisiere den DD-Report und schicke das Update an unsere Kolleginnen und Kollegen in Düsseldorf.

15:00 Uhr

Virtuell verhandele ich für eine Mandantin mit deren Betriebsrat und dessen externen Beratern über die Einführung bestimmter IT-Systeme und eine Rahmenbetriebsvereinbarung hierzu. Derzeit finden Betriebsratsverhandlungen fast immer online statt.

17:00 Uhr

Ich besuche bei Zoom eine StayConnected Session, in der zwei Kollegen aus unserem Corporate-Team aus München und Frankfurt über die Beratung außergewöhnlicher Transaktionen aus dem letzten Jahr berichten.  

17:30 Uhr

Für eine Mandantin aus Frankreich stelle ich einen bilingualen Anstellungsvertrag für einen neuen Mitarbeiter in Deutschland fertig und übersende diesen an die Personalchefin.

18:00 Uhr

In einem kurzen Telefonat mit dem Geschäftsführer einer Mandantin bespreche ich die Anpassung einiger Klauseln einer Aufhebungsvereinbarung für einen ausscheidenden Mitarbeiter und schicke unseren aktualisierten Entwurf an den Anwalt der Gegenseite.

18:30 Uhr

Mit einer Partnerin unseres Teams bespreche ich eine spezielle betriebsrentenrechtliche Frage im Zusammenhang mit einem Unternehmenskaufvertrag, bei dem wir auf Verkäuferseite beraten.

18:45 Uhr

Mit einer kurzen E-Mail beantworte ich einige Folgefragen der Kollegen aus London zu dem Survey zum Homeoffice.

 

19:00 Uhr

Die Abendstunden nutze ich, um ein Arbeitszeugnis für eine ehemalige Praktikantin unseres Teams zu entwerfen und an einem Blog-Beitrag zu aktuell geplanten arbeitsrechtlichen Gesetzesänderungen für unser digitales RechtsMagazin Kompass zu arbeiten.  

19:30 Uhr

Gemeinsames Abendessen mit meiner Frau.

20:30 Uhr

Bevor ich den Rechner herunterfahre, schaue ich noch einmal in meine E-Mails, stelle meine Unterlagen für den Gütetermin am nächsten Tag zusammen und streiche einige Punkte auf meiner "to do" Liste.  


6700
Berufsträger international


Unser Newsletter

Brand New(§), unser Newsletter für Nachwuchsjuristen, ist im neuen Gewand erschienen. Unter Ambition, Creativity und Simplicity – unseren Kanzleiwerten – finden Sie die Themen, die uns bewegen, wie unsere flexiblen Karrieremodelle für verschiedene Lebensphasen und -vorstellungen. Zu diesen flexiblen Modellen gehört unser Associate Alternative Track, den wir bereits 2014 ins Leben gerufen und für den sich inzwischen zehn Kolleginnen und Kollegen entschieden haben.

→ Zum Newsletter