Großkanzlei
Hengeler Mueller Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Karriere bei

Hengeler Mueller Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB


Einstiegsmöglichkeiten

Ob Sie mit einem Praktikum, im Rahmen des Referendariats, einer wissenschaftlichen Mitarbeit oder als Associate bei uns beginnen: Wir halten für Sie ein klar strukturiertes Ausbildungsprogramm bereit. Wir binden Sie von Beginn an in die Mandatsarbeit und Kanzleikultur ein und geben Ihnen Freiraum für Ihre individuelle Entwicklung.


Anwaltspersönlichkeit

Wir suchen keinen einheitlichen Anwaltstyp, sondern spannende Persönlichkeiten. Menschen mit unterschiedlichen Geschichten, Interessen, Perspektiven. Aus Erfahrung wissen wir, wie sehr Vielfalt uns bereichert – sowohl in der Qualität unserer Arbeit als auch im Miteinander. Unsere Bewerber haben ihre juristische Qualifikation in der Regel durch Prädikatsexamina nachgewiesen. Wir nehmen diese Voraussetzung ernst, aber betrachten den Lebenslauf stets als Ganzes. Ohne gute, ausbaufähige Englischkenntnisse kommt man ebenfalls nicht aus. Der Lebenslauf sollte zeigen, dass die Bewerber nicht nur hervorragend ausgebildet sind, sondern auch über den Tellerrand geschaut haben, z. B. durch Studienortswechsel, Auslandsaufenthalte oder ein Engagement im außerfachlichen Bereich (Kultur, Sport o. ä.).


Neueinstellungen p.a.
Gesamt
davon Associates
davon Referendare
davon Praktikanten

Mandantenkontakt Berufseinsteiger

Sehr geringSehr hoch

Karrierewege

Die Karriere bei Hengeler Mueller folgt einem transparenten Zeitplan.

Nach eineinhalb Jahren

Aufnahme des Namens in den Briefkopf

Die Karriere bei Hengeler Mueller folgt einem transparenten Zeitplan. Nach eineinhalb Jahren wird über die Aufnahme des Namens in den Briefkopf entschieden.

Nach drei Jahren

Ernennung zum Senior Associate

Nach drei Jahren steht die Ernennung zum Senior Associate an.

Ab dem vierten Jahr

Neun- bis zwölfmonatiger Aufenthalt im  englischsprachigen Ausland

Ab dem vierten Jahr steht ein neun- bis zwölfmonatiger Aufenthalt im englischsprachigen Ausland an für die Associates ohne LL.M.

Nach 4 bis 5 Jahren

Sechsmonatiger Aufenthalt an einem unserer anderen inländischen Standorte

Nach 4 bis 5 Jahren folgt dann ein sechsmonatiger Aufenthalt an einem unserer anderen inländischen Standorte.

Am Ende des fünften Jahres

Sounding über die voraussichtliche Assoziierung

Am Ende des fünften Jahres findet ein Sounding über die voraussichtliche Assoziierung statt, und nach insgesamt sechs Jahren folgt die Entscheidung über die Aufnahme in die Partnerschaft.

Nach insgesamt sechs Jahren

Entscheidung über die Aufnahme in die Partnerschaft

Während des gesamten Zeitraums

Regelmäßige Gespräche mit den Partnern

Während des gesamten Zeitraums machen regelmäßige Gespräche mit den Partnern den erreichten Leistungsstand transparent und unterstützen Sie bei der Herausbildung Ihres persönlichen Profils.


Unterstützung für verschiedene Tätigkeiten

Unterstützung bei der Promotion

Unterstützung bei der Ausbildung zum Fachanwalt/Steuerberater

Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen


Ausbildungsprogramme

Ein Kern dieser Ausbildung ist das Rotationsprinzip: Unsere Associates werden für jeweils 18von zwei Partnerinnen oder Partnern betreut und lernen dabei unterschiedliche Arbeitsstile, Mandatstypen und Tätigkeitsschwerpunkte kennen.

Wir fragen selbstverständlich vor dem Einstieg nach dem gewünschten Rechtsgebiet. In diesem Bereich arbeiten unsere Associates dann mit verschiedenen Partnern zusammen – und haben zudem die Möglichkeit, im Rahmen der Rotation einen anderen Bereich zu testen, je nachdem, was zur eigenen fachlichen und persönlichen Entwicklung passt.

Der Alltag bei Hengeler Mueller ist international geprägt. Auslands-aufenthalte schulen das Verständnis für andere (Rechts-)­Kulturen. Daher ermöglichen wir während des Referendariats und der wissenschaftlichen Mitarbeit Arbeitserfahrungen im Ausland: Zweimal im Jahr bieten wir einer Gruppe von Referendarinnen und Referendaren die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Station bei Hengeler Mueller ein dreiwöchiges Short-Term-Secondment bei Slaughter and May in London zu absolvieren und die englische Rechtskultur und Tätigkeit in einer englischen Großkanzlei kennenzulernen.


Auslandsmöglichkeiten

Der Alltag bei Hengeler Mueller ist international geprägt. Unsere Mandanten agieren global, und entsprechend international ist unsere Arbeit, oft in Teams mit Anwälten aus einer Vielzahl von Jurisdiktionen. Ein großer Teil unserer Mandatsarbeit findet auf Englisch statt. Wer noch nicht für einen längeren Zeitraum im englischsprachigen Ausland studiert oder gearbeitet hat, verbringt als Associate neun bis zwölf Monate bei einer Kanzlei unseres internationalen Netzwerks oder bei einem Mandanten, etwa in New York oder London, oder in einem unserer Auslandsbüros. Diese Auslandsstage ist fester Bestandteil des Karrierewegs bei Hengeler Mueller.
Wir haben regelmäßig Anwältinnen und Anwälten aus allen Teilen der Welt bei uns, die ein Secondment bei Hengeler Mueller verbringen. Wir arbeiten in einem Netzwerk von Partnerkanzleien, unseren sogenannten Best Friends-Kanzleien. Unsere Best Friends in Europa sind BonelliErede in Italien, Bredin Prat in Frankreich, De Brauw Blackstone Westbroek in den Niederlanden, Slaughter and May in Großbritannien und Uría Menéndez in Spanien und Portugal. In Brüssel und London teilen wir uns sogar die Büros mit unseren Best Friends.
Außerdem ermöglichen wir während des Referendariats und der wissenschaftlichen Mitarbeit Arbeitserfahrungen im Ausland. 


Weiterbildung Anwälte

Die Ausbildung "on the job" wird durch umfangreiche und vielfältige Fortbildungen ergänzt.
Im Mittelpunkt steht dabei die HM Akademie St. Gallen, unser maßgeschneidertes, auf fünf Jahre angelegtes Weiterbildungs-programm in Kooperation mit der Universität St. Gallen. Die dabei gesammelten Credit Points entsprechen etwa der Hälfte eines Executive MBA.
Darüber hinaus nehmen unsere Associates an internationalen Trainings mit unseren Best Friends-Kanzleien teil, etwa zu Contract Drafting oder Negotiation Skills.
An den Standorten gibt es zahlreiche Veranstaltungen zum fachlichen Austausch, vom Labor Lunch zum Tax Lunch, vom gesellschaftsrechtlichen zum öffentlich-rechtlichen Erfahrungs-austausch.
Die individuelle Fortbildung fördern wir durch Teilnahme an Konferenzen oder Lehrgängen, etwa dem Steuerberater-lehrgang.


Reisetätigkeit im Job

Sehr geringSehr hoch