JavaScript ist nicht aktiviert!
Ranking: Die besten Arbeitgeber für Juristen in Deutschland

Karrierewege & Fachbereiche

Ranking: Die besten Arbeitgeber für Juristen in Deutschland

Das Ranking des trendence Insituts hiflt Jura-Absolventen bei der Suche nach dem perfekten Arbeitsplatz

 

Oft fällt die Entscheidung, wo man sich bewerben soll, gar nicht so leicht. Arbeitgeberrankings stellen eine gute Möglichkeit dar, sich einen Überblick über die Attraktivität potenzieller Arbeitgeber zu verschaffen. Noch bevor am 25. August das mit Spannung erwartete, neue Trendence-Ranking 2014 veröffentlicht wird, stellen wir dir hier die aktuellen Top-Arbeitgeber Deutschlands vor. Natürlich halten wir dich auch über die neue Version auf dem Laufenden, sobald sie veröffentlicht wurde. Wie schneidet deine Traum-Kanzlei ab?

 

Das Trendence- Ranking

Die Studie vom Trendence Institut „Graduate Barometer Law Edition 2013“ befragt jedes Jahr deutsche Nachwuchsjuristen nach den attraktivsten Arbeitgebern. Sie basiert auf Faktoren wie Attraktivität der Arbeitsaufgaben, frühzeitigem Mandantenkontakt, persönliche Entwicklung oder Kollegialität. In mehreren Schritten äußern sich die Befragten zu den Faktoren und wählen die Arbeitgeber, bei denen sie sich mit höchster Wahrscheinlichkeit bewerben würden.

 

  • Das Ranking wird vom Auswärtigen Amt angeführt, welches speziell durch abwechslungsreiche Aufgaben und internationale Karrierewege punktet. Hingegen müssen Diplomaten damit rechnen, alle paar Jahre den Standort zu wechseln, was mit einer Familie oft schwer zu vereinbaren ist.
  • An zweiter Stelle befindet sich die Europäische Kommission, bei der speziell politisch interessierte Juristen gut aufgehoben sind. Eine gewisse Reisebereitschaft kann nötig sein, da viele Juristen in Brüssel oder Luxemburg beschäftigt werden. Das Auswahlverfahren ist anspruchsvoll, da es zahlreiche Bewerber gibt.
  • Ebenfalls auf dem zweiten Platz ist Freshfields Bruckhaus Deringer. Die Sozietät deckt so gut wie jedes Rechtsgebiet ab und Partner werden quasi ausschließlich aus den eigenen Reihen befördert. Da jedes Jahr jedoch nur eine geringe Anzahl von Partnern ernannt wird, sind die Auswahlkriterien anspruchsvoll. Das interne Ausbildungssystem von Freshfields Bruckhaus Deringer ist in der Branche renommiert.

 

 

Trendance-Ranking 2013

1

Auswärtiges Amt

2

Europäische Kommission

3

Freshfields Bruckhaus Deringer

4

Bundeskriminalamt

5

Hengeler Mueller

6

CMS Hasche Sigle

7

Gleiss Lutz Anwälte

8

Clifford Chance

9

Audi

10

BMW Group

11

Linklaters

12

Noerr

12

ZDF

14

GIZ

15

Hogan Lovells

16

Porsche

17

Deutsche Lufthansa

18

Baker & McKenzie

19

Siemens

20

White&Case

 

Was sind die wichtigsten Trends bei den besten Arbeitgebern für Juristen?

  • Der öffentliche Dienst steigt an Beliebtheit: Drei der fünf besten Arbeitgeber gehören zum öffentlichen Sektor
  • Kanzleien verlieren im Vergleich zum Vorjahr an Beliebtheit.
  • Das erwartete Einstiegsgehalt, aber auch die erwartete Arbeitszeit ist so niedrig wie seit Jahren nicht mehr. 51 Wochenstunden wollen die Berufseinsteiger arbeiten, mit 63.200 Euro Jahresgehalt.
  • Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl ihres Arbeitgebers sind für junge Juristen attraktive Arbeitsaufgaben, Kollegialität und persönliche Entwicklung. Weniger wichtig sind Gehalt, Führungsaufgaben und Jobtitel.
  • Junge Juristen schätzen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt schlechter ein, als in den Jahren zuvor. 19% der Befragten meinten, es sei schwierig, eine Anstellung zu finden.
  • Circa sieben Jahre möchten Juristen inzwischen bei ihrem ersten Arbeitgeber angestellt bleiben, zweieinhalb Jahre mehr als noch 2008.
  • Nur 29 % der Jungjuristen mit Interesse an einer Kanzleikarriere möchten später Partner werden.
  • Jeder zweite Nachwuchsjurist meint: Beruflich erfolgreich ist, wer sich seine Arbeitszeit frei einteilen kann.
  • 80 % der Befragten achten nach eigenen Angaben besonders darauf, wie glaubwürdig ein potentieller Arbeitgeber auftritt.
  • Jeder dritte Befragte sagt, das Ansehen des Richteramts entschädige für Gehaltseinbußen im Vergleich zur Kanzlei.

 

Übrigens: Einige der Top 20 Arbeitgeber sind Partner von TalentRocket! Im Kanzlei- und Unternehmensfinder findest du mehr Infos und Jobangebote.

Sieh dir auch die vollständige Studie von Trendence an!

 

08. August 2014

Ähnliche Themen


Die meiste gesuchten jurstischen Fachbereiche bei TalentRocket

Top 4 Fachbereiche bei TalentRocket

Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Gewerblicher Rechtsschutz & Geistiges Eigentum (IP), Allgemeines Wirtschaftsrecht...

weiterlesen
Steuerspürnasen - Arbeiten am Finanzgericht

Richter/-in am Finanzgericht

Ein spannender Beruf für steuerliche Spürnasen - Erfahrungen von Andrea Gold*

weiterlesen
PANDA Law - Networking Event für Juristinnen - 21.10. Frankfurt
Wie bekommt man den Titel

Fachanwalt werden?

Vorteile, Voraussetzungen und Wege zum Titel sowie Potential-Fachbereiche...

weiterlesen
Vertrag kündigen - was es zu beachten gilt - TalentRocket Karrieremagazin

Gefahrenspot Kündigung Arbeitsvertrag!

Worauf muss geachtet werden und wie das Arbeitsverhältnis richtig beendet wird...

weiterlesen
Erfahrungsbericht -Jurist Heiner Pippig  - 100 Tage als Sachgebietsleiter - Finanzamt München

"Meine ersten 100 Tage als Chef"

Erfahrungsbericht von Jurist Heiner Pippig über seine ersten Tage als Sachgebietsleiter am Finanzamt München...

weiterlesen