Die besten Apps für Juristen - TalentRocket

Verfasst von Laura Hörner. 

Die besten Apps für Juristen

Diese Apps für Juristen helfen bei der Examensvorbereitung

Mühsam Karteikarten schreiben und stundenlang in Gesetzestexten blättern? Klar, beides gehört irgendwie zum Jurastudium dazu – und jeder hat eine andere Methode, sich juristisches Wissen anzueignen. Wenn es aber um die Examensvorbereitung geht, dann ist jedes Mittel recht, um möglichst schnell möglichst viel Wissen in den Kopf zu bekommen. Da es heutzutage praktisch für alles eine App gibt, ist es nicht verwunderlich, dass auch zur Prüfungsvorbereitung immer mehr Jurastudierende zum Handy greifen. Und zwar aus gutem Grund: Es gibt zahlreiche Jura-Apps, die dich zuverlässig auf dem Laufenden halten und das Abfragen von klausurrelevantem Wissen fast schon zum Kinderspiel machen. Einige dieser Apps möchten wir dir hier vorstellen.

Anki

Mit Anki lässt sich (zumindest laut Aussage der Entwickler) so ziemlich alles lernen: Von einer neuen Sprache bis hin zu Gitarrengriffen. Auch wenn du kein Rockstar werden, sondern lediglich dein Examen bestehen möchtest, solltest du diese App auf jeden Fall berücksichtigen. Mit einem Karteikartensystem kannst du deinen Stoff strukturieren und deutlich effizienter und schneller lernen als mit herkömmlichen Lernmethoden.

Besonders praktisch ist, dass du beim Lernen mit den digitalen „Karteikarten“ nicht nur Text nutzen kannst, sondern auch Bilder und Audio. So kannst du die App an deinen Lerntyp anpassen. Falls du zu den Optimierern zählst: Anki erlaubt es dir, deinen Lernfortschritt auszuwerten und erkennt sogar, welche Karteikarten du schon draufhast und welche du besser nochmal wiederholen solltest. So sparst du wertvolle Zeit.

Repetico

Anders als Anki ist die App Repetico speziell auf Jurastudierende ausgerichtet. Mit dieser Anwendung kannst du überall und auch ohne Internetverbindung deine digitalen Karteikarten durchgehen (deine Karten kannst du mit allen Geräten synchronisieren). Sogar im Team zu lernen ist mit Repetico gar kein Problem – die Karten sowie die Lernerfolge lassen sich mit anderen Nutzern teilen und ihr könnt euch über die App miteinander austauschen. Praktisch: Es lassen sich auch Multiple-Choice-Fragen erstellen.

Wenn du keine eigenen Karten erstellen möchtest, dann gibt es auch die Möglichkeit, Kartensätze von Fachverlagen zu kaufen und diese zu nutzen.

Jurafuchs

„Hip hip, Jura!“: Jurafuchs wirbt damit, Jura besonders verständlich zu machen. Die App ist praxisnah und bezieht sich auf die aktuelle Rechtsprechung, sodass du dich damit perfekt auf das Examen vorbereiten kannst. Im Gegensatz zu Repetico und Anki handelt es sich bei Jurafuchs nicht um eine Karteikarten-App, stattdessen bekommst du hier eine Auswahl aus über 20.000 Fällen und Übungen, mit denen du dein Wissen unter Beweis stellen und deine Kenntnisse nach und nach vertiefen kannst. Dabei geht es letztendlich darum, dass du ein tiefgreifendes Verständnis und ein Gefühl für die richtige Herangehensweise entwickelst. Die Denkarbeit nimmt dir die App zu Glück nicht ab, allerdings gibt sie dir wichtige Hintergrundinformationen und Klausurhinweise.

juris Nachrichten

Immer auf dem neuen Stand zu sein, was die aktuellen Entwicklungen im Rechtsbereich angeht, ist für dich als Jurastudenten nicht nur interessant, sondern kann auch für die Prüfungsvorbereitung äußerst wichtig sein. Um keine aktuellen Nachrichten zu verpassen, solltest du auf deinem Smartphone Platz für die juris Nachrichten App machen, welche dich rund um die Uhr auf dem Laufenden hält. Besonders praktisch: Wenn du möchtest, kannst du dir mithilfe eines Filters nur noch die Rechtsgebiete anzeigen lassen, die für dich relevant sind.

Zusatztipp: Der BGH Newsletter

Die neusten Entscheidungen des Bundesgerichtshofs direkt auf dein Handy: Mit dem BGH Newsletter verpasst du keine wichtigen Rechtsprechungen mehr. Du kannst dich ganz einfach hier dafür anmelden!

Du möchtest potenzielle Arbeitgeber kennenlernen?

Diese Events helfen dir beim Networking!

→ Alle Events im Überblick

LX Gesetze

Schnell mal ein Gesetz nachschlagen, ohne in die Bibliothek zu gehen? Das funktioniert mit der App LX Gesetze, wo du online und offline auf über 1.100 Gesetze und Verordnungen unter anderem im BGB, StPO, GG, StVO und ArbGG zugreifen kannst und so die wichtigsten Gesetzestexte einfach in deiner Hosentasche hast. Ein Algorithmus hilft dir dabei, dass du im Handumdrehen das findest, was du suchst, und eine einfache Navigation macht das „Blättern“ besonders einfach.

 

Ob du eine App suchst, die du als Ergänzung zur Prüfungsvorbereitung nutzen kannst oder ob du einfach Gesetzestexte immer griffbereit haben und sofort über neue Entwicklungen in der Rechtsprechung informiert werden möchtest: Es gibt sicherlich auch für dich die passende Jura-App. Probiere einfach aus, mit welcher der Anwendungen du am besten zurechtkommst!

Was sonst noch bei der Vorbereitung auf's Examen hilft? Praxiserfahrung.

Je mehr Theorie Du in der Praxis anwenden konntest, desto leichter gelingt Dir das Büffeln für's Examen. Ob Praktikum oder Werkstudent:innen-Tätigkeit: Mit TalentRocket findest Du Gelegenheiten, praktische Erfahrungen zu sammeln.

Lege Dir noch heute ein kostenloses Profil an!