JavaScript ist nicht aktiviert!

Bayerische Steuerverwaltung

Karriere Kontakt
Claudia-Holtkamp
Claudia Holtkamp
Odeonsplatz 4
80539 München
089/2306-2349 E-Mail Zur Website

Die Bayerische Steuerverwaltung ist das finanzielle Rückgrat des Staates.

Neben regionalen Finanzämtern in jedem Landkreis bietet auch die Mittelbehörde (Landesamt für Steuern) mit Standorten in München, Nürnberg und demnächst Zwiesel interessante Einsatzmöglichkeiten.

Für herausragende Juristen/innen kann auch eine Tätigkeit am Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat in Frage kommen.

Schließlich eröffnen sich an den beiden Finanzgerichten in München und Nürnberg Wechselmöglichkeiten in die judikative Gewalt. Jede Tätigkeit ist anders, alle sind sie vielfältig.

25.07.2017

Bayerische Steuerverwaltung

Juristin oder Jurist - Bayerische Steuerverwaltung

25.07.2017

Bayerische Steuerverwaltung

Juristin oder Jurist - Bayerische Steuerverwaltung

Fachbereiche

  • Allgemeines Wirtschaftsrecht
  • Öffentliches Recht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Verwaltungsrecht

Fachbereiche nach Standort

München

  • Allgemeines Wirtschaftsrecht
  • Öffentliches Recht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Verwaltungsrecht

Standorte national

Internationale Mandate

weniger mehr

Anzahl Jurist/innen

550

Schon gewusst?

Häufig treffen sich die Juristen/innen eines Amtes oder einer Region zu geselligen „Stammtischen“.

Renommierte Mandate

Unterliegen dem Steuergeheimnis

Mein Arbeitstag

Neueinstellungen Jurist/innen

Neueinstellungen:
40

Mandantenkontakt Berufseinsteiger

weniger mehr

Reisetätigkeit im Job

gering hoch

Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Anwaltspersönlichkeit

Wirtschaftliches Verständnis – Entscheidungsfreude – Offen für Neues

Weiterbildung Anwälte

Karrierewege

Ausbildungsprogramme

Nach Wunsch Sonderausbildung in der Betriebsprüfung oder Steuerfahndung.

Einstiegsmöglichkeiten

  • Allgemeines Wirtschaftsrecht
  • Öffentliches Recht
  • Steuerrecht
  • Strafrecht
  • Verwaltungsrecht

Standorte Referendariat

  • Bayernweit alle Finanzämter

Stationen

  • Wahlstation

Referendarplätze p.a.

unbegrenzt

Arbeitszeit Referendare

gering hoch

Vollzeit unter Berücksichtigung anderer dienstlicher Verpflichtungen. Es ist Verständnis für eine sorgfältige Examensvorbereitung vorhanden.

Praxisnahe Ausbildung

gering hoch

Übernahmewahrscheinlichkeit

gering hoch

Gehalt Referendare

Keine zusätzliche Vergütung

Referendarspersönlichkeit

Offenheit ist das wichtigste Merkmal erfolgreicher Referendare und Referendarinnen in der Steuerverwaltung. Sie durchlaufen vielfältige Bereiche des Finanzamts. Je neugieriger Sie sind, desto mehr werden Sie an steuerrechtlichen Kenntnissen, methodischem Arbeiten und vom Behördenalltag mitnehmen.

Highlights

Arbeiten an echten und schwierigen Fällen, in denen es für den Staat und den Steuerpflichtigen oft um viel Geld geht. In der Steuerfahndung und Vollstreckung können Sie ihr juristisches Wissen praktisch einsetzen.

Examensorientierte Ausbildung

Kontakt fürs Referendariat

Finanzamt ihrer Wahl.

Senden Sie Bewerbungen bitte direkt an das Finanzamt ihrer Wahl.

Stimmen aktueller und ehemaliger Referendare

Gehalt Anwälte 1. Jahr

36.000 € (netto)

Im Detail abhängig von Berufserfahrung, Familienstand und Kinderzahl

Gehalt Referendare

Keine zusätzliche Vergütung

Zusatzleistungen

Sozialversicherungsrechtliche Regelungen (z. B. Beihilfe)

Gehaltsstruktur Partner

Beispielsweise Gehalt eines Leiters eines Finanzamts (A 16, Endstufe, verheiratet) von 56.000 € (netto)

Corporate Social Responsibility

Die Steuerverwaltung ist per se für die Gemeinschaft tätig.

Sabbatical

Möglich im Wege einer Anspar- und einer dementsprechenden Teilzeit- bzw. Freistellungsphase (vgl. Art. 88 Abs. 4 BayBG).

Unsere Werte

Die bayerische Steuerverwaltung arbeitet leistungsfähig, effizient und sparsam. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewältigen täglich das komplexe deutsche Steuerrecht. Damit tragen sie zum Gemeinwohl bei, denn Steuern kommen allen zugute.

Urlaubstage

30 Tage

Tatsächliche Arbeitszeit

gering hoch

Frauenanteil

PartnerINNEN 37%

BerufseinsteigerINNEN 53%

Arbeitszeitmodelle

Voll- und Teilzeit möglich, ebenso Eltern- und Pflegezeit sowie Telearbeit