Kanzleiboutique
GLADE MICHEL WIRTZ - Corporate & Competition

Soziales

GLADE MICHEL WIRTZ - Corporate & Competition

Es geht um Sie. Wir geben alles.“

Team

Die Kanzlei und ihr Team zeichnen sich durch einen offenen, ehrlichen und freundschaftlichen Umgang zwischen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, eine überaus kollegiale Arbeitsatmosphäre und eine besondere Homogenität aus. Wir nennen das die GMW TEAM CULTURE. Verbindlichkeit und Wertschätzung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ein Kernelement der GMW CAREER CULTURE

Sie zeigt sich nicht zuletzt darin, dass wir auch außerhalb der juristischen Tagesarbeit – ohne Verpflichtung – gemeinsame Unternehmungen/Aktivitäten durchführen. Hierzu zählen neben dem wöchentlichen Feierabendbier am Freitagabend, mit dem wir gemeinsam das Wochenende einläuten, auch die GMW-Karnevalsfeier oder gemeinsame Wandertouren in die Alpen.

Uns ist wichtig, dass gerade Personalentscheidungen von allen Anwältinnen und Anwälten mitgetragen werden, da der Sympathiefaktor der Bewerberinnen und Bewerber in einem kleinen Team eine sehr wesentliche Rolle spielt.
Ein regelmäßig stattfindender Anwalts-Lunch sowie der jährliche Kanzlei-Retreat im Mai schaffen Transparenz und führen zu einem hohen Maß an Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Kanzlei.

Sportliche Events, wie z.B. regelmäßiges Fußballtraining sowie die Teilnahme an Fußballcups, Lauftraining und die Teilnahme an Firmenläufen werden regelmäßig angeboten und gerne angenommen.

Zudem findet alle drei Jahre an einem Samstag der Friends & Family Tag in der Kanzlei statt, bei welchem Freunde und Familie die Kanzlei kennenlernen können.


Reale Arbeitszeit

Sehr geringSehr hoch

25
Urlaubstage

+ Rosenmontag (im Rheinland Ehrensache)


Arbeitszeitmodelle

Teilzeitmodelle

z.B. auch promotionsbegleitend, werden gefördert und gerne angenommen.

Möglichkeit zum Home-Office

Elternzeit wird regelmäßig wahrgenommen


Sabbaticals

Sabbaticals sind in unserer Sozietät möglich und im Einzelfall individuell abzustimmen. Eine Anwältin hat bspw. ein Jahr Auszeit genommen, da sie ihren Mann bei dessen Auslandsaufenthalt begleiten wollte. Nach einem Jahr ist sie wieder in Vollzeit bei uns eingestiegen.


Frauenanteil

Partnerinnen

14%

Sehr geringSehr hoch

Associates/Berufseinsteigerinnen

18%

Sehr geringSehr hoch