Öffentlicher Sektor
altText
Bundeszentralamt für Steuern (BZSt)

Karriere bei

Bundeszentralamt für Steuern (BZSt)


Einstiegsmöglichkeiten

  • Als Praktikant*in oder Referendar*in in unserem Haus können Sie einen ersten Einblick in unser alltägliches Geschäft erlangen und aktiv an der Bearbeitung an nationalen und internationalen Fällen mitwirken.
  • Bei uns können Sie als Volljurist*in mit oder ohne Berufserfahrung als Referent*in in einer unserer sieben Abteilungen eingestellt werden.
  • Hier wird insbesondere zwischen den Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung auf der einen Seite und den Abteilungen Steuern und Querschnitt auf der anderen Seite unterschieden.
  • Für eine Einstellung in den Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung werden – im Gegensatz zu Einstellungen in den Abteilungen Steuern und Querschnitt – steuerrechtliche (Grund-)Kenntnisse vorausgesetzt.
  • Führungsverantwortung werden Sie unmittelbar in all unseren Abteilungen übernehmen.

Führungspersönlichkeit

Sie sollten als Volljurist*in für eine Tätigkeit als Referent*in

  • mindestens befriedigende Ergebnisse in beiden juristischen (Staats-)Prüfungen oder
  • mindestens 7,0 Punkte in der zweiten juristischen (Staats-)Prüfung oder
  • eine Summe der Punkte beider (Staats-)Prüfungen von mindestens 15 Punkten haben
  • und Interesse am Steuerrecht haben sowie ein breites Spektrum an persönlichen und sozialen Kompetenzen mitbringen.

Neueinstellungen pro Jahr
20
Referendar*innen
20
Praktikant*innen

Wir bieten Ihnen einmal jährlich ein mehrwöchiges Praktikant*innen-Programm.

15
Referent*innen

abhängig von Vakanzenlage


Kundenkontakt Berufseinsteiger*innen

abhängig von Einsatzbereich

Sehr geringSehr hoch

Karrierewege

Einstieg als Referent*in

Als Referent*in nehmen Sie bei uns eine Vorgesetztenfunktion wahr. Das heißt, dass Sie ab dem Tag Ihrer Einstellung Führungsverantwortung – in Abstimmung mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen – übernehmen.

Ernennung

Zum Zeitpunkt Ihrer Einstellung werden Sie zum Regierungsrat*zur Regierungsrätin ernannt und gehören der BesGr. A13 an.

Probezeit

Bereits während Ihrer dreijährigen (beamtenrechtlichen) Probezeit lernen Sie verschiedene Einsatzbereiche und Abteilungen in der Praxis kennen und absolvieren hausinterne Fortbildungsveranstaltungen sowie (steuerrechtliche) Lehrgänge an der Bundesfinanzakademie.

mehrmonatiger Abschnitt in einem Referat der Zentralabteilung

Um u.a. auch einen Einblick in die behördeninternen Arbeitsabläufe zu erhalten, lernen Sie während eines mehrmonatigen Abschnitts in einem Referat der Zentralabteilung insbesondere Gebiete wie Organisation, Personal und Haushalt kennen.

sechsmonatige Hospitation in einer Groß- und Konzernbetriebsprüfung

Für eine Tätigkeit in unseren Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung erhalten Sie zusätzlich eine sechsmonatige Hospitation in einer Groß- und Konzernbetriebsprüfung einer Landesfinanzverwaltung.


Aufstiegsmöglichkeiten

Den Rahmen der beruflichen Entwicklung unserer Beschäftigten bildet ein behördeninternes Personalentwicklungskonzept.

Beförderung

In der Regel werden Sie ein Jahr nach Ablauf Ihrer Probezeit zum Oberregierungsrat*zur Oberregierungsrätin befördert.

Referatsleitung

Die nächsthöhere Ebene bilden die jeweiligen Referatsleiter*innen. Die Dienstposten unserer Referatsleiter*innen sind nach Besoldungsgruppe A 15 bewertet und werden regelmäßig behördenintern ausgeschrieben.

Voraussetzungen

An die Beförderung zum*zur Referatsleiter*in sind bestimmte Voraussetzungen geknüpft, welche Sie während Ihrer Tätigkeit als Referent*in bei uns erwerben werden.


Ausbildungsprogramme

Sechsmonatiger Abschnitt in einem Referat der Zentralabteilung

Unsere neuen Kolleg*innen absolvieren einen mehrmonatigen Abschnitt in einem Referat der Zentralabteilung (sog. OPH-Stage [Organisation, Personal und Haushalt]), um einen Einblick in die behördeninternen Arbeitsabläufe und -prozesse zu erhalten.

Lehrgänge an der Bundesfinanzakademie in Brühl und Berlin

Steuerrechtskenntnisse erlangen Sie insbesondere durch Lehrgänge an der Bundesfinanzakademie in Brühl und Berlin.

Hospitation in einer Groß- und Konzernbetriebsprüfung der Landesfinanzverwaltung

Für eine Tätigkeit in den Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung ist im Anschluss an das hausinterne "Traineeprogramm" eine sechsmonatige Hospitation in einer Groß- und Konzernbetriebsprüfung der Landesfinanzverwaltung vorgesehen.

individuelle Fortbildungen

Wir bieten darüber hinaus eine Vielzahl an auf Ihren Bedarf abgestimmte Schulungsmöglichkeiten um die Einarbeitung im Fachbereich zu erleichtern.


Auslandsmöglichkeiten

  • Bei uns haben Sie die Möglichkeit an internationalen Arbeitsgruppen mitzuwirken.
  • Auch die Mitarbeit in Projekten auf nationaler und internationaler Ebene gehört zu unseren Aufgaben. Im Rahmen dessen sind auch Entsendungen an die OECD oder die EU-Kommission denkbar.

Dienstreisen

Grundsätzlich können in jedem Arbeitsbereich Dienstreisen anfallen - in einigen Arbeitsbereichen sind diese eher umfangreicher als in anderen. 

Dienstreisen in den Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung

In den Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung ist die Reisetätigkeit tendenziell eher höher. 

Sehr geringSehr hoch

Dienstreisen in den Steuerabteilungen

In den Steuerabteilungen variiert die Reisetätigkeit je nach Einsatzbereich.

Sehr geringSehr hoch

Dienstreisen in der Zentralabteilung

Im Vergleich zu unseren anderen Abteilungen ist die Anzahl an Dienstreisen in der Zentralabteilung eher gering.

Sehr geringSehr hoch

Weiterbildung

  • Einmal jährlich bieten wir für all unsere Referente*innen sowie Referatsleiter*innen einen mehrtägigen Führungskräfteworkshop an.
  • Durch individuelle Personalentwicklungsmaßnahmen werden Sie gezielt unterstützt und gefördert. Wir bieten Ihnen auf Ihren Bedarf abgestimmte interne sowie externe Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten an.
  • Neben der fachlichen oder sprachlichen Aus- und/oder Weiterbildung können Sie auch Ihre persönlichen Fähigkeiten (z.B. Ihre Führungskompetenzen) ausbauen und vertiefen.