JavaScript ist nicht aktiviert!

Referendariat Jura
Berlin

EINSTELLUNGSTERMINE

Zulassungstermine:

Jeweils zum ersten Arbeitstag im
Februar
Mai
August
November

Zulassungsfristen:

Mind. 2 Monate vor dem gewünschten Einstellungstermin

Alle Fristen sind Ausschlussfristen. Sie gelten auch dann, wenn das Ende der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag fällt.

UNTERHALTSBEIHILFE

1038,50 Euro brutto monatlich

ggf. Familienzuschlag

AUSBILDUNGSGERICHTE

  • Zu jedem der 4 Einstellungstermine stehen ca. 170 – 180 Ausbildungsplätze zur Verfügung
  • Das Ausbildungsgericht ist immer das Kammergericht Berlin
  • Wunschstandort beim Referendariat Berlin schwer möglich

Prognose über die Wartezeit (Stand: 1. November 2013)

  • Bewerber mit einer Gesamtpunktezahl von mind. 10 Punkten bei der ersten juristischen Prüfung: keine Wartezeit
  • Bewerber, die die erste juristische Prüfung in Berlin abgelegt haben: 7 Monate
  • Sonstige Bewerber, die keinen Härtefall darstellen: 13 Monate
  • Begünstigungen: Bewerber die min. 6 Monate im Zivil- oder Wehrdienst waren oder ein freiwilliges soziales Jahr absolviert haben starten bereits mit einer fiktiven Wartezeit von 6 Monaten und werden daher eher berücksichtigt

BEWERBUNG UND BEWERBUNGSVERFAHREN

  1. Bewerbung für das Rechtsreferendariat Berlin (d.h. Zulassungsantrag und erforderliche Unterlagen) an die Präsidentin des KG Berlin schicken
  2. Die Ausbildungsplätze werden nach folgendem Schlüssel vergeben:
    1. 20% an Bewerber mit einer Note beim 1. Staatsexamen von über 10 Punkte
    2. 10% an Bewerber, auf die die Härtefallregelung zutrifft (d.h. (chronische) Krankheit, Pflege eines erkrankten Familienmitglieds, Verfahrensfehler im Prüfungsverfahren, schwere Behinderung mit Studienort Berlin)

      Von den restlichen Plätzen gehen:
    3. 80% an Bewerber, die das 1. Staatsexamen in Berlin geschrieben haben
    4. 20% an sonstige Bewerber
  3. Wenn du dich mit dem Zeugnis über die staatliche Pflichtfachprüfung bewirbst, musst du das Prüfungszeugnis über die Schwerpunktbereichsprüfung bis zum Ende des auf den Tag der mündlichen Prüfung folgenden Hochschulsemesters nachreichen
  4. Solltest du bis zum Einstellungstermin keinen Zulassungsbescheid erhalten, musst du davon ausgehen dass deine Bewerbung nicht berücksichtigt wurde
  5. Der Ausbildungsplatz für das Rechtsreferendariat in Berlin muss innerhalb einer 10-wöchigen Annahmefrist bestätigt werden. Stell daher sicher, dass du schriftlich, telefonisch sowie per E-Mail erreichbar bist. Unterbleibt die Rückmeldung zweimal, wirst du komplett aus der Bewerberliste gestrichen.

Restplätze: wegen der hohen Nachfrage meist nicht verfügbar

UNTERLAGEN

  • Beglaubigte Kopie des Zeugnisses über das Bestehen der ersten juristischen Staatsprüfung
  • Ausgefüllter und unterschriebener Antrag auf Aufnahme in den juristischen Vorbereitungsdienst und ausgefülltes und unterschriebenes Personalblatt für Referendare
  • ein aktuelles Lichtbild in Passbildgröße (auf der Rückseite mit Namen versehen)
  • Unterschriebener, tabellarischer-maschinenschriftlicher Lebenslauf
  • Personalausweis oder Pass ggf. mit Aufenthaltstitel in beglaubigter Kopie
  • Führungszeugnis für eigene Zwecke nicht älter als 6 Monate bei Einstellung
  • Ggf. Heiratsurkunde bzw. Lebenspartnerschaftsurkunde mit Angabe der Namensführung (beglaubigte Kopie)
  • Ggf. Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk (beglaubigte Kopie)
  • Ggf. Geburtsurkunde(n) des Kindes/der Kinder (beglaubigte Kopie)
  • Ggf. Nachweis über Schwerstbehinderung oder Gleichstellung (beglaubigte Kopie)
  • Ggf. Nachweis über die Ableistung von Wehr-, Zivil- oder Ersatzdienst (beglaubigte Kopie)
  • Ggf. Urkunden über die Verleihung akademischer Grade (beglaubigte Kopie)
  • Ggf. Urkunden über die Ernennung ins Beamtenverhältnis und ggf. auch Entlassungsurkunden aus dem Beamtenverhältnis

ABLAUF UND INHALT

Dauer: 24 Monate

  1. Zivilstation (4 Monate): Einführungslehrgang, dann Zuweisung und Ausbildung bei einem ordentlichen Gericht in Zivilsachen und wöchentlicher Unterricht in einer AG mit 3 Klausuren
  2. Strafrechtstation (3,5 Monate): Einführungslehrgang; dann Zuweisung und Ausbildung bei einem Staatsanwalt und wöchentlicher Unterricht in einer AG mit 3 Klausuren
  3. Verwaltungsstation (3,5 Monate): Einführungslehrgang; Ausbildung bei einer Kommunalverwaltung oder einer anderen Behörden und wöchentlicher Unterricht in einer AG mit 3 Klausuren. Eine Zuweisung an die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer (DHV) ist auch möglich.
  4. Rechtsanwaltsstation (9 Monate): Einführungslehrgang; Ausbildung bei einem selbst gesuchten Anwalt, oder bis zu 3 Monate in der Rechtsabteilung eines Unternehmens und Unterricht in einer AG inkl. Klausurenkurs. Auch hier kann man sich der DHV zuweisen lassen.
  5. Wahlstation (4 Monate): einmonatiger Einführungslehrgang, Ausbildung kann unabhängig vom gewählten Berufsfeld gewählt werden

Mögliche Schwerpunkte des Rechtsreferendariat in Berlin:

Rechtsberatung, Zivilrechtspflege, Strafrechtspflege, Verwaltung, Wirtschaft, Arbeit und Soziales, Europäisches und internationales Recht

AUSLANDSAUFENTHALT

  • In der Wahlstation möglich

Anlaufstellen:

  • Auslandshandelskammern, ausländische Rechtsanwaltsvereinigungen
  • Organisationen der EU
  • Auslandsvertretungen des Auswärtigen Amtes

2. STAATSPRÜFUNG

  • 7 Klausuren:
    2 Zivilrecht
    2 Strafrecht
    2 Öffentliches Recht
    1 Klausur nach Wahl in einem der drei Bereiche
  • Am Anfang des 20. Ausbildungsmonats des Rechtsreferendariats (d.h. im letzten Monat der Rechtsanwaltsstation)
  • Inhalt: Urteile oder andere gerichtliche Entscheidungen anfertigen oder aus anwaltlicher Sicht Sachverhalte begutachten und den Mandanten daraufhin beraten 
  • Ort: Berlin, Cottbus, Frankfurt (Oder), Neuruppin, Potsdam

Mündliche Prüfung

  • Im 25. Ausbildungsmonat des Referendariats (d.h. nach der Wahlstation)
  • Inhalt: Aktenvortrag mit anschließendem Vertiefungsgespräch und Prüfungsgespräch (umfasst alle Fächer, ähnlich zur mündlichen Prüfung des ersten Examens)
  • Ort: Berlin

Termine

Für 2016 wurden noch keine Termine veröffentlicht.

Ansprechpartner

Frau Sockel, Tel.: 030/9013-3666 (schriftliche Prüfung)
Frau Hingst, Tel.: 030/9013-3667 (mündliche Prüfung)

Klausuren Tipps für das Rechtsreferendariat in Berlin

  • Kostenloser Juris Zugang in den Bibliotheken des Kammer- und Landesgerichts
  • Klausurhinweise zu Problem und wiederkehrenden Fehlern in den Stoffgebieten Zivilrecht, Strafrecht und Verwaltungsrecht
  • Online-Klausurenkurs mit 14-tägigen Examensaufgaben und Aufgabentexten, eine Lösungsskizze wird jeweils eine Woche nach Veröffentlichung der Aufgaben bereitgestellt
  • Korrektur von Internetklausuren des Kammergerichts Berlin durch Klausursteller oder AG-Leitern um 10€ pro Klausur

Notenstatistik

Für 2014 wurden noch keine Daten veröffentlicht.

Notenverbesserung

  • Wann: in der übernächsten Prüfung bezogen auf den Monat, in dem die mündliche Prüfung stattfand (z.B. mündliche Prüfung im Februar – Verbesserungsversuch im Juni)
  • Wie: schriftlich innerhalb von 2 Monaten nach Ablegen der mündlichen Prüfung beantragen
  • Gebühr: 600 Euro
  • Ausnahmen: 
    Verzicht auf Fortsetzung des Verbesserungsversuchs innerhalb von 15 Wochen nach der schriftlichen Prüfung: Gebühr ermäßigt sich auf 400 Euro
    Rücktritt vom Verbesserungsversuch vor Beginn der Klausuren: Gebühr ermäßigt sich auf 100 Euro
    Nicht-Bestehen des Verbesserungsversuchs: Gebühr ermäßigt sich auf 400 Euro

WICHTIGE LINKS

  • Formulare für das Zulassungsverfahren zum Vorbereitungsdienst in Berlin können hier heruntergeladen werden.
  • Das Anmeldeformular und Informationen zur Notenverbesserung findest du hier.

Berlin

ca. 4,4 Mio.

ca. 720 Referendare

1

1

je nach Note und Herkunft


I. - Berlin
II. - Berlin

OLG Berlin
Präsidentin des Kammergerichts,
Dezernat VI - Referat für Referendarangelegenheiten
Salzburger Straße 21-25
10825 Berlin-Schöneberg
Ansprechpartner: Sachbearbeiterin Frau Schulz

Nach oben