Frau nachdenklich

Verfasst von Pia Mohl. Veröffentlicht am 21.04.2021.

Als Juristin an der Schnittstelle von Wissenschaft und Unternehmen

Ein Erfahrungsbericht über die Arbeit am Fraunhofer IIS

Für die meisten angehenden Juristinnen und Juristen sind mögliche Berufsperspektiven sowohl während des Studiums, als auch nach dem Abschluss ein spannendes Thema. Ich persönlich arbeitete einige Jahre erst als Werkstudentin in der Exportkontrolle und später als Juristische Angestellte des Fraunhofer IIS in Erlangen und konnte dort wertvolle Erfahrungen sammeln. An der Schnittstelle zwischen öffentlichem Dienst und Unternehmensalltag möchte ich im Folgenden einen Einblick über das Fraunhofer IIS an sich geben und darüber hinaus erläutern, wie die Arbeit als JuristIn in einer derartigen Forschungseinrichtung aussieht.

Was genau ist das Fraunhofer IIS?


Fraunhofer IIS ist eine Kurzbezeichnung für das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen. Das Institut mit Sitz in Erlangen ist eine Einrichtung der Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. in München und beschäftigt sich mit der angewandten Forschung und Entwicklung im Bereich Informatik, Informationsverarbeitung und Telekommunikation.

Das Fraunhofer IIS ist das größte Institut der Fraunhofer Gesellschaft, welches im Gegensatz zu anderen Instituten auch über eine eigene Verwaltung in Erlangen verfügt. Weitere Standorte des Fraunhofer IIS befinden sich in Nürnberg, Fürth, Dresden, Bamberg, Waischenfeld, Coburg, Würzburg, Ilmenau, Deggendorf und Passau. Diese dienen jedoch größtenteils als Forschungseinrichtungen.
 

Arbeiten als Jurist:in am Fraunhofer IIS


Wie bereits erwähnt, hat das Fraunhofer IIS als einziges Institut eine eigene Verwaltung. Teil dieser Verwaltung ist auch die Gruppe Recht, die sich um all die Dinge kümmert, die von der Rechtsabteilung der Fraunhofer Gesellschaft ausgelagert wurden. Die Rechtsabteilung der Fraunhofer Gesellschaft kümmert sich um alle Institute in Deutschland und betreut diese in rechtlichen Angelegenheiten.

Zwischen der Gruppe Recht und der Rechtsabteilung der Fraunhofer Gesellschaft in München existiert eine enge Zusammenarbeit, was sich auch in der täglichen Arbeitsweise widerspiegelt. Ebenfalls Schulungen in bestimmten rechtlichen Bereichen finden in München statt. 

Die Gruppe Recht


Da die Gruppe Recht im Endeffekt nur ein Ableger der Rechtsabteilung in München ist, ist diese verhältnismäßig klein, was jedoch auch zu einem persönlichen Kontakt zwischen den Mitarbeitern führt. Zu meiner Zeit (2015 – 2019) waren es gerade einmal fünf Büros bei acht Mitarbeitern, davon ausgenommen die studentischen Hilfskräfte.

Die Gruppe Recht teilt sich auf in drei Gebiete. Dies ist einmal die Exportkontrolle, dann der Zoll und schlussendlich der engere Kreis, der sich um die ausschließlich rechtlichen Angelegenheiten kümmert. Ich persönlich konnte als Studentin des Wirtschaftsrechts in der Exportkontrolle einen guten Einstieg als Werkstudentin bekommen, da gerade hier das Zusammenspiel aus Recht und Wirtschaft von essentieller Bedeutung ist. Der engere Kreis bestand aus drei Volljuristen, jeweils einer Diplom- und Wirtschaftsjuristin und einigen studentischen Hilfskräften.

Teil der rechtlichen Angelegenheiten und damit auch meiner Aufgaben waren beispielsweise alle Facetten des Vertragsrechts. Von der Erstellung von Verträgen bis zur Prüfung von AGBs, Lizenzvereinbarungen oder NDAs war im Grunde alles dabei. Zudem nahm der Datenschutz nach Einführung der neuen DSGVO eine immer größere Rolle ein. Insgesamt empfand ich das Arbeiten am Fraunhofer IIS als größtenteils angenehm. Die sehr flexiblen Arbeitszeiten trugen zu einer guten Work-Life-Balance bei.
 

Das Arbeiten mit Wissenschaftlern


Was viele wohl interessieren wird, ist die Zusammenarbeit mit den Wissenschaftler:innen. Diese gestaltete sich für mich persönlich als sehr angenehm, da ich Freude daran habe, juristische Sachverhalte, notfalls auch mehrmals, an Personen zu vermitteln, die nicht aus dem juristischen Bereich kommen. Personen, die für die Wissenschaft brennen und neue großartige Projekte vorantreiben wollen, verstehen oder akzeptieren wohlmöglich nicht immer gleich, dass das Gesetz bestimmte Vorgaben für uns bereit hält. Genauso wenig verstehen wir Jurist:innen jedoch etwas von Physik, Chemie oder Informatik. Aus diesem Grund ist ein gewisser Grad an Empathie, die im Grunde tagtäglich gefordert wird, in jedem Fall notwendig.

Die Rechtsabteilung der Fraunhofer Gesellschaft kümmert sich um alle Institute in Deutschland und betreut diese in rechtlichen Angelegenheiten.
Pia Mohl

Vergaberecht


Ein weiterer interessanter Punkt ist das Thema Vergaberecht. Da das Fraunhofer IIS öffentlich gefördert wird – was übrigens auch der Grund für die Anstellung im öffentlichen Dienst ist – ist das Vergaberecht vor allem im Rahmen der Vertragsarbeit von enormer Bedeutung. Auch hier ist die Zusammenarbeit mit den Wissenschaftler:innen von hoher Bedeutung, da eine Beauftragung vorab vergaberechtlich geprüft werden muss. Die Wissenschaftler:inne sind hierbei dafür zuständig, einzelne Angebote einzuholen.
 

Sprachkenntnisse als wichtige Voraussetzung


Ein weiterer Punkt ist die Voraussetzung von Sprachkenntnissen. Auch wenn das Fraunhofer IIS im öffentlichen Dienst angesiedelt ist, so ähnelt die Struktur doch eher der eines Unternehmens. Aufgrund der Zusammenarbeit mit vielen internationalen Firmen ist das Beherrschen von fließenden Englischkenntnissen absolut notwendig, wenn die Prüfung von englischen NDAs, Lizenzen oder allgemein Verträgen ansteht.

Für mich war allein dies ein Grund, warum ich mich beruflich irgendwann leider nicht mehr im Fraunhofer IIS gesehen habe. Auch, wenn heutzutage immer wieder gesagt wird, dass man um Englisch nicht herum komme, so ist diese Aussage für mich schlichtweg falsch. Es gibt genügend Bereiche, in denen Englischkenntnisse nicht notwendig sind. Man denke hier beispielsweise an Behörden oder auch Kanzleien, die nicht im internationalen Bereich tätig sind oder auch Kliniken bieten wundervolle Möglichkeiten. 

Insgesamt kann ich nur sagen, dass die Arbeit am Fraunhofer IIS in jedem Fall empfehlenswert ist, wenn man bereit ist über den Tellerrand der typischen juristischen Berufe hinauszusehen. Für jeden, der fernab von Hosenanzügen und Krawatten arbeiten möchte, die Vorzüge des öffentlichen Dienstes kennt und Interesse an Grundlagenforschung und technischen Innovationen besitzt, kann das Fraunhofer IIS eine gute Wahl sein.

Bundeszentralamt für Steuern (BZSt)
undefined

Bundeszentralamt für Steuern (BZSt)

Alle relevanten Infos auf einen Blick