Die wahren Gehälter der Juristen - Großkanzleien

Was verdienen Volljuristen 2019 beim Berufseinstieg in einer Großkanzlei?


veröffentlicht am 14.01.2019

 

Rechtswissenschaften gehören zu den beliebtesten Fächern an deutschen Unis. Um die 10.000 Jura-Absolventen schließen das Studium jährlich ab, und entsprechend groß ist der Andrang auf Großkanzleien, welche mit einem hohen Einstiegsgehalt für Juristen locken. Doch wie hoch genau ist das Gehalt aktuell tatsächlich bei Großkanzleien? Heute wird das Geheimnis gelüftet!

 

Ein wichtiges Kriterium für den Wunscharbeitgeber ist für viele Jura-Absolventen das Gehalt. Hier siehst du das Gehalt einiger Großkanzleien im direkten Vergleich. Alle Angaben beziehen sich auf das Bruttojahresgehalt:

 

Gehalt für Juristen beim Berufseinstieg - Großkanzleien

Gehalt für Juristen beim Berufseinstieg - Großkanzleien

GÖRGGehalt

  1. Jahr bis € 90.000 - 100.000
  2. Jahr bis € 95.000 - 105.000
  3. Jahr bis € 100.000 - 110.000

 

Beiten BurkhardtGehalt

  1. Jahr bis € 90.000 + Bonus 

 

Taylor WessingGehalt

  1. Jahr € 100.000 + optionaler Leistungsbonus
  2. Jahr € 100.000 + optionaler Leistungsbonus
  3. Jahr € 110.000 + optionaler Leistungsbonus

 

Simmons & SimmonsGehalt

  1. Jahr bis zu € 110.000

 

Osborne Clarke Gehalt

  1. Jahr € 80.000
  2. Jahr € 80.000
  3. Jahr € 90.000

 

Weil, Gotshal & Manges Gehalt

  1. Jahr € 115.000 - 125.000

 

Norton Rose Fulbright Gehalt

  1. Jahr € 95.000-105.000, ab Einstufung als Middle Associate Teilnahme am Bonus-System

 

Hengeler Mueller Gehalt

  1. Jahr € 110.000; 120.000 mit LL.M

 

Kirkland & EllisGehalt

  1. Jahr € 131.000 plus Bonus
  2. Jahr € 136.000 plus Bonus
  3. Jahr € 146.000 plus Bonus

 

Allen& Overy Gehalt

  1. Jahr € 120.000
  2. Jahr € 125.000
  3. Jahr € 130.000

Clifford Chance Gehalt

  1. Jahr € 120.000
  2. Jahr € 125.000
  3. Jahr € 130.000

Orrick Gehalt

  1. Jahr € 110.000 + Bonus bis € 20.000
  2. Jahr € 115.000 - 120.000 + Bonus bis € 20.000
  3. Jahr € 120.000 - 127.500 + Bonus bis € 20.000

Freshfields Bruckhaus Deringer Gehalt

Sehr attraktive Vergütungsmodelle

 

Gleiss Lutz Gehalt

  1. Jahr € 110.000 - 120.000
  2. Jahr € 110.000 - 120.00
  3. Jahr € 130.000

Linklaters Gehalt

  1. Jahr € 120.000
  2. Jahr € 130.000 
  3. Jahr € 130.000 + 20.000 Bonus

Hogan Lovells Gehalt

  1. Jahr € 110.000 - 120.000 + Bonus bis € 15.000
  2. Jahr € 115.000 - 125.000 + Bonus bis € 15.000
  3. Jahr € 120.000 + 128.000 + Bonus bis € 15.000

Oppenhoff & Partner Gehalt

  1. Jahr € 100.000
  2. Jahr € 107.000 
  3. Jahr € 115.000

P&P Pöllath & Partners Gehalt

  1. Jahr € 105.000 - 125.000 je nach Qualifikation
  2. Jahr € 110.000 - 130.000 je nach Qualifikation
  3. Jahr € 115.000 - 135.000 je nach Qualifikation

Baker & McKenzie. Gehalt

  1. Jahr €  bis 120.000
  2. Jahr € 110.000 - 125.000 
  3. Jahr € 115.000 - 135.000 + Prämie bis € 10.000

Skadden, Arpes, Slate, Meagher & Flom Gehalt

  1. Jahr € 125.000
  2. Jahr € 135.000
  3. Jahr € 145.000 


GreenbergTraurig Gehalt
 

  1. Jahr € 110.000 - 120.000

Watson Farley & Williams Gehalt

  1. Jahr € 100.000
  2. Jahr € 106.000
  3. Jahr € 112.000 


Bird & BirdGehalt
 

  1. Jahr bis zu € 110.000


Sidley AustinGehalt
 

  1. Jahr € 125.000
  2. Jahr € 130.000
  3. Jahr € 140.000 
White & CaseGehalt
  1. Jahr € 120.000
  2. Jahr € 125.000
  3. Jahr € 130.000 

 

Wieviel bleibt netto von Brutto für mich übrig?

Das kommt natürlich auf die persönlichen Umstände an. Hast du Kinder, bist du gesetzlich oder privat versichert, in welchem Bundesland lebst du? Zur Orientierung ein Beispiel für dich:

  • 30-jährige Juristin/Jurist
  • Gehalt von € 90.000 brutto jährlich 
  • Keine Kinder, ledig
  • Steuerklasse 1
  • Kirchenmitglied
  • Gesetzliche Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung
  • Bundesland Bayern

Das Nettogehalt bei diesem Beispiel würde € 48.964,51 netto jährlich betragen und somit € 4.080,38 netto im Monat.

Brutto-Netto-Berechnungen wurden mithilfe von Brutto-Netto-Rechner angestellt.

 

Wie komme ich zu einer Großkanzlei?

Das Gehalt bei Großkanzleien ist überdurchschnittlich, doch solche Gehälter gibt es natürlich nicht ohne entsprechende Leistungen. Mindestens 60 Wochenarbeitsstunden sind oft die Regel, und bei den meisten Großkanzleien haben nur Bewerber mit mindestens der Note „vollbefriedigend“ in beiden Staatsexamen eine Chance. Darüber hinaus wird ein LL.M. aus dem Ausland gern gesehen, und Zusatzqualifikationen wie Englischkenntnisse oder relevante Auslandsaufenthalte können vorteilhaft sein.

 

Welches Einstiegsgehalt du als Volljurist wirklich fordern kannst erfährst du hier

 

Welche Großkanzleien sind als Arbeitgeber empfehlenswert?

Du möchtest dich über weitere Großkanzleien und deren Vergütung informieren?
Hier geht es zu allen Infos, die du wissen musst im Überblick

 

Großkanzlei interessiert dich nicht? Du möchtest lieber in...

...eine Boutique Kanzlei

...eine Mittelständische Kanzlei

...ein Unternehmen?

 

Bewirb dich mit deinem kostenfreien Profil auf von dir ausgewählte Stellenangebote

 


Auch interessant:

 

Juristische Arbeitgeber, Jobs oder Events. Exklusiv für Mitglieder!

Mit der 1-Klick Bewerbung kannst du dich in sekundenschnelle bei den Arbeitgebern bewerben.

Hat dir der Artikel gefallen? Feedback geben



Talente haben sich auch diese Artikel durchgelesen:

Fachbereiche & Karrierewege

Kriminologe - Ein Beruf made in Hollywood?

Mit Jurastudium zum Kriminologen werden?

Fachbereiche & Karrierewege

So innovativ sind diese Kanzleien!

Hier wird die Zukunft selbst in die Hand genommen

Fachbereiche & Karrierewege

Ist die Justiz überlastet?

Wie ist es um die Karrierechancen als Jurist in der deutschen Justiz bestellt?