JavaScript ist nicht aktiviert!
Statistiken zu juristischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern

Statistiken

Statistiken zu juristischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern

Überraschende Facts auf einen Blick grafisch dargestellt...

 

In der 2. Auflage unserer "Statistik des Monats" zeigen wir euch überraschende Facts, Zahlen und Abbildungen zu den juristischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, Unterschiede zwischen Frauen und Männern bei der Arbeitgebersuche sowie die höchsten Gehälter für Juristen der Arbeitgeberarten. Auch wie sich die Zahlen der Jura Absolventen, Referendare und Berufseinsteigern im Laufe der Jahrzehnte verändert haben, ist erstaunlich. 

Jetzt als PDF downloaden

 

EINSTIEGSGEHÄLTER

 

Die juristischen Gehälter steigen immer weiter an. Die Höchstgehälter im Überblick. 

Höchste Gehälter Jura Arbeitgeberarten - 2017

Großkanzleien wie z.B. Kirkland & Ellis International LLP, Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP und Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP zahlen derzeit 125.000€ zzgl. Bonus.

Mittelständische Kanzleien wie z.B. P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater mbB ziehen ebenfalls nach auf bis zu 125.000€ abhängig von der Qualifikation.

Kanzleiboutiquen zahlen derzeit bis zu 110.000€, wie z.B. Gütt Olk Feldhaus Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB.

Unternehmen, wie z.B. die Audi AG zahlen bis zu 85.000€ als Einstiegsgehalt.

Im öffentlichen Sektor startet man mit knapp 50.000€.* 

 

KANDIDATEN BEI DER SUCHE

 

Die Verteilung von Frauen und Männern nach dem Interesse an der Arbeitgeberart.

Prozentuale Verteilung Frauen und Männer bei der Arbeitgebersuche

 

JOBARTEN

 

Für diese Jobarten interessierten sich die Juristen. 

Prozentuale Verteilung Jobsuchen Juristen nach Jobart

Eine Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter wird bei den Jobsuchenden Jura-Studenten mit 35% am häufigsten abgefragt. Danach folgt das Interesse der Juristen an einer Tätigkeit als Rechtsanwalt mit 23% . Auch die Suche nach einem Praktikum liegt mit 21% auf Platz 3. der Top Suchen. Referendar-Stellen liegen mit 12% noch vor den Suchanfragen zu Stellenanzeigen für Diplomjuristen bzw. Paralegal-Jobs.

Jetzt nach aktuellen Jura Stellenanzeigen suchen

 

ENTWICKLUNG

 

So hat sich die Anzahl der Rechtsreferendare bis hin zu den Berufseinsteigern in den letzten Jahrzehnten verändert.**

 

Entwicklung Anzahl Jura Absolventen, Rechtsreferendare und Berufseinsteiger

Im Jahre 2002 waren es noch 22.742 Rechtsreferendare. 2016 hingegen ist diese Anzahl um 36% gesunken und zwar auf 14.585. Auch die Assessoren-Anzahl lag im Jahre 1996 deutlich mit 10.689 über der Anzahl 8.658 im Jahre 2015 (-20%).
65% der Berufseinsteiger sind zwischen 25 und 34 Jahre alt. Jeder zehnte ist dabei über 34 Jahre alt.

 

Entwicklung zugelassene Rechtsanwaeltinnen 1970 bis heute 2016

Vergleich zugelassene Rechtsanwältinnen 1970 zu 2016*** 

 

 

Wenn nicht anders angegeben, basieren die Statistiken auf Website-Analyse-Daten von TalentRocket Zeitraum: 01.11.2016 - 31.10.2017 Umfang: ca. 621.000 analysierte Online-Besuche von Juristen
*A13, Stufe 1, abweichende Gehälter je Bundesland, ggf. zzgl. Familienzuschlag etc.
**Ausbildungsstatistiken des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz
***Bundesrechtsanwaltskammer

 

Auch interessant:

 

04. Dezember 2017

Ähnliche Themen


Umfrage Patentrecht unter Jurastudenten - Fachbereich bekannt?

Patentrecht - Unbekannt oder unbeliebt unter Juristen?

Wir sind dieser Fragestellung in einer Umfrage auf die Spur gegangen....

weiterlesen
Statistik des Monats September 2017 - TalentRocket

Der JURA-Arbeitsmarkt in Zahlen

Erstaunliche Infos zum juristischen Arbeitsmarkt in Deutschland präsentiert von TalentRocket

weiterlesen