JavaScript ist nicht aktiviert!
So präsentierst du dich beim Karriere-Event

Bewerbung & Lebenslauf  |  Karrierewege & Fachbereiche

So präsentierst du dich beim Karriere-Event

Cocktails trinken und Job abstauben – die 5 wichtigsten Tipps

Karriere-Events: Das heißt Partner einer Kanzlei in entspannter Atmosphäre kennenlernen und nebenbei möglicherweise einen Job bei einer der Top-Kanzleien Deutschlands ergattern. Natürlich möchte man bei einer solchen Chance nicht ins Fettnäpfchen treten, sondern sich bestmöglich präsentieren. Alles, was du im Vorfeld wissen musst, um so viel wie möglich aus dem Event mitzunehmen, erfährst du hier!

 

1. „Moment mal - was macht Ihre Kanzlei eigentlich?“ - So bereitest du dich vor

Vor dem Event solltest du dich unbedingt über die Kanzlei informieren. Welche Fachbereiche werden behandelt? Welche Standorte gibt es? Wie viele Partner gibt es? Die Homepage der Kanzlei hilft dir diesbezüglich weiter!

TalentRocket Tipp: Eine übersichtliche und informative Quelle ist das Kanzleiprofil bei TalentRocket.

Diese Fragen solltest du dir außerdem schon im Voraus stellen:

- Inwieweit passt die Kanzlei und ihre Philosophie zu mir?

- Warum sollte die Kanzlei mich einstellen? Welche Fähigkeiten qualifizieren mich?

- Welche Fragen möchte ich den Partnern oder Associates stellen?

 

2. Minirock und Badelatschen - Was ziehe ich bloß an?

Der Dress Code auf den meisten Karriere-Events für Juristen ist „Business Casual“, doch dieser ominöse Begriff hat schon vor vielen Kleiderschränken für Verzweiflung gesorgt. Was bedeutet also „Business Casual“?

 

Für Juristen Für Juristinnen

Outfit-Alternativen:

- Anzug ohne Krawatte

- Stoffhose mit Hemd

Outfit-Alternativen:

- Immer schulterbedeckt

- Kostüm

- Etuikleid

- Rock mit Bluse

- Stoffhose mit Bluse

- Ein Blazer ist keine Pflicht, auch ein Cardigan kann getragen werden

Schuhe: Keine Sneakers! Unbedingt Lederschuhe tragen

Schuhe: Keine Sneakers! Klassische Schuhe, Pumps oder Ballerinas sind empfehlenswert.
Haare: Ordentlich, frisiert

Strumpfhose: Ja, besser kein nacktes Bein zeigen. Bei Laufmaschen hilft eine Reserve-Strumpfhose in der Handtasche.

Allgemein gepflegtes Erscheinungsbild, Namensschild gut sichtbar

Allgemein gepflegtes Erscheinungsbild, Namensschild gut sichtbar

 

Es gilt: Zieh dich im Zweifel lieber zu konservativ als zu modern und ausgeflippt an!

 

3. „Ähm... Und, sind Sie öfter hier?“ - Das Speed-Interview

Das Interview dauert meist ungefähr zehn Minuten. Das Ziel ist vor allem ein gegenseitiges Kennenlernen zwischen Kanzlei und Bewerber, aber oft werden auch Referendarstellen oder Festanstellungen vergeben.

Einen Lebenslauf brauchst du während des Events nicht, es ist aber wichtig, dass du die wichtigsten Punkte daraus mündlich wiedergeben kannst.

TalentRocket Tipp: Diese Punkte aus dem CV solltest du ohne großes Überlegen zusammenfassen können

  • Schwerpunkt im Studium
  • Arbeitserfahrung
  • Projekte, an denen du mitgearbeitet hast (Details nur im Rahmen der Vertraulichkeit)
  • Zusätzliche Qualifikationen

Oft stellt dir in der ersten Hälfte des Speed-Interviews die Kanzlei Fragen. In der zweiten Hälfte bist du dran. Deine Fragen an die Kanzlei kannst du einerseits natürlich Zuhause

vorbereiten, aber auch bei der Kanzleivorstellung am Anfang des Events ergeben sich oft Fragen. Frag zum Beispiel, welche Weiterbildungsprogramme konkret angeboten werden, wenn diese in der Präsentation erwähnt wurden. Das zeugt von Interesse und Aufmerksamkeit.

 

4. Mit der Schubkarre am Buffet: Allgemeine Verhaltensregeln

  • Deine Einstellung sollte interessiert sein. Stell Fragen, sei aufmerksam.
  • Am Buffet bleibt bei den meisten Events sogar Essen übrig. Das heißt: Lade deinen Teller lieber weniger voll und nimm dir öfter nach. Alles andere macht einen unprofessionellen Eindruck.
  • Drinks for free! Auch wenn Getränke gratis sind, solltest du im Zweifelsfall lieber weniger Alkohol trinken, als zu viel. Meist ist es diesbezüglich sinnvoll, sich am Trinkverhalten der Partner zu orientieren. Ein Vollrausch ist jedoch auf Karriere-Events nie eine gute Idee, egal nach wessen Vorbild.

 

5. „Vor zwei Wochen hat leider meine Freundin mit mir Schluss gemacht“ - Worüber rede ich beim Small Talk?

Normalerweise ist der Gesprächseinstieg auf die Kanzlei bezogen. Du kannst zum Beispiel eine Frage zu einem der Fachbereiche stellen. Auch deine persönliche Situation momentan kann angesprochen werden - bist du Referendar, oder hast du das zweite Staatsexamen hinter dir? Nach diesem fachlichen Gesprächseinstieg kann es sein, dass sich das Gespräch in Richtung „privaterer“ Themen wendet. Das ist vollkommen ok!

Die Gespräche mit den Partnern und Associates solltest du als Möglichkeit zum Austausch sehen. Hab keine Scheu, deine Fragen zu stellen, denn hier geht es darum, offen zu kommunizieren. Nur so kannst du herausfinden, ob die Kanzlei zu dir passt und du dort auch arbeiten möchtest. Auch dein Bauchgefühl im Umgang mit den Partnern kann ein wichtiger Hinweis sein, ob du in dieser Kanzlei gut aufgehoben wärst.

„Danke für die Teilnahme“- Nach dem Event

Nach dem Event schickt die Kanzlei ein E-Mail an die Teilnehmer, in der sie sich für die Teilnahme bedankt. Eine Antwort darauf ist natürlich gern gesehen, aber kein Muss.

 

Das geht gar nicht – No-Gos auf dem Karriere-Event

  • Nicht auftauchen: Wenn du am Tag des Events verhindert bist und nicht kommen kannst, sag unbedingt ab. Kanzleien merken es sich, wenn sich ein Bewerber so unzuverlässig gezeigt hat.
  • Zu spät kommen: Wenn du es nicht pünktlich auf das Event schaffst, kündige das vorher an. Meist hat die Verspätung dann keine negativen Auswirkungen.
  • Partner in Verlegenheit bringen: Wenn es negative Presse im Bezug auf Personalien der Kanzlei gegeben hat, solltest du diese besser nicht ansprechen. Meist wird darüber ungern gesprochen.

 

Fazit:

  • Informiere dich im Vorfeld über die Kanzlei.
  • Sei offen, interessiert und professionell.
  • Es geht nicht nur darum, dich selbst anzupreisen. Du möchtest ja auch wissen, ob die Kanzlei zu dir passt. Kommuniziere also offen und stell etwaige Fragen ohne Scheu.

 

Die nächsten Events von TalentRocket findest du immer immer unter Events >

 

Weitere interessante Artikel:

Ranking: Die Top 10 No-Gos im Lebenslauf für Juristen

Erfahrungsbericht: Wie ist es, seine Wahlstation in Seattle zu verbringen?

 

 

30. September 2014

Ähnliche Themen


Die meiste gesuchten jurstischen Fachbereiche bei TalentRocket

Top 4 Fachbereiche bei TalentRocket

Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Gewerblicher Rechtsschutz & Geistiges Eigentum (IP), Allgemeines Wirtschaftsrecht...

weiterlesen
Steuerspürnasen - Arbeiten am Finanzgericht

Richter/-in am Finanzgericht

Ein spannender Beruf für steuerliche Spürnasen - Erfahrungen von Andrea Gold*

weiterlesen
PANDA Law - Networking Event für Juristinnen - 21.10. Frankfurt
Wie bekommt man den Titel

Fachanwalt werden?

Vorteile, Voraussetzungen und Wege zum Titel sowie Potential-Fachbereiche...

weiterlesen
Vertrag kündigen - was es zu beachten gilt - TalentRocket Karrieremagazin

Gefahrenspot Kündigung Arbeitsvertrag!

Worauf muss geachtet werden und wie das Arbeitsverhältnis richtig beendet wird...

weiterlesen
Erfahrungsbericht -Jurist Heiner Pippig  - 100 Tage als Sachgebietsleiter - Finanzamt München

"Meine ersten 100 Tage als Chef"

Erfahrungsbericht von Jurist Heiner Pippig über seine ersten Tage als Sachgebietsleiter am Finanzamt München...

weiterlesen