Kanzleiboutique
altText
Dolde Mayen & Partner

Über

Dolde Mayen & Partner


Mitarbeiter national
15
Anwälte
13
davon Partner
2
davon Associates

Sprachen

Englisch für alle o.a. Rechtsgebiete


Renommierte Mandate

  • ​Atomausstieg
  • Finanzausgleich
  • Stuttgart 21
  • Flughafen Berlin Brandenburg
  • Bundesautobahn A 281 in Bremen
  • Höchstspannungsleitungen (NABEG; EnLAG; Bundesbedarfsplangesetz)
  • Kohleausstieg über das Wasserrecht
  • CO2-Beschränkungen durch Bebauungsplan
  • Bundesgartenschau Heilbronn 2019 (Bauleitplanung)
  • Verbot von Online-Glücksspielen

Schon gewusst

Die Kunst des Öffentlichen Rechts ist unsere Leidenschaft.

Wir haben einen Wettbewerb an der Stuttgarter Kunsthochschule ausgelobt, um unsere neue Website mit Illustrationen junger Künstler zu bereichern. Und wir wurden mit einem spannenden Gestaltungsprozess belohnt. Uns mit den Künstlern und ihren Werken auseinanderzusetzen, war ein besonderes Erlebnis.




Auszeichnungen & Preise

Mein Arbeitstag

Erhalten Sie hier Einblicke in den typischen Arbeitsalltag von unserem Partner Dr. Markus Deutsch.

08:00 Uhr

Erst einen Kaffee, dann ein kurzes Abstimmungsgespräch mit der Assistentin. Ein Termin beim Mandanten steht an. Ich arbeite meine E-Mails ab.

08:30 Uhr

Ein Associate hat noch Diskussionsbedarf zu der Klageerwiderung im Amtshaftungsverfahren. Nach unserem Gespräch gehe ich noch einmal die Unterlagen für die Besprechung durch.

10:00 Uhr

Zusammen mit einer Partnerin auf dem Weg zum Mandanten. Es geht um ein großes Infrastrukturvorhaben. Die Fachgutachten sollen besprochen werden.

10:15 Uhr

Meine Partnerin betreut die naturschutzfachlichen Expertisen. Ich bin heute für die Prognosegutachten zuständig. Wir stimmen noch einmal kurz die wichtigsten Punkte ab. So kann jeder für den anderen einspringen.

10:30 Uhr

Die Besprechung beginnt. Immer wieder spannend: Recht an der Schnittstelle zu Technik und Ökologie.

12:00 Uhr

Unterbrechung für den gemeinsamen Business Lunch. Zeit für Small Talk. Fachübergreifende Gespräche. Man lernt Bereiche und Themen kennen, die einem sonst verschlossen bleiben.

14:00 Uhr

Die Besprechung dauert an. Die Aussagen eines neuen Urteils werden hinsichtlich der Folgen für die ökologischen Fachgutachten besprochen. Intensiv diskutieren wir die Auswirkungen auf unser Verfahren.

14:30 Uhr

Gemeinsam erarbeiten wir die Grundstrukturen einer klaren rechtlichen Lösung. Das weitere Vorgehen wird festgelegt. Noch ein kurzes Gespräch mit dem Projektsteuerer: Wir liegen gut im Zeitplan.

16:00 Uhr

Wieder im Büro. Ich rufe Mandanten zurück. An der anschließenden Telefonkonferenz nimmt einer der Associates teil. Wichtige Sachverhaltsfragen können geklärt werden.

18:00 Uhr

Ich überarbeite einen Schriftsatz. Einer meiner Partner kommt vorbei. Wir hatten uns zum Austausch über ein Rechtsproblem verabredet. Die Diskussion hilft uns beiden weiter.

18:30 Uhr

Noch einige Schreiben fertig machen und Mails versenden. Das Abendsekretariat bringt die Reiseunterlagen für den folgenden Tag.

20:00 Uhr

Abendessen. Meine Frau und ich sind eingeladen. Es wird ein netter Abend. Gute Gespräche unter Freunden, keine Rechtsfragen mehr.

23:00 Uhr

Wieder zu Hause. Morgen geht es nach Berlin. Es bleibt aber vorher noch Zeit für einen kurzen Lauf. Wir haben im Büro gewettet, wer diese Woche die größere Strecke schafft. Da gilt es, sich ranzuhalten.