Alle Filter löschen

Überblick Jura Jobs - Volljurist

Endlich Volljurist! Nach dem Referendariat ist vor dem Beruf! Und damit stellt sich auch die Frage aller Fragen: Großkanzlei oder mittelständische Kanzlei, Kanzleiboutique oder Rechtsabteilung eines Unternehmens? Informiere dich über Anforderungen und Voraussetzungen bei den vielfältigen Jobmöglichkeiten.

Jobs beobachten
Neue Jobs passend zu deinen Interessen beobachten und per Mail erhalten.

236 Jobs gefunden

Kanzleiboutique
WMRC Rechtsanwälte Wichert und Partner mbB
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Berlin

Rechtsanwalt (m/w/d) Umwelt-, Vergabe- und Planungsrecht

Großkanzlei
Hengeler Mueller Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Frankfurt am Main

Rechtsanwälte (m/w/d) Steuerrecht

Großkanzlei
Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Düsseldorf

Rechtsanwalt (m/w/d) Schiedsverfahren/Litigation

Großkanzlei
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Essen

Rechtsanwalt (m/w/d) Öffentliches Wirtschaftsrecht

Mittelständische Kanzlei
Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Frankfurt am Main

Rechtsanwalt (m/w/d) Bau-, Vergabe- und Immobilienrecht

Mittelständische Kanzlei
MÖHRLE HAPP LUTHER
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Hamburg

Rechtsanwalt (m/w/d) Steuerrecht

Großkanzlei
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Leipzig

Rechtsanwalt (m/w/d) Corporate/M&A

Mittelständische Kanzlei
BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN Partnerschaft von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern mbB
Diverse Jobarten in Hamburg

Rechtsanwalt (m/w/d) IT-Recht / Gewerblicher Rechtsschutz (IP)

Unternehmen
Landes-Bau-Genossenschaft Württemberg eG
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Stuttgart

Volljurist (m/w/d) Schwerpunkt Immobilienrecht als Leiter

Unternehmen
MVTec Software GmbH
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in München

Legal Counsel – Wirtschaftsjurist / Unternehmensjurist (m/w/d)

Mittelständische Kanzlei
Rechtsanwälte Hobohm&Kollegen
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Mainz

Rechtsanwalt (m/w/d) Prozessrecht/Litigation

Großkanzlei
Heuking Kühn Lüer Wojtek
Volljurist, Volljurist mit Berufserfahrung in Düsseldorf

Rechtsanwälte (m/w/d) Energierecht

 



Der schnellste Weg zur passenden Stelle

Nutze am Besten unsere Filtereinstellungen Jobart, Fachbereich, Arbeitgeberart, um dich durch unser buntes Angebot an spannenden Stellen zu klicken.

Im Folgenden zeigen wir dir einige unserer beliebtesten Fachbereiche:

Aktien- und Kapitalmarktrecht  |  Gesellschaftsrecht/Corporate und M&A  |   Allgemeines Wirtschaftsrecht   |  Gewerblicher Rechtsschutz und Geistiges Eigentum (IP)

 

Stellenangebote für Volljuristen

 

 

Arbeitgeber im TalentRocket Check

Hier stellen wir dir die verschiedenen Arbeitgebermodelle vor. Damit du herausfinden kannst, ob du eher der Typ für die mittelständische Kanzlei, Kanzlei Boutique, Großkanzlei oder die Rechtsabteilung eines Unternehmens bist.

 


 

Mittelständische Kanzlei

 

Wodurch zeichnet sich eine mittelständische Kanzlei aus?
Hierunter versteht man nicht eine Wald- und Wiesen-Kanzlei mit drei Anwälten, ebenso wenig, wie einen einzelnen selbständigen Anwalt. Gemeint ist eine Kanzlei mit 20 bis 100 Mitarbeitern, die meist an weniger Standorten vertreten ist als es eine Großkanzlei.

 

Vor- und Nachteile

Die mittelständische Kanzlei hat zwar eher selten internationale Mandate zu bieten, da der Fokus auf Mandaten von mittelständischen Unternehmen liegt.  Dafür bietet sie eine angemessene Arbeitszeit und daher eine ausgewogene Work-Life-Balance. So wirst du deinem Freizeitanspruch gerecht. Zudem erwarten dich eine kollegiale Atmosphäre, geringerer Konkurrenzdruck und enger Partnerkontakt. Daher hast du schnelle Aufstiegschancen.

 

Gehalt

Als Anwalt in einer mittelständischen Kanzlei verdienst du ein Einstiegsgehalt zwischen 50.000 € - 100.000 €. Die bezahlten Gehälter weichen unter den einzelnen mittelständischen Kanzleien enorm voneinander ab. So zahlt die eine Kanzlei lediglich 50.000 € im 1. Jahr, wohingegen eine andere im 1. Jahr bereits 100.000 € bezahlt. Diese Unterschiede bei den Gehältern begründen sich durch die unterschiedliche Arbeitsbelastung, den Tätigkeitsbereich, den Grad der Spezialisierung und die Größe.

 

Schau rein in die Gehaltsübersicht 2018

 


 

Großkanzlei

 

Wodurch zeichnet sich eine Großkanzlei aus?

Großkanzleien haben ihren Schwerpunkt im Wirtschaftsrecht und decken so den kompletten Bereich des Wirtschaftsrechts ab. Sie bieten ihren Mandanten, zu denen große und mittelständische Unternehmen gehören, umfassende rechtliche Beratung.

 

Vor- und Nachteile

Berufseinsteiger von Großkanzleien schätzen besonders die vielfältigen internen Weiterbildungsangebote. Zur Auswahl stehen unter anderem Business-Englisch und Rhetorikworkshops neben vielen weiteren fachlichen Weiterbildungsmöglichkeiten. Im Gegensatz zu den umfangreichen Weiterbildungschancen sehen die Aufstiegschancen allerdings nicht besonders rosig aus. Der Weg zum Partner ist stets steinig und nicht immer erfolgreich. Ein weiterer Bonus für die Großkanzlei ist die Internationalität. So gibt es fast immer die Möglichkeit an einem anderen Standort der Kanzlei im Ausland zu arbeiten und damit ganz nebenbei wertvolle Auslandserfahrungen zu sammeln. Wenn du also gerne in einem großen Team an internationalen Mandaten arbeiten möchtest, liegst du mit einem Job in einer Großkanzlei goldrichtig!

 

Ausland trotz deutschem Jurastudium? Geht das?! - Diese Auslandsmöglichkeiten gibt es für Juristen...

 

Gehalt

Eindeutig für die Großkanzlei spricht das Gehalt. Denn diese zahlt ihren Berufseinsteigern zwischen 75.000 € - 140.000 €, ja nach Qualifikation und Kanzleiphilosophie.

 

 


 

Boutiquekanzlei

 

Wodurch zeichnet sich eine Boutiquekanzlei aus?

Unter einer Kanzleiboutique versteht man eine eher kleine, dafür aber hochspezialisierte Kanzlei. Aufgrund des hohen Spezialisierungsgrades deckt diese nur wenige ausgewählte Rechtsgebiete ab. Dadurch sind die Ansprüche in dem jeweiligen Rechtsgebiet besonders hoch.

 

Vor- und Nachteile

Einen kleinen Wermutstropfen für Berufseinsteiger in eine Kanzleiboutique gibt es allerdings. Einblick in andere Rechtsbereiche bleiben dir aufgrund des hohen Spezialisierungsgrades verwehrt. Dafür darfst du dich auf ein kollegiales Verhältnis zwischen Partnern, Associates und Referendaren sowie einen intensiven Mandantenkontakt und kurze Entscheidungswege freuen.

 

Gehalt

Können Kanzleiboutiquen bzgl. ihrer Gehälter mit Großkanzleien mithalten oder muss man als Berufseinsteiger in eine Boutique größere Abstriche machen? Diese Frage ist essentiell. Denn bei der Entscheidung, ob diese eine echte Alternative zur Großkanzlei ist, spielt die Gehaltsfrage eine große Rolle. Um das Geheimnis um das Gehalt zu lüften: Beim Start darfst du mit einem Gehalt von 60.000 € - 100.000 € rechnen. Somit können Boutiquekanzleien mit den absoluten Spitzengehälter der Großkanzleien nicht ganz mithalten. Wenn du aber bereit bist, kleinere finanzielle Abstriche zu machen, kann eine diese Kanzleiart für dich eine echte Alternative zur Großkanzlei sein.

 

 


 

Rechtsabteilung eines Unternehmens (Unternehmensjurist/ Inhouse Jurist)

 

Wodurch zeichnet sich die Arbeit in einer Rechtsabteilung eines Unternehmens aus?

Ein Inhouse Jurist ist ein Volljurist, der ausschließlich bzw. weit überwiegend für ein Unternehmen tätig ist. Für die Bezeichnung Unternehmensjurist ist dabei unerheblich, ob du Angestellter oder eigenständiger Syndikusanwalt bist. Als Inhouse Jurist unterstützt du die Geschäftsleitung bei der Erarbeitung verschiedener Rechtsfragen. Die Rechtsabteilung deckt dabei häufig zwischen drei und fünf unterschiedliche Fachbereiche ab. Gerade die wirtschaftliche Komponente macht eine Karriere in einem Unternehmen so spannend. Das bedeutet aber auch, dass von dir als Inhouse Jurist betriebswirtschaftliche Kenntnisse erwartet werden.
 

Vor- und Nachteile

Aufgrund der flachen Hierarchien sind für einen Unternehmensjuristen leider kaum Aufstiegschancen innerhalb der Abteilung vorhanden. Obwohl du mit den erforderlichen betriebswirtschaftlichen Zusatzkenntnissen besonders qualifiziert sein musst. Dafür brauchst du allerdings auch nicht zwingend ein 2. Staatsexamen. Und dadurch, dass sich in einem Unternehmen Rechtsfragen in verschiedenen Bereichen stellen, machen vielfältige Aufgaben aus verschiedenen Rechtsgebieten deinen Berufsalltag bunt.

 

Gehalt

Obwohl ein Inhouse Jurist sehr viele Rechtsgebiete abdeckt, verdient er dennoch nicht am meisten. Im Gegenteil: Unternehmensjuristen müssen mit einer geringeren Vergütung vorliebnehmen als Juristen in Kanzleien. Grundsätzlich gilt die Regel: Je größer das Unternehmen, desto größer das Gehalt. Am Besten zahlen Unternehmen in der Chemie- und Pharmabranche sowie in der Automobilindustrie und im Finanzwesen. Die Einstiegsgehälter in diesen Branchen liegen zwischen 45.000 € - 60.000 €. Verbände dahingegen zahlen deutlich weniger, nämlich nur zwischen 35.000 € - 45.000 €. Damit liegen sie deutlich unter den Spitzengehältern der Großkanzleien.

 

 


 

Jobs nach Arbeitgeberart:

Unternehmen  |   Boutiquekanzlei  |  Mittelständische Kanzlei  |  Großkanzlei