Kanzleiboutique
LUPP + PARTNER PARTNERSCHAFT VON RECHTSANWÄLTEN MBB

Über

LUPP + PARTNER PARTNERSCHAFT VON RECHTSANWÄLTEN MBB


Mitarbeiter national
Anwälte
davon Partner
davon Associates
Weitere

Sprachen

Neben fließend Deutsch sind in allen Fachbereichen sehr gute Englischkenntnisse erforderlich.


Renommierte Mandate

  • Beratung des Erwerberkonsortiums um die Familie Herder beim Kauf der Buchhandelskette Thalia von Advent
  • Beratung der Gesellschafter von Parfümerie Akzente (parfuemdreams.de) beim Verkauf an Douglas
  • Beratung der Gesellschafter von whatever mobile beim Verkauf an LINK Mobility Group ASA
  • Beratung eines in der Schweiz börsennotierten Immobilieninvestors bei dem Erwerb einer Premiumimmobile in Stuttgart
  • Beratung von Thermondo bei drei Finanzierungsrunden mit Einstieg von Investoren wie Rocket Internet, Holzbrink Ventures, Vorwerk Ventures und Eneco B.V.
  • Beratung der Gesellschafter von Sovendus beim Einstieg des Private Equity Investors Bregal
  • Beratung von Sovendus bei den Käufen der Wettbewerber Tharuka und Regional Marketing Deutschland (RMD), sowie reichweite und der anschließenden gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierung
  • Beratung eines amerikanischen Investors beim Erwerb eines Paneuropäischen Musikrechte-Konzerns
  • Beratung eines US/UK-Fonds beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an einem Betreiber von Musikveranstaltungen
  • Beratung der Investoren von Kitchen Stories beim Verkauf ihrer Anteile an Bosch
  • Beratung der Crowdfox GmbH bei der Vorbereitung einer Finanzierungsrunde sowie dem Abschluss eines Wandeldarlehens
  • Beratung der Fashion Cloud GmbH bei der einen Finanzierungsrunde
  • Beratung von LLS Internet GmbH (Loopline Systems) bei einer neuen Finanzierungsrunde und dem Einstieg zweier neuer Investoren
  • Beratung des Private Equity Fonds Unigestion beim Einstieg in die ROBUR Industry and Building Service Group GmbH
  • Beratung des US-amerikanischen Private Equity-Investors Riverside beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der GermanPersonnel e-search GmbH
  • Beratung der Gesellschafter der Laser 2000 GmbH beim Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an das börsennotierte Private Equity Unternehmen Gimv NV

 


Internationale Mandate

Sehr geringSehr hoch

Schon gewusst

Unsere Anwälte sind ausgezeichnet spezialisiert, bieten eine juristisch exzellente Beratung auf höchstem Niveau an und sind sich dabei selbst treu geblieben. Unser Alltag ist von dem starken Zusammenhalt im Team und fairen Umgang miteinander geprägt. Jedes Teammitglied hat viele Freiräume, eigene Stärken und Talente kreativ einzubringen und sich aktiv in einem internationalen Umfeld am Kanzleiaufbau zu beteiligen. Dies gilt nicht nur für Rechtsanwälte mit einem deutschen Staatsexamen, sondern ebenso für Absolventen mit einem ausländischen Masterabschluss.
Diversity ist bei uns kein Schlagwort, sondern Alltag – in unserem Team arbeiten Menschen aus fünf verschiedenen Nationen. Weiterhin verfolgen die Anwältinnen von Lupp + Partner gezielt den Aufbau eines branchenübergreifenden Frauennetzwerks. Auch deshalb bieten wir unseren Mitarbeitern flexible Arbeitsmodelle wie Teilzeit und Home Office an.




Auszeichnungen & Preise

Mein Arbeitstag

Erfahren Sie hier mehr über einen typischen Arbeitsalltag von Felix Stützer, Counsel 

08:20 Uhr

In der S-Bahn auf dem Weg zur Arbeit gehe ich die ersten E-Mails des Tages durch, lese Zeitung oder schaue aus dem Fenster auf die Alpen in der Ferne.

09:00 Uhr

Im Büro angekommen erledige ich zuerst meist die Dinge, an die man schnell einen Haken machen kann: kurze Telefonate, Organisatorisches mit den Kollegen, kurze E-Mails.

10:00 Uhr

Der wöchentliche Jour Fix steht an. Wir versammeln uns im Konferenzraum, schalten die Hamburger Kollegen telefonisch dazu, gehen die aktuellen Projekte durch, verteilen Aufgaben und besprechen gerne auch mal allgemeine Themen.

10:40 Uhr

Gemeinsam mit einem jüngeren Kollegen Arbeit am Vertragsentwurf für eine anstehende Finanzierungsrunde eines Start-ups.

12:30 Uhr

Mittagessen mit den Kollegen. Dabei Diskussion über elementare Fragen (Berge oder See am Wochenende?) und Updates zu jüngsten familiären Entwicklungen (Du kriegst noch mehr Kinder?).

13:30 Uhr

Der Mandant (Start-up Gründer) fragt leicht hektisch nach, ob er den Entwurf des Vertrags etwas früher haben könnte als vereinbart, der Investor mache Druck und brauche den Entwurf bis spätestens morgen früh.

13:35 Uhr

Fertigstellung des Entwurfs und Übermittlung an den Mandanten.

15:30 Uhr

Der Kanzleihund Checchi macht seinen nachmittäglichen Streifzug. Alles in Ordnung.

15:35 Uhr

Ein Mandant meldet sich mit einer neuen Transaktion. Abstimmung mit den Kollegen zur Strukturierung (Wer übernimmt welche Teile der Due Diligence? Welche Zeitschiene ist realistisch?).

16:30 Uhr

Kurze Update-Telefonate mit Mandanten zu verschiedenen kleineren Themen.

17:00 Uhr

Mit dem Start-up Gründer besprechen wir erste Rückfragen und Anmerkungen zum Vertragsentwurf.

17:30 Uhr

Mit dem Start-up Gründer besprechen wir erste Rückfragen und Anmerkungen zum Vertragsentwurf.

18:15 Uhr

Vorbereitung einer Vertragsverhandlung für den nächsten Tag (Durchsicht der letzten Entwürfe/Anmerkungen, Abstimmung mit den Kollegen).

19:30 Uhr

Auf dem Heimweg meldet sich der Start-up Gründer mit letzten Anmerkungen zum Vertragsentwurf.

21:15 Uhr

Nach dem Ins-Bett-Bringen der Kinder setze ich die Anmerkungen des Start-up Gründers im Vertrag um und übermittele den Entwurf an die Gegenseite.