Kanzleiboutique
GLADE MICHEL WIRTZ - Corporate & Competition

Kultur bei

GLADE MICHEL WIRTZ - Corporate & Competition

Mit dir sind wir noch besser.“

Team

Unser Umgang miteinander ist offen, ehrlich und wertschätzend. Bei uns findest du eine sehr kollegiale Arbeitsatmosphäre und ein homogenes Team mit flachen Hierarchien. Wir nennen das die GMW Teamculture. Verbindlichkeit und Wertschätzung gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ein Kernelement der GMW Carreerculture.  Entsprechend dieses Team-Ansatzes ist das "Du" auf allen Ebenen Teil unserer Kanzleikultur.

Unsere besondere GMW Teamculture zeigt sich nicht zuletzt auch darin, dass wir auch außerhalb der juristischen Tagesarbeit – ohne Verpflichtung – gemeinsame Unternehmungen/Aktivitäten durchführen.

Hierzu zählen neben dem wöchentlichen Feierabendbier am Freitagabend, mit dem wir gemeinsam das Wochenende einläuten, auch die GMW-Karnevalsfeier oder gemeinsame Wandertouren in die Alpen.

Uns ist wichtig, dass gerade Personalentscheidungen von allen Anwältinnen und Anwälten mitgetragen werden, da der Sympathiefaktor der Bewerberinnen und Bewerber in einem kleinen Team eine sehr wesentliche Rolle spielt.

Ein regelmäßig stattfindender Anwalts-Lunch sowie der jährliche Kanzlei-Retreat im Mai schaffen Transparenz und führen zu einem hohen Maß an Identifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Kanzlei.

Sportliche Events, wie z.B. regelmäßiges Fußballtraining, wöchentlicher Yoga-Kurs sowie die Teilnahme an Fußballcups und Firmenläufen werden regelmäßig angeboten und gerne angenommen.

Zudem findet alle drei Jahre an einem Samstag der Friends & Family Tag in der Kanzlei statt, bei welchem Freunde und Familie die Kanzlei kennenlernen können.

 


Reale Arbeitszeit

Sehr geringSehr hoch

30
Urlaubstage

+ Rosenmontag (im Rheinland Ehrensache)


Arbeitszeitmodelle

Teilzeitmodelle

z.B. auch promotionsbegleitend, werden gefördert und gerne angenommen.

Möglichkeit zum Home-Office

Elternzeit wird regelmäßig wahrgenommen


Flexible Work

Flexible Arbeitszeitmodelle, eine hochwertige IT-Ausstattung für mobiles Arbeiten und vor allem keine Vorgabe von "billable hours" sind nur einige Beispiele unserer besonderen Arbeitskultur. Hinzu kommt unser Healthcare@GMW Programm, mit dem wir durch verschiedene Angebote ein gesundes Arbeitsumfeld ermöglichen. Daneben wirken wir mit den Maßnahmen unserer Initiative Nachhaltigheit@GMW auf ein nachhaltiges Handeln innerhalb unserer Sozietät hin. Die GMW Trackculture ist ein transparentes und flexibles Karrierekonzept.   

Auf allen Karrierestufen ist eine flexible Planung deines Einsatzes passend zur jeweiligen Lebensphase und Lebenssituation in Form von Teilzeit, Elternzeit, Auslandsaufenthalten oder anderen individuellen Veränderungen möglich.

Als Variante der Teilzeittätigkeit bieten wir dir die Möglichkeit, als Associate in Teilzeit (bspw. an zwei Tagen pro Woche) erste Berufserfahrung zu sammeln und parallel dein Promotionsvorhaben zu verfolgen bzw. abzuschließen. Unser Promotionsmodell hat sich bereits mehrfach erfolgreich bewährt.

Wenn du eine dauerhafte, klare Planbarkeit deines Arbeitstags und deiner Arbeitszeiten wünschst, bieten wir dir neben dem klassischen Karrieretrack eine Tätigkeit in TEILZEIT an.

Teilzeitarbeit ist bei uns auf allen Ebenen möglich. Einzelheiten wie genaue Arbeitszeiten oder -tage stimmen wir individuell ab. Für die Teilzeit ist uns Planbarkeit sehr wichtig, damit es auch Teilzeit bleibt. Eine individuelle Abstimmung im Team ermöglicht es, Arbeitszeiten einzuhalten. Auch finden wichtige Teambesprechungen in der Arbeitszeit der Teilzeitkraft statt. So kannst du auch in Teilzeit Mitverantwortung für den Mandatserfolg tragen.

Deine Vergütung entspricht der anteiligen Associate-Vergütung. Du bleibst auf dem Track, der sich entsprechend der Arbeitszeitverringerung verlängert.


Sabbaticals

Sabbaticals sind in unserer Sozietät möglich und im Einzelfall individuell abzustimmen. Eine Anwältin hat bspw. ein Jahr Auszeit genommen, da sie ihren Mann bei dessen Auslandsaufenthalt begleiten wollte. Nach einem Jahr ist sie wieder in Vollzeit bei uns eingestiegen.


Frauenanteil

Partnerinnen

14%

Sehr geringSehr hoch

Associates/Berufseinsteigerinnen

29,4%

Sehr geringSehr hoch