JavaScript ist nicht aktiviert!
Das Verwaltungspraktikum – Mehr Möglichkeiten als gedacht!

Praktikum & Berufseinstieg & Referendariat

Das Verwaltungspraktikum

Mehr Möglichkeiten als gedacht!

#Praktikum

Je nach Prüfungsordnung sind Jurastudenten bis zu drei Praktika vorgeschrieben. Eines davon kann oder muss sogar in der Verwaltung abgeleistet werden. Verwaltung klingt für viele Studenten erst einmal wenig verlockend und ruft Assoziationen mit Büroleben à la Stromberg hervor. Wie es sich letztendlich gestaltet, liegt jedoch an der Auswahl. Und das Angebot ist hier so groß, dass man mit etwas Bedacht sicher eines findet, das den eigenen Interessen entspricht.

 

Anrechnung - Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Grundsätzlich sollte vor der Auswahl eines Praktikumsplatzes zunächst vom Studenten selbst ermittelt werden, ob entsprechendes Praktikum auch den Anforderungen der jeweiligen Prüfungsordnung für praktische Studienzeiten entspricht. Wer sich hier unsicher ist, dem hilft in der Regel das Prüfungsamt - oft gibt es sogar extra Veranstaltungen zu dieser Thematik. Eine „wird schon klappen“-Mentalität ist hier fehl am Platze. Es gibt wenig ärgerlicheres als später bei der Anerkennung des Praktikums festzustellen, dass die Kriterien nicht erfüllt waren, die Zeit nahezu verschenkt und eine neue Praktikumsstelle gefunden und absolviert werden muss.

Immer anerkannt: Die Klassiker

Die Verwaltung im klassischen Sinne kann während der praktischen Studienzeit näher kennengelernt werden. Finanz-, Versorgungs- und Arbeitsämter, Forstdirektionen oder die Universitätsverwaltungen bieten sich allesamt für Verwaltungspraktika an und sind nach jeder Prüfungsordnung anerkannt.

Wenn Kindheitsträume wahr werden

Dass das Verwaltungspraktikum alles andere als langweilig sein muss, lässt sich kaum besser als an einem Praktikum bei der Polizeidirektion aufzeigen. Hier werden echte Kindheitsträume, wie im Polizeiauto mit Blaulicht zum Einsatz zu fahren, wahr. Während des Praktikums bekommt man die Möglichkeit, am geregelten Schichtdienst teilzunehmen, dem Staatsanwalt über die Schulter zu sehen und je nach Einsatzort kann man auch an richtigen Einsätzen teilnehmen. Ob und was anfällt hängt natürlich nicht nur vom Ort ab, an dem man eingesetzt wird, sondern natürlich auch vom „Glück“, dass gerade während dieser Zeit etwas Spannendes passiert - aber irgendwas ist ja doch immer los...

Wenn die Pflicht ruft

Eine weitere interessante Alternative ist die Bundeswehr. Die Kreiswehrersatzämter und die Bundeswehrverwaltung im Allgemeinen sind nämlich ebenfalls anerkannte Anlaufstellen. Besonders interessant kann diese Form des Praktikums für diejenigen werden, die vor ihrem Studium bereits bei der Bundeswehr waren. Es gibt die Möglichkeit, das Praktikum auch in Form einer Übung abzuleisten - so gibt es zur Praktikumsbescheinigung gleich noch eine gute Stange Geld als Sold dazu.

Wenn die Wirtschaft lockt

Wen es trotz Verwaltungszwang prinzipiell in Richtung Wirtschaft zieht, der braucht nicht verzweifeln. Ebenfalls anerkannt sich nämlich die Kammern, die die Schnittstellen von öffentlichem Recht zur Wirtschaft sind. Handels-, Handwerks- und Industriekammern sind genauso wie die Ärztekammer beliebte Praktikumsplätze. Sogar die deutsche Handelskammern im Ausland bieten Praktika an.

Wenn die weite Welt fasziniert

A propos Ausland: Diejenigen unter euch, die es in die Ferne zieht, nebenbei beste Noten und im Optimalfall noch eine Menge Vitamin B haben, kann es sogar bis in die deutschen Botschaften im Ausland verschlagen. Wie bereits angedeutet, sind diese Plätze aber äußerst beliebt und naturgemäß rar gesät. Früh bewerben schadet prinzipiell schon nie, hier ist es aber absolut unerlässlich. Für diejenigen die einen Platz ergattern können gibt es dafür aber einen seltenen Einblick in die Arbeitsweisen in einem Konsulat und einen Auslandsaufenthalt obendrauf.

Wenn es in die Politik zieht

Auch die Politik lässt sich nicht lumpen und bietet Gruppenpraktika in den Kreisverwaltungen, dem Landtag und sogar im Bundestag an. Gleiches gilt für entsprechende Fraktionen in Land- und Bundestag. Wem die nationale Politik nicht reicht, der kann auch noch eine Stufe darüber gehen und in die Verwaltung der EU schnuppern. Sowohl die Vertretungen der Länder bei der EU als auch die EU Kommission in Brüssel selbst bieten hierfür Plätze an.

 

Diese Liste ist natürlich nicht abschließend, sollte aber bereits überzeugende Argumente dafür liefern, dass ein Verwaltungspraktikum beileibe nicht langweilig werden muss.
Wenn man es genau nimmt, stehen einem bei kaum einem anderen Praktikum mehr Türen offen. Wer sich früh und möglichst breit aufgestellt bewirbt, der hat beste Aussichten auf interessante Wochen als Gegenpol zum theoretischen Teil des Jurastudiums.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Zum Referendariat ins Ausland

Beamtenwitze und ihre Wahrheit

Arbeitgeberprofil: Bayerische Steuerverwaltung

 

23. April 2016

Ähnliche Themen


Mandantenaquise leicht gemacht - Jura Knigge Teil 3

Mandanten-Knigge Jura - Teil 3

Leitfaden, wie die Akquise funktioniert...

weiterlesen
Welches Gehalt kann man wirklich als Jurist fordern in der Gehaltsverhandlung?

Welches Einstiegsgehalt kann man wirklich fordern?

Was man als Jurist im Gehaltsgespräch verlangen kann und was realistisch ist...

weiterlesen
Meine Verwaltungsstation - Koblenz Rechtsamt - Karriere Magazin TalentRocket

Verwaltungsstation Rechtsamt - Erfahrungsbericht

Stefanie Förster über Stadtrechtsausschusssitzungen und Arbeitsalltag...

weiterlesen
Prag - Auslandssemster im Jurastudium

"Meine praktische Studienzeit in Prag"

Die Arbeit als Jurastudent in einer tschechischen Kanzlei...

weiterlesen
als Anwalt Arbeit und Leben in Einklang bringen? Möglich? - TalentRocket Karriere-Magazin

Work-Life-Balance in Kanzleien?

Realität oder unrealistische Wunschvorstellung?

weiterlesen
Gehalt richtig verhandeln - Karriere-Magazin Talentrocket

Wie verhandle ich mein Gehalt?

Tipps und Tricks für erste und spätere Gehaltsverhandlungen...

weiterlesen