KLIEMT.Arbeitsrecht Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Zur Merkliste hinzufügen
KLIEMT.Arbeitsrecht Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Über KLIEMT.Arbeitsrecht Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Wir arbeiten Themen nicht lediglich ab: Wir setzen Standards im Arbeitsrecht!“

Seit der Kanzleigründung im Jahr 2002 hat KLIEMT.Arbeitsrecht den Sprung vom kleinen Spin-Off zu Deutschlands renommiertester Arbeitsrechtsboutique gemacht. Mit inzwischen über 70 ausschließlich auf das Arbeitsrecht spezialisierten Anwälten an deutschlandweit fünf Standorten bietet KLIEMT seinen anspruchsvollen Mandanten eine umfassende arbeitsrechtliche Beratung auf höchstem Niveau.

Hilf Talenten bei Ihrer Jobsuche

Bewerte deinen Arbeitgeber

Bewerten

Fachbereiche

Hier hast du einen Überblick über die Fachgebiete von KLIEMT.Arbeitsrecht Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB


Standorte

Hier hast du einen Überblick über die Standorte von KLIEMT.Arbeitsrecht Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Klicke hier,
um mit der Karte zu interagieren.

Kontakte

JochenSaal
Herr Jochen Saal
Partner

Über uns

Mitarbeiter national
75
Anwälte

17
davon Partner

45
davon Associates

13
davon Counsel und Principal Counsel


Sprachen

  • Deutsch
  • verhandlungssicheres Englisch

Internationale Mandate

Sehr geringSehr hoch

Schon gewusst

KLIEMT.Arbeitsrecht ist mit über 75 ausschließlich im Arbeitsrecht tätigen Anwält:innen die größte auf Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei Deutschlands und außerdem die einzige, die viermal JUVE „Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht“ geworden ist.




Auszeichnungen & Preise

Mein Arbeitstag

Erhalten Sie hier Einblicke in den typischen Arbeitsalltag von unserem Senior Associate Tomislav Santon, LL.M. 

07:30 Uhr

Anreise zum Arbeitsgericht Frankfurt am Main mit Taxi und ICE von zu Hause aus; Vorbereitung des Kammertermins in einem Kündigungsverfahren wegen low performance.

10:00 Uhr

Frühstück

10:30 Uhr

Vorbesprechung des Kammertermins mit der Human Resources Managerin der Mandantin und Abstimmung von Vergleichsoptionen.

11:00 Uhr

Durchführung des Kammertermins; Führung von Vergleichsgesprächen mit der Gegenseite vor dem Gerichtssaal.

12:15 Uhr

Gemeinsames Mittagessen mit der Human Resources Managerin der Mandantin und Nachbesprechung des Kammertermins; Abstimmung des weiteren Vorgehens in einer weiteren Kündigungssache.

13:15 Uhr

Rückreise in die Kanzlei nach Düsseldorf mit ICE und Taxi; Telefongespräch mit dem verantwortlichen Partner zur Besprechung des Kammertermins; Durchsicht zwischenzeitlich eingegangener E-Mails.

15:30 Uhr

Mitteilung des zwischenzeitlich beim Arbeitsgericht abgefragten, klageabweisenden Urteilsspruchs an die Human Resources Managerin der Mandantin; Besprechung des weiteren Vorgehens.

16:00 Uhr

Allgemeiner Austausch und Besprechung des Kammertermins mit Teamkollegen; Anfertigung eines Terminberichts in englischer Sprache für die Rechtsabteilung der Mandantin in Großbritannien.

17:15 Uhr

Telefongespräch mit dem Personalleiter einer Mandantin zur Abstimmung des weiteren Vorgehens in einem Verfahren wegen Klage auf stufenweise Wiedereingliederung.

17:45 bis 19:00 Uhr

Beantwortung von E-Mails, Zeiterfassung und Heimfahrt.


Karriere

Rechtsreferendariat

  • Nach bestandenem ersten Staatsexamen besteht die Möglichkeit, als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei KLIEMT.Arbeitsrecht einzusteigen. Diese Option wird gern begleitend zu einer Dissertation oder zur Überbrückung der Wartezeit bis zum Beginn des Referendariats genutzt.
  • Referendare können bei uns sowohl ihre Anwalts- als auch ihre Wahlstation absolvieren.
  • Ist das zweite Stattsexamen geschafft, können Bewerber bei uns als Associate starten.

Anwaltspersönlichkeit

Bewerber sollten weit überdurchschnittliche Examensnoten (aus beiden Examina insgesamt 18 Punkte) mitbringen. Idealerweise sollte zudem der bisherige Werdegang unserer Bewerber eine klare Neigung zum Arbeitsrecht erkennen lassen (z.B. arbeitsrechtlicher Schwerpunkt während des Studiums, Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem arbeitsrechtlichen Lehrstuhl, Dissertation zu einem arbeitsrechtlichen Thema oder arbeitsrechtliche Stationen während des Referendariats).


Arbeitsrecht: ein lebensnahes Rechtsgebiet

Jessica Jacobi ist Fachanwältin und Partnerin bei KLIEMT, einer der bekanntesten Arbeitsrechtskanzleien in Deutschland. Neben ihrer Arbeit in der Kanzlei engagiert sie sich im Rahmen der von ihr mitgegründeten Initiative #stayonboard erfolgreich dafür, dass auch Vorstandsmitglieder sich eine familiäre Auszeit nehmen können, ohne ihr Amt niederlegen zu müssen. In dieser Folge des New Lawyers Podcasts von TalentRocket spricht Jacobi mit Alisha Andert über ihre Arbeit bei KLIEMT, die Initiative sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 


Anzahl Partner zu Associates

1:3,7

Sehr geringSehr hoch

Neueinstellungen p.a.
46
Gesamt

10
davon Associates

20
davon Referendare

16
davon Wiss. Mitarbeiter


Mandantenkontakt Berufseinsteiger

Sehr geringSehr hoch

Karrierewege

Berufseinstieg

Associate

Berufseinsteiger starten bei KLIEMT.Arbeitsrecht als Associate. In den ersten Berufsjahren eignen sich unsere Mitarbeiter das nötige Rüstzeug an, das sie zu einer gestandenen Anwaltspersönlichkeit und einem gefragten Ansprechpartner im Arbeitsrecht werden lässt.

Ab dem 4. Berufsjahr

Senior Associate

Ab dem 4. Berufsjahr und nach bestandenem Fachanwalts-Kurs können unsere Anwälte als Senior Associate in die eigenverantwortliche Mandatsarbeit hineinwachsen. Sie wirken an der Ausbildung unserer Referendare mit und werden verstärkt als Ansprechpartner für unsere Mandanten platziert.

Nach mindestens fünfjähriger Berufserfahrung und dem Erwerb des Fachanwaltstitels

Aufstieg zum Principal Counsel

Nach mindestens fünfjähriger Berufserfahrung und dem Erwerb des Fachanwaltstitels ist der Aufstieg zum Principal Counsel möglich. Neben einer hohen Akzeptanz im Partnerkreis und einer intensiven Einbindung in die interne Anwaltsausbildung erfordert dies, dass der Principal Counsel sowohl seine Projekte als auch seine Mitarbeiter selbständig und mit großem Einsatz führt.

Alternativ zum Principal Counsel

Aufstieg zum Counsel

Alternativ zum Principal Counsel ist zunächst der Aufstieg zum Counsel möglich. Dieser Karriereweg muss nicht in der Partnerschaft münden, ermöglicht aber dennoch die eigenverantwortliche Mandats- und Projektsteuerung sowie die Übernahme unternehmerischer Verantwortung.

Nach mindestens sieben Jahren Berufserfahrung

Aufnahme in die Partnerschaft

Nach mindestens sieben Jahren Berufserfahrung kommt die Aufnahme in die Partnerschaft in Betracht. Dies setzt neben einer exzellenten Reputation bei Mandanten und im Partnerkreis die Übernahme von Verwaltungsaufgaben und die aktive Unterstützung der Kanzlei bei ihrer strategischen Weiterentwicklung voraus.


Wege zur Partnerschaft

Wer bei uns als Associate anfängt, kann über den Zwischenschritt des Principal Counsel nach mindestens siebenjähriger Berufserfahrung in die Partnerschaft aufsteigen. Ebenso ist ein „Quereinstieg“ in die Partnerschaft für Rechtsanwälte (m/w/d) möglich, wenn sie bereits mehrere Jahre als Anwalt in einer anderen arbeitsrechtlichen Einheit gearbeitet und dort eigene Mandate und Projekte betreut haben.

Associate

Principal Counsel

Partnerschaft


Unterstützung für verschiedene Tätigkeiten

Unterstützung bei der Promotion

Unterstützung bei der Ausbildung zum Fachanwalt/Steuerberater

Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen


Ausbildungsprogramme

„Training on the Job“

Die Ausbildung unserer Associates ist uns enorm wichtig. Im Fokus der Ausbildung steht das „Training on the Job“, bei dem den Associates ihr persönlicher Mentor mit Rat und Tat zur Seite steht. Anhand eines auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten eines Berufseinsteigers abgestimmten Ausbildungsplans werden unseren Associates  innerhalb der ersten drei Berufsjahre die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um unsere anspruchsvollen Mandanten auf höchstem Niveau zu beraten.

Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen

Zusätzlich nehmen unsere Associates im Rahmen der KLIEMT.academy an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen teil, um ihre legal und non-legal-skills auszubauen.


Auslandsmöglichkeiten

Anwälten mit internationalem Interessenschwerpunkt ermöglichen wir Secondments bei unseren ausländischen Partnerkanzleien.


Weiterbildung Anwälte

  • Die KLIEMT.academy ist unser Aus- und Weiterbildungsprogramm. Ein Baustein unserer academy ist die regelmäßige Teilnahme unserer Anwälte an arbeitsrechtlichen Fachtagungen und Seminaren.
  • Ebenso sind interne juristische Fortbildungen ein zentraler Bestandteil der KLIEMT.academy. Wir veranstalten in jedem Jahr mehrere kanzleiweite Schulungstage, auf denen interne oder externe Dozenten (z.B. BAG-Richter) zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen referieren.
  • Die KLIEMT.academy beinhaltet zudem die Förderung der sogenannten Non-Legal Skills. Hierzu gehören Schulungen zu Themen wie Networking & Akquise, Verhandlungsmanagement, Rhetorik oder Bilanzkunde für Anwälte.
  • Überdies fördert die KLIEMT.academy die Entwicklung der notwendigen Kompetenzen unserer Anwälte für eine internationale Tätigkeit, z.B. durch Englischkurse und - bei entsprechendem Interesse - die frühzeitige Einbindung in die internationale Mandatsarbeit.
  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Veranstaltungen des internationalen Arbeitsrechts-Netzwerk Ius Laboris, dessen deutsches Mitglied KLIEMT.Arbeitsrecht ist.

Reisetätigkeit im Job

Sehr geringSehr hoch

Referendariat

Christina Hartmann
Frau Christina Hartmann
Senior Associate | Referendarmentorin

Stationen

Anwaltsstation

Wahlstation

Referendariatsbegleitende Tätigkeit


20
Referendarplätze p.a.


Highlight

Referendare lernen bei uns die gesamte Bandbreite der anwaltlichen Beratungspraxis kennen und werden als vollwertige Mitglieder in unsere Teamsintegriert. Im Rahmen unseres Ausbildungsprogramms KLIEMT.Ref stellen wir unseren Referendaren einen erfahrenen Anwalt als persönlichen Ref.Coach zur Seite, der sie intensiv in die Mandatsarbeit einbindet. Zusätzlich werden unsere Referendare an jedem Standort durch einen Ref.Mentor begleitet, der ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite steht und Feedback zum Verlauf der Station sowie Tipps zu Referendariat, Examensvorbereitung und Berufseinstieg gibt.


Referendarspersönlichkeit

Wir suchen Referendare, die wir uns später als Associate in unserer Kanzlei vorstellen können. Daher wünschen wir uns Kandidaten mit deutlich überdurchschnittlicher Qualifikation, hervorragenden juristischen Kenntnissen, Engagement und Teamgeist. Dass sie zudem Spaß am Arbeitsrecht mitbringen sollten, versteht sich in einer arbeitsrechtlichen Spezialkanzlei von selbst. Sofern sie über gute Englischkenntnisse verfügen, freut uns das ebenfalls sehr.


Examensorientierte Ausbildung


Arbeitszeit Referendare

Die Arbeitszeit wird individuell mit den Referendaren abgestimmt. Üblicherweise arbeiten unsere Referendare an drei bis vier Tagen in der Woche.

Sehr geringSehr hoch

Unterstützung beim Repetitorium


Sonderleistungen

  • Finanzielle Unterstützung für den Besuch eines Repetitoriums und/oder Klausurenkurses (500 € pro Referendar)
  • Übernahme der Kosten für den „Examenskoffer“ (Kommentare und Gesetzestexte für die Klausuren des 2. Staatsexamens)
  • Kostenlose Teilnahme an internen Sprach- und Sportkursen sowie Fortbildungsveranstaltungen der KLIEMT.academy

Praxisnahe Ausbildung

Sehr geringSehr hoch

Stimmen aktueller und ehemaliger Referendare

„Die Ausbildung und die Teilnahme an Gerichtsverhandlungen sind keine Lippenbekenntnisse, sondern werden tatsächlich umgesetzt.“

 „Wertschätzung, eigenverantwortliche Aufgaben sowie eine sehr gute Ausbildung.“

„Für geleistete Arbeit gibt es bei KLIEMT echtes Feedback! Das ist leider keine Selbstverständlichkeit in der Referendarausbildung. Die Aufgaben sind spannend und abwechslungsreich, hier leistet man nicht bloße Recherchearbeit, sondern wird in die Mandate eingebunden!“

 


Übernahmewahrscheinlichkeit

Sehr geringSehr hoch

Auslandsstationen

Auf Wunsch vermitteln wir Secondments bei unseren weltweit tätigen Partnerkanzleien des Ius Laboris Netzwerks oder internationalen Mandanten.


Kultur

Team

  • Wir sind keine Einzelkämpfer, unsere Mandate werden in Teams betreut. Meist stehen unseren Mandanten dabei zwei bis drei Anwälte als feste Ansprechpartner zur Verfügung. Teamarbeit und Teamgeist sind bei uns daher besonders wichtig.
  • Wir wissen, dass für gute Arbeit auch das Arbeitsklima stimmen muss. Die regelmäßig stattfindenden Teamevents (z.B. Bogenschießen, Klettern, Raftingtouren) bieten die Gelegenheit, auch außerhalb des Büroalltags als Team zusammenwachsen.

Reale Arbeitszeit

Sehr geringSehr hoch

Netzwerk

KLIEMT.Arbeitsrecht ist das deutsche Mitglied des internationalen ius laboris Netzwerks, einem Verbund der jeweils national führenden Arbeitsrechtskanzleien aus über 100 Ländern weltweit. Zudem engagieren sich unsere Anwälte im Rahmen von Vortragsveranstaltungen im Bundesverband der Arbeitsrechtler im Unternehmen e.V.


30
Urlaubstage


Arbeitszeitmodelle

Abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse unserer Mitarbeiter bieten wir flexible Teilzeitmodelle an (beispielsweise die „Vier-Tage-Woche“ oder eine reduzierte tägliche Arbeitszeit).


Sabbatical

Wir bieten unseren Anwälten auch die Möglichkeit, ein Sabbatical einzulegen. Die Ausgestaltung erfolgt dabei unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten.


Frauenanteil

Partnerinnen

15%

Sehr geringSehr hoch

Associates/Berufseinsteigerinnen

52%

Sehr geringSehr hoch

Artikel