Öffentlicher Sektor
altText
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat

Über

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat


Renommierte Mandate

Unterliegen dem Steuergeheimnis


Internationale Mandate

Sehr geringSehr hoch

Schon gewusst

Häufig treffen sich die Juristen/innen eines Amtes oder einer Region zu geselligen „Stammtischen“.




Mein Arbeitstag

Erhalten Sie hier Einblicke in den typischen Arbeitsalltag von unserer Sachgebietsleiterin Sarah Schwarzmayr im Finanzamt Amberg.

07:00 Uhr

Ich bin wie fast jeden Morgen gegen 7 Uhr am Finanzamt. Den Arbeitsbeginn kann ich mir frei einteilen, da ich persönlich aber eher eine Frühaufsteherin bin, fange ich lieber früh morgens an.

07:15 Uhr

Der Tag beginnt meist mit der Bearbeitung von Akten, die vom Vortag noch liegen geblieben sind. Oftmals handelt es sich um einzelne Rechtsfragen im Rahmen von Einspruchsverfahren oder der Freigabe von Steuerbescheiden.

09:00 Uhr

Heute findet unser wöchentliches Meeting mit dem Amtsleiter und den anderen Sachgebietsleitern statt. Wir besprechen die aktuellen Themen im Amt. Dort besteht auch immer die Möglichkeit, sich über Problemfälle bei der Personalführung oder fachlicher Art auszutauschen.

10:00 Uhr

Die Post kommt! Ich sehe die eingegangene Post durch und mache vereinzelt bereits Anmerkungen. Bei kritischen Schreiben vermerke ich, dass Rücksprache zu halten ist.

10:30 Uhr

Ich verteile die Post im Sachgebiet. Dabei habe ich immer ein offenes Ohr für die Belange meiner Mitarbeiter und suche das Gespräch mit ihnen.

10:30 Uhr

In diesem Zusammenhang werden auch schwierigere Fälle besprochen oder solche, die ich aufgrund der Dienstvorschriften mitzeichnen muss.

13:00 Uhr

Die Nachmittage gestalten sich ganz unterschiedlich. Ich bin sowohl für Mitarbeiter als auch für Steuerpflichtige und deren Steuerberater erreichbar, sodass sowohl Besprechungen als auch ausführliche Telefonate meinen Arbeitstag bestimmen.

16:00 Uhr

Feierabend! Normalerweise schaffe ich es gegen 16.00 Uhr aus dem Amt. Manchmal sind auch Überstunden notwendig, diese bekomme ich aber in Form von Freizeitausgleich wieder erstattet.